1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Franz Bardon

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von PrOmeTheuS, 15. Oktober 2006.

  1. PrOmeTheuS

    PrOmeTheuS Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Habe mir die Bücher "Der WEg zum wahren Adepten" und "Die Praxis der magischen Evokation" von Franz Bardon gekauft!

    Wer von Euch hat Erfahrungen mit Bardons Lehren und wie hat er euch auf eurem Weg geholfen?

    Wäre sehr an euren Berichten interessiert!

    Es grüßt Euch

    PROMETHEUS
     
  2. Ma-di

    Ma-di Guest

    hast du etwa Zweifel?
     
  3. PrOmeTheuS

    PrOmeTheuS Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Österreich
    Hallo Tyrael!

    Nein, Zweifel würde ich dass nicht nennen. Habe nämlich schon viel gutes über die Lehren von Bardon gehört und würde mich einfach für die Erfahrungen von anderen interessieren. Außerdem denke ich dass der Erfahrungsaustausch von Gleichgesinnten eine gute Methode ist, um die Anleitungen und Übungen möglicherweise noch effektiver zu gestalten.

    Hast du denn schon einmal etwas von Franz Bardon gelesen?

    Liebe Grüße!

    CHIRON
     
  4. Ma-di

    Ma-di Guest

    Ja hab alle drei Bücher durchgelesen :)
    aber ich bezweifle das dir hier einer seine Erfahrungen sagen wird :)
    wegen dem Schweigen!
     
  5. alianian

    alianian Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    106
    Hab die Bücher vor etwa zwanzig Jahren weiter geschenkt. Außer dem Adepten noch eines oder zwei, so weit ich mich erinnere. Dass man nichts weitererzählen dürfte, ist mir nicht erinnerlich. Das Schweigen als Praxis issja was anderes, als Geheimniskrämerei.:)

    BTW: Weiß jemand, wie ich trotz neuer Mailaddi einen alten Nick wiederbekomme? Hab das PW verschmissen...
     
  6. PrOmeTheuS

    PrOmeTheuS Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Aha, interessant! Um was für ein Schweigen handelt es sich denn dabei? Ich meine, ist es etwa verboten über die Erfahrungen von Bardons Büchern zu reden? :dontknow: Hört sich irgendwie seltsam an....

    Naja, falls das so ist, werde ich mich halt einmal selbst hinter diese Bücher klemmen ...

    Wäre trotzdem froh wenn jemand, der nicht zum Schweigen verdonnert wurde, über seine Erfahrungen berichten würde.

    ThAnX! :weihna1

    PrOmeTheUS
     
  7. Ma-di

    Ma-di Guest

    Schweigen: Dies ist wahrscheinlich die am wenigsten verstandene der "vier Säulen". Manche verstehen sie als Anweisung, niemals ein Wort über Magie oder die eigene Erfahrung damit zu verlieren, doch so ist sie nicht gemeint. Wenn dies der Fall wäre, warum hätte Bardon dann schreiben und lehren sollen, wie er es tat? Als Wurzel geht das Schweigen zwei Probleme an: das eigene Ego und die Heiligkeit magischer Erfahrungen. Mit dem Teil des menschlichen Egos, der die Anerkennung anderer sucht, muss von jedem Schüler der Magie gerungen werden. Hier ist Schweigen über die Natur und das Ausmaß der eigenen magischen Erfahrungen und Fähigkeiten sehr praktisch. Wenn wir anfangen damit anzugeben wie allmächtig wir sind, dann nähren wir den Hunger dieses Egos und wir werden von unserem höheren Ziel abgelenkt. Das Wahren unseres Schweigens in dieser Beziehung wahrt uns davor, unser Ego aufzublasen und macht es uns viel einfacher mit ihm umzugehen. Auch wert, angemerkt zu werden, ist, dass magische Erfahrungen einer äusserst intimen, persönlichen Natur sind. Ihre Intimität wird leicht verletzt wenn wir Details dieser Erfahrungen mit anderen teilen. Solch eine Verletzung verringert die Wichtigkeit dieser Erfahrungen und erweist dem Schüler einen Bärendienst. Ich persönlich habe kein Problem damit, über magische Ansätze zu sprechen, niemals jedoch lege ich die geheimen Details meiner eigenen Erfahrungen. Ich habe dies für meinen eigenen Aufstieg als vorteilhaft empfunden, und empfehle auch dir, es so zu halten. Diese Art von Schweigen baut eine sehr mächtige Ladung von Intimität in deinen Erfahrungen auf, die nicht auf andere Weise erreicht werden kann.

    von www.abardoncompanion.com

    Vllt. meinst du aber nur die Erfahrungen ob das alles klappt und stimmt was da steht dann muss ich mit ja beantworten :)
     
  8. Ma-di

    Ma-di Guest

    Also was mir in meiner Erfahrung so aufgefallen ist, das viele seine Lehren als dogmatisch finden was ich beim besten Willen nicht verstehen kann denn die Mindestanforderungen von 5min sind ein Witz :) somit kann jeder ganz schnell nach oben kommen. Das Problem ist das viele nicht meditieren wollen und keine Selbsterkenntnis machen sondern nur an Fähigkeiten interessiert sind und deshalb verdonnern sie das Buch von Bardon und fangen mit Frater VD oder irgendeinem anderen an aber wahre Magie fängt bei der Meditation an und Magie wegen dem Ego ist keine Magie sondern nur Spielen was viele nunmal wollen, leider...
    Was geradezu tödlich ist, ist das viele deshalb den wahrhaftigen Sucher von Bardons Lehren abbringen wollen das ist aber berechtigt um ihn zu "testen"
    denn nur der Wahre geduldige zähe Schüler wird am Ende die erste Sprosse der Leiter besteigen können. Also nimm dir mein Rat zu herzen und lass dich von niemanden von Bardons Lehren abbringen!
     
  9. PrOmeTheuS

    PrOmeTheuS Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Österreich
    Grüß dich Tyrael!

    Vielen Dank für deine Antwort! Das mit dem Schweigen ist für mich nun verständlich!

    Wollte allerdings nur wissen, ob die Lehren von Bardon euch weitergebracht haben und ob die Übungen effizient sind!? Möchte euch natürlich keine Details entlocken :)

    Dass sich viele die Bücher von Frater VD kaufen liegt ganz bestimmt daran dass sich viele nicht wirkliche ernsthaft mit diesem Thema beschäftigen wollen und wie du selbst sagst, ihr Ego stärken wollen. Habe auch gehört dass Frater VD seine "Schüler" absichtlich manipuliert um sie zu testen. Anscheinend brachte er damit einige schon auf den völlig falschen Weg. Vor allem arbeitet er ja eher mit schwarzer Magie, oder?

    Bardon ist mir einfach vom Gefühl her sympathischer und ich glaube dass er einer der besten Autoren auf diesem Gebiet ist!

    Und dir haben die Bücher in dem Fall sehr geholfen, stimmts? Habe schon ein wenig im Inhaltsverzeichnis gelesen und finde die verschiedenen Themen sehr interessant. Bei manchen Dingen habe ich jedoch so meine Zweifel wie z.B sich Unsichtbar machen. Aber mal sehen...

    LG

    PROMETHEUS
     
  10. PrOmeTheuS

    PrOmeTheuS Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    ... und danke für den guten Link!

    LG

    PROMETHEUS
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen