1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Franz Bardon - Weg zum wahren Adepten - Auflagenvergleiche

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Astreos, 18. April 2015.

  1. Astreos

    Astreos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2013
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    Heute habe ich mich wieder an das Buch gesetzt und mir ist da im Theorieteil doch ein Unterschied aufgefallen den ich jetzt erst gemerkt habe. Auf dem Computer hatte ich nämlich eine ältere Auflage des Buches bei der bspw. beim Abschnitt der Mentalebene eine leichte Veränderung (mit großen Auswirkungen) gemacht wurde.

    Im Buch (7. Auflage, Bauer Verlag) heißt es auf Seite 46:
    "Nur die Auffassung eines Gedankens im Mentalkörper bedarf durch das Bindeglied der mentalen und astralen Matrize, die in der Gesamtform an Zeit und Raum gebunden sind, einer gewissen Zeitspanne, um sich dieses Gedankens bewusst zu werden."

    In älteren Auflagen heißt es jedoch:

    "Nur die Auffassung eines Gedankens im Astralkörper bedarf durch das Bindeglied der Astralen- und grobstofflichen Matrize, die in der Gedankenform an Zeit und Raum gebunden ist, einer gewissen Zeitspanne, um sich dieses Gedankens bewusst zu werden."

    Ich bin in diesem Falle etwas verwirrt und würde gerne wissen welche der beiden Aussagen genauer ist (an alle, die sich mit Bardon beschäftigen).

    Dies könnte vielleicht gleich auch als Thema dienen, in dem (falls jemand ältere und/oder Auflagen besitzt) gewisse Aussagen auch abgleichen können.

    MfG,
    Astreos.
     
  2. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857


    Astreos ich sags nicht gern - man könnte das in jeder erdenklichen Weise umschreiben weils egal ist. astral, mental, substral.
    Das ist kein Scherz von mir. Wenn du dir die beiden Versionen anschaust (und noch eigene dazustellst wie du lustig bist) wirst du merken (wenn du dich hoffentlich nicht schon zu tief eingelesen/gehirngewaschen hast), dass es leider ohnehin UNSINN ist. 'Leider' deshalb, weil man von einem erwachsenen Mann erwarten hätte können, dass er anders seine Langeweile bekämpft - als Bücher zu schreiben - die nicht nur wertlos sondern zusätzlich heillos verwirrend (vor allem auch für junge Menschen) sind.


     
  3. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Rot und noch eine Spur größer käme noch besser. :LOL:
     
    Heidi Marley gefällt das.
  4. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    danke! (psss...)
     
  5. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.316
    Ort:
    -
    Nach meinem Dafürhalten ist die erste Aussage korrekter.
     
  6. whiterabbit

    whiterabbit Guest

    Werbung:
    Mental ist das neue Astral - erfrischend und ganz Neu auch ohne Zucker! :ROFLMAO:

    Aus psychologischer oder neurologischer Sicht reflektiert das Gehirn und interpretiert seine Umwelt. Da der Mensch reflexive Fähigkeiten hat kann er in Ursache und Wirkung auch ein magisches Weltbild hineininterpretieren. Kostet schließlich nichts und wenn man nichts gelernt hat kann man sich trotzdem Meister nennen. :rolleyes:
     
  7. Astreos

    Astreos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2013
    Beiträge:
    25
    Schön, das du mir das jetzt erzählt hast. Während du (und vielleicht noch andere) es für Unsinn halten, halte ich es für richtig und arbeite auch seither mit diesem System, mit Erfolg. Also so ganz unsinnig scheint es also nicht zu sein. Falls du meinen Eingangstopic nicht richtig gelesen hast, habe ich auch nur explizit jene angesprochen, die mit Bardon arbeiten. Du scheinst das nicht zu tun, und machst für mich sogar den Anschein, dass du Bardons Buch noch nie zur Hand hattest bzw. nie gelesen hast. Sollte dies nämlich der Fall sein, hast du eigentlich kein Recht darüber was zu kritisieren oder gar soweit zu gehen und als wertlos oder verwirrend zu bezeichnen. (Bardon hat dazu auch genau die Begriffe definiert) Daher interessiert es mich also nicht, ob das für dich Unsinn, Schwachsinn, Pseudo, Gehirnwäsche oder was auch immer ist. Das System funktioniert für mich und mehrere andere. Und ehrlich gesagt habe ich keine Lust jetzt mit irgendwelchen neunmal Klugen Weisen hier zu diskutieren, welches System nun sinnig oder unsinnig ist. Das kann nämlich jedermanns eigene Sache sein. Ich arbeite mit Bardon, du arbeitest mit was anderem. Fertig. Aber bitte versuche dann nicht die Themen zu stören, die sich mit einem Weltbild befassen, dass dir nicht passt oder dir als unsinnig erscheint. Würde ich nämlich jetzt mitdiskutieren, wäre das in etwa vergleichbar mit einer Diskussion welche Religion nun Recht hat oder nicht. Kurzum: Es führt zu nichts zu debattieren. Wenn du unbedingt Bardon kritisieren willst, mache bitte dafür ein neues Thema auf und bringe ein paar gute Argumente mit. Aber das Thema hier ist kein Diskussionsthema.

    Aber gibt es dafür auch eine hermetische Begründung? Wenn man davon ausgehen kann, dass die ersteren Auflagen sich an das Manuskript von Bardon halten, wäre es ja schon ziemlich wichtig zu begründen, warum man Bardons ursprüngliche Aussage (wenn sie schon damals nicht schon irgendwie verändert wurde) verändert hat. Die Astralebene ist an den Raum gebunden, die Mentalebene dagegen ist raum- und zeitlos. Die erste Aussage würde also keinen Sinn machen, denn wie soll Raum und Zeit herrschen wenn astral nur Raum beinhaltet, aber mental keines von beiden? Die zweite Aussage klingt dagegen logischer, da astral Raum beinhaltet und die grobstoffliche Ebene beide Aspekte (sowohl Raum als auch Zeit) aufweist. Allerdings würde das dann noch nicht erklären warum hier von zwei verschiedenen Körpern die Rede ist. Mögliche Erklärung: (für mich), Der Astralkörper steht ja (nach Bardon) für das "sinnliche", "wahrnehmbare" auch "emotionale" (gleichzeitig auch das fühlende, wachende Bewusstsein) und könnte also doch passen, denn es ist tatsächlich richtig, dass eine gewisse Zeitspanne vergehen muss, bis ich mir eines gewissen Gedankens "bewusst" werde, es also in meiner Wahrnehmung erscheint und ich diesen dann geistig wahrnehme. Und auch das oben genannte (grobstofflich und astral) passt. Also finde ich die Aussage in der älteren Auflage logischer. Dennoch wünschte ich mir, dass noch ein anderer hermetisch Praktizierender vielleicht seine Begründung dazu abgibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2015
  8. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857

    Das war ziemlich lang, Astreos :)
    'Erfolg' ist nicht automatisch ein Hinweis auf was Gutes oder Richtiges. Und was du als Erfolg bezeichnest - da weißt du selber dass der fraglich ist.
    Ich bin so frei und sage ab und zu, dass WER NOCH HALBWEGS BEI TROST IST nicht unbedingt in die Esoterik reinfallen muss, weil
    es weihnachtsmännischer Humbug ist. Eine Religion für Hausfrauen die es bunter wollen... Und weil 'Erwachsene' das tun, glauben junge Menschen da müsse was dran sein.
    Und das find ich nicht gut, Astreos.

     
  9. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    ahja, und freilich hab ich den Bardon gelesen :sick: du MagierJohnny :) was red ich denn (und substral kommt da drin nicht vor. tust du eh den körper bürsten?!)
     
  10. Setech93

    Setech93 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2013
    Beiträge:
    162
    Werbung:
    @Astreos
    Schau doch einfach auf den kabbalistischen Lebensbaum.
    Oder aber, was mir wichtiger erscheint, Du machst Dich unabhängiger ;)

    LG
     
    Mipa gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen