1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fragen zur Synastrie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Smaragdengel, 31. Oktober 2010.

  1. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Hi

    Bis wieviel Grad kann man, eurer Erfahrung nach, in der Synastrie Aspekte von den Transsaturniern zu persönl. Planeten gelten lassen? Bin mir bei 4 Grad nicht mehr sicher ob das noch gilt...

    Gibt es da nochmal einen größeren Orbis zu Sonne und Mond?

    Und wieviel Grad gibt ihr den Konjunktionen zu den Halbsummen?

    Danke im Voraus :)
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    Hallo smaragdengel,

    allgemein halte ich es so, nicht mehr wie 4 Grad, das ist schon viel,
    bei Sonne Und Mond da kannst du schon bis 6° gehen.

    Die Halbsummen würde ich wieder enger nehmen, 1°-2 °

    Aber ich schau sowieso immer erst den engsten Aspekt an und gehe dann weiter nach aussen.

    LG
    flimm
     
  3. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Würd mich auch generell interessieren wie groß der zulässige orbis bei aspekten ist.
    Mein vater hat zum beispiel sonne in wassermann auf 8 grad, ich hab sonne in löwe auf 3 grad. gilt das noch? also als opposition.
    Wobei ich glaub es reicht schon dass es eh schon in oppositions zeichen ist, also selbst wenn es keinen aspekt geben würden, wären die beiden sonnen eh schon im clash weil in oppositions zeichen, aber was spielen dann aspekte noch für eine rolle???
     
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    dein Vater hat also seine Sonne auf deiner Saturn/Mond Konjunktion, 3°5` entfernt das reicht doch schon, damit also auch die Opposition zu deiner Sonne .
    Diesen Aspekt halte ich für geltend.
     
  5. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Ja auch auf meiner Mond-Saturn Konjunktion in Wassermann dann, klar.
    Ich finds irgendwie witzig, in meiner familie hat jeder aspekte zwischen den sonnen untereinander. :D
     
  6. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Was ist wenn meine VE eine konj zu seiner SO-MK konjunktion hat

    von meiner VE zu seiner SO sinds 4°, aber zu seinem MK 9°
    gilt die Verbindung zum MK trotzdem, weil ja seine so und mk eine "Einheit" bilden?
     
  7. Freigeist2012

    Freigeist2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.539
    Hey Smaragdengel :)

    diese Frage hab ich mir auch kürzlichst gestellt.
    Bin selbst zu dem laien schluss gekommen das man den Orbis dann max. 1 - 2 grad größer zu dem weitesten Objekt ansetzen kann.

    Als Orbis nehm ich maximal 3 - 5 Grad, beim AC 6 Grad.
    Manche nehmen sogar 10 Grad wie ich sah, bei Sonne - Pluto wurde die Konjunktion auf 9,41 Grad noch gerechnet, was ich aber bisl viel finde.
    Berichtigt mich wenn ich falsch liege.

    In dem thread Saturn auf Radix Pluto is auchn interessanter Link von Christel zu den Orben,


    noch eine andere Frage von mir eingeworfen.

    spielen die Häuser in der Synastrie eine große Rolle? also welche Planeten man in das Haus des anderen packt, beispielsweise Saturn bei mir in 10 pack ich bei ihr in 7. Womit ich mir auch gleich auch dies Häuserherrscher system näherbringen will.
    Kurz gefragt: sind das Spürbare bzw. wichtige Faktoren häuserübergreifend?

    Hab bislang Synastrien nur über die Aspekte und Planeten in den / zu den Häusern gedeutet aber noch nicht Häuserüberfreifend, jetzt möcht ich das mit einbeziehen, sowie die Aspekte zwischen AC und MC / IC usw, fand darüber aber noch gar nichts weiter, hörte nur das diese Aspekte gewichtig sind, beispielsweise hab ich in einer vorliegenden Synastrie ein MC trigon MC aber weis noch nichts damit anzufangen.

    Hat dazu jemand tipps oder denkanregungen zu, oder kennt Lektüre die ich mir darüber in kenntnis setzen kann?

    Grüße

    Freischnauze
     
  8. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.204
    Hallo Freischnauze,

    ich habe "Das große Synatriebuch" von Frank Felber.
    Da werden im ersten Teil die Planeten in den Häusern des anderen gedeutet und im 2. Teil die Aspekte. Was ich das Besondere daran finde, ist dass es immer eine positive und eine negative Beschreibung gibt, da ja auch jede Beziehung etwas ist, woran man arbeiten sollte, damit sie funktioniert und wächst. Weiters ist es ein schönes Beispiel dafür, dass es keine nur positive oder nur negative Seite gibt, sondern dass alles an der ganz persönlichen Einstellung dazu liegt und dass es auch bei negativen Aspekten die Möglichkeit gibt, sie in etwas Positives zu wandeln, sofern beide Partner dazu bereit sind.

    LG
    Stern
     
  9. Freigeist2012

    Freigeist2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.539
    Hallo Stern

    Das Große Synastrie buch hört sich gut an, thx dafür :thumbup:

    Das finde ich auch gut, spannungsaspekte können ja auch eine gewisse Dynamik die man zusammen vielleicht erst brauch, erzeugen.
    Auch um welche Lernthemen es sich handelt, aber da fehlen mir ja noch die Kenntnisse zwischen den Himmelspunkten, bei den Aspekten und so weiter...

    Ich finde Synastrien jedenfalls hochinteressant und könnte sie manchmal Stundenlang anstarren :)

    Liebe Grüße

    Freischnauze
     
  10. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Werbung:
    1°- 1°10

    lg, Mila
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen