1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fragen zur Sigillenmagie.

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von The_Sorcerer, 14. Mai 2007.

  1. The_Sorcerer

    The_Sorcerer Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo, ich habe mich mal als ich fast 16 war mit Sigillenmagie mich eine kurze zeitlang beschäftigt. Inzwischen bin ich 20 und ich habe wieder mit Sigillenmagie beschäftigt. Zu mir, ich bin schwer ADS betroffen. Also bei mir ist das sehr stark.

    Zu meinen Fragen.

    Hat ADS nicht einen Vorteil für Magie ? Weil man braucht sozusagen keine Drogen, weil man eh schon high die ganze Zeit ist.


    Im Englischen ist es ja I WILL. Das kann im Deutschen nicht nur mit ICH WILL sondern ICH WERDE übersetzt werden.

    Schreibt ihr Sätze mit ICH WILL oder ich WERDE ? Ich mache es jetzt mit ICH WERDE und ich habe das Gefühl, dass es viel effektiver ist als mit ICH WILL.

    Ich persönlich verbrenne die Sigille nicht und mache mir auch keinen Kopf sie so schleunigst wie möglichst zu vergessen. Die Sigillen sind da überall aufgehängt wo ich die Meiste Zeit bei mir im Zimmer bin und sie immer unterbewusst kurz mitkriegen muss. Die Sigillen kleben sogar am unteren Monitorrand bei mir ^^. Und wie macht ihr das ? Macht ihr es auch so ?

    Und ich würde gerne eure persönlichen Erfolge mit Sigillenmagie hören. Hat es euch was gebracht oder nicht ? Hat es gewirkt bei euch ?
     
  2. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Kann ich nicht sagen, ob das ein Vorteil ist. Kenne nur die eine Seite (kein ADHS).

    Bei Spare heißt es eigentlich: I DESIRE

    Wenn es so besser bei Dir klappt, ist doch egal was andere dazu sagen. Da gibt es kein richtig oder falsch.

    Halte ich für eine der besten Methoden um die Sigil einzuspeisen! Ja, mache ich auch meistens so, es sei denn für das Ziel der Operation eignet sich eine andere Methode besser.

    Jo, hat meistens was gebracht. Nicht immer.
     
  3. The_Sorcerer

    The_Sorcerer Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Berlin
    Das ist ja echt extrem krass. So schnell hatte ich Erfolge noch nie. Ich habe damit zu schnell aufgegeben. Jetzt habe ich letze Woche wieder damit angefangen und es scheint zu klappen. Das ist echt verrückt. Vielleicht habe ich ein Talent auf einmal für sowas ?
     
  4. a418

    a418 Guest

    Hi,

    ich glaube: ja. Ist ein Verdacht, denn ich schon länger habe. Das hängt ein bisschen damit zusammen, dass ein ADSler alles sozusagen mit sich in Verbindung bringt...


    "I will" heisst niemals Ich will, aber die Formulierung "Ich werde" halte ich sogar für recht gut, weil man damit den implikativen Zweifel umgeht.
    Ist auch eine bessere Formulierung im Sinne von NLP ;)

    Grüsslis

    a418
     
  5. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    ADS - MAGIE: meiner meinung nach haben ads-ler, wie man sie nennt, einen leichteren zugang zur magie ... sie tun sich leichter zu sich selbst zu finden ... sind kritisch und sind sich ihrer selbst doch manchmal mehr bewußt ... ihre höheren chakren sind meist aktiver bzw. wirkt sich das ja auf alles aus ... denken fühlen und handeln - also wenns nach mir ginge KLARER vorteil ja - aber es heißt nicht daß andere sewegen es unbedingt schwerer haben ...

    "high die ganze zeit"...:weihna1 ... ja das leben kommt mir auch wie ein trip vor

    WOLLEN ODER WERDEN: ich habs mit "ich will" gemacht wobei ich mir bewußt das mein wille folgen hat und nicht blos ein wunsch ist ... der am nächsten tag wieder weg ist ... auf die tiefe des ziels kommt es meistens an ...wie tief es sich abdrückt... bzw. eindringen kann um zu bleiben
    ...hätte ich jetzt die wahl .. finde ich "werden" besser
    weil "ich will" beinhaltet weniger die gegenwart. bei "ich werde" kann die veränderung bereits jetzt geschehen... werden ist ein weg... währen ich will mehr an ein plötzliches wunder (auch schön) erinnert

    verbrennen oder immer wieder wahrnehmen also meine stärkste hatte ich wo aufgehängt wo ich täglich 10 mal vorbeilief .. nach einer woche sah ich sie nicht mehr ... nahm sie nurmehr unterbwußt war ... ich lies sie ca. ein jahr wirken ..danach montierte ich sie ab ... und eine woche später trat es ein was ich bearbeitete - zufällig :zauberer1
    ich glaub wenn man die symbole nicht mehr wahrnimmt - hat man losgelassen und es kann sich entfalten


    lg vom liber
     
  6. OoROSAoO

    OoROSAoO Guest

    Werbung:
    ich hab mal eine doofe frage, hab da ja keine ahnung ;)

    wieso wollen oder werden? wieso nicht: es ist, ich bin?
     
  7. Frater 543

    Frater 543 Guest


    Geht theoretisch auch. Kann aber sein, dass da eine wichtige Instanz im Köpfchen sagt, "Nee, wieso? Ist nicht so!" Könnte dann also noch schwieriger zu verwirklichen sein, als eine Formulierung, die einen zukünftigen Zeitpunkt einbezieht.
     
  8. OoROSAoO

    OoROSAoO Guest

    hmmm....

    ok, wenn ich mal kurz eure these (die ich ja nicht wirklich kenne) überfahre, dann behaupte ich, dass das unterbewusstsein hier eine entscheidene rolle spielt und einen gegenwärtigen zustand in form eines satzes leichter zur manifestation bringt als einen zustand, der sich irgendwann in der zukunft abspielen soll.
    (wow, ein echt langer satz :weihna1 )
    da diese sache auch mit loslassen zu tun hat, dürfte es im kopf, unserem supertollen verstandesapparat, eh keinen weiteren widerspruch geben.

    was sagt ihr dazu?
    mich interessiert das!

    gruss
    rosa
     
  9. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    da ist was dran,
    kommt glaub ich auch auf das ziel an ... ob es schon existieren kann oder erst geschaffen werden muss ... oder sich entwicklen muss...

    im endeffekt eine sache, inwieweit der verstand einem ins handwerk pfuscht ... würd ich sagen ...

    lg vom liber
     
  10. NichtsSagend

    NichtsSagend Guest

    Werbung:
    wobei... stellt man sich das ziel nicht als ist- zustand vor? also weiß mein verstand doch dann theoretisch, was er tun soll oder nicht? das schwierigere daran finde ich, das unterbewußtsein zu überzeugen von dieser neuen möglichkeit, die sich da auftut. denn nur, wenn es das glaubt, was ich möchte, wird es sich manifestieren können.
    für mich ist es ebenfalls leichter zu sagen, diese sache IST.
    lg*
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen