1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fragen zur Astrologie...

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Sternschen, 24. August 2009.

  1. Sternschen

    Sternschen Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Lavanttal
    Werbung:
    Ich wills wissen/können *gg* die Astrologie zu verstehen...

    Bin ja immer auf der Suche nach etwas Neuen interessanten und habe ich glaub fast jeden eurer Beiträge studiert was ihr da überhaupt schreibt. Bin ja Kinesiologin und helfe bzw. begleite Menschen täglich die sich ändern wollen/tun etc... und es ist faszinierend hierbei festzustellen das man einfach so ist wie man ist und das dieses Fachgebiet mir auch in meiner Arbeit mit Kin & Bachblüten weiter helfen könnte...

    Jedenfalls hab ich mir gestern ein Test Programm runter geladen und hab alle Anfälle dazu bekommen weil da seh ich mich überhaupt nicht hinaus - auch nicht mit Hilfen von ein paar Internetseiten - ich zuck da aus... und bin sicher 3 Stunden in dem Fall bei meinen Sternzeichen gesessen welches ich ja kontrollieren kann. Hab eure Beiträge gleichzeitig studiert - und wow mein Lob an euch alle - so was kompliziertes hab ich in meinem Leben noch nie gesehen.

    Meine Frage dazu - kann man sich das selbst beibringen?
    Habt ihr Kurse besucht - hab einen um 3800€ gefunden (normal?) :tomate: - & welche?
    Kann mir jemand einen Kurs Empfehlen oder ein Institut?
    Schaff ich das sonst mit Büchern - wenn ja mit welchen???
    Wenn jemand davon Ahnung hat vielleicht weiß jemand jemanden in meiner Nähe Graz/Klagenfurt?
    Auf keinen Fall will ich mir ein Programm kaufen - wo ich die Antworten von dem bekomme.
    Wenn irgendjemand in meiner Nähe wohnt und mir ein Grundstockwissen beibringen kann würde ich auch gerne kommen und mit demjenigen als Ausgleich Kinesiologisch arbeiten oder natürlich bezahlen.

    Sommerliche liebe Grüße
    von da Silke :D
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.729
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalo strnchen,

    was meinst du, ob man sich die astrologie beibringen kann, oder redest du von der sonnenstand-astrologie, von den sog. "sternzeichen"?

    shimon
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi Sternschen!

    Also ich schreib jetzt ganz ungeniert und nur wie ich das selbst für mich erlebe und was ich sonst noch dazu meine:

    :)

    Ein Kurs, der nicht viel Geld kosten muss (ich würd bei 900 Euro die absolute Grenze ziehen), kann animieren, neugierig machen, man erhält Einblicke, und wenn man Leute kennen lernen will, kann sowas gut sein, aber das Lernen lernen...?
    da habe ich mir gedacht, lieber 300 Euro für Bücher investieren. Das habe ich damals, als ich noch flüssig war, dann auch gemacht. Aber auch aus Büchern lernt man nicht so viel.
    Es bleibt für mich dabei, wenn man Intuition als Gabe oder Ansatz schon hat und Astrologie wirklich "BE-GREIFEN" will, dass man also den richtigen Durchblick haben will, das geht nur autodidaktisch, und zwar nicht nur mit Büchern, oder ob Seminare, das ist alles nur Beiwerk. Denn es geht um die Erweckung der intuitiven Sicht auf die Energien. UND DAS DEUTEN UND DIE GANZE HERANGEHENSWEISE, DASS MAN WAS RAUS HOLT AUS DEM RADIX, MUSS SOWIESO VON ALLEINE GESCHEHEN, das kann keiner einem beibringen.
    Man wird auch Mühe haben, sich zurecht zu finden, weil die Worte der Astrologen oft auch nicht dazu geeignet sind, diese einfach sprichwörtlich zu nehmen. Oder weil manche auch ganz einfach schon mal irren in der Auslegung, - man muss sich also ein eigenes Urteil machen können, und zwar über das, was wahrscheinlich richtig ist und was richtig sein könnte, und schliesslich was wahrscheinlich weniger richtig ist. Das ist wichtiger, als man meint, diese Unterscheidungen zu treffen, wenn man weiter kommen will. Zb gibt es über Lilith tausend Meinungen, aber welche jetzt besonders essentiell ist?
    Also bevor ich den Aufsatz weiter schreibe, lade ich dich gerne ein auch meinen folgenden Artikel zu lesen oder zu überfliegen wo ich das schon mal erläutert habe. http://www.stefan-arens.de/astrologie/astrologie_lernen.html Dort auch empfehlenswerte Bücher.

    Ein Privatlehrer wäre toll, und das wäre vermutlich sehr lohnenswert, weil der Astrologe einem dann ganz speziell weiterhelfen kann auf dem Weg, aber das ist wohl noch eine Marktlücke.

    Ich schreib von Energien, weil dir das vielleicht liegt, die Astrologie so zu betrachten, als Reiki und Kinesiologin. Andere betrachten die Astrologie zB eher kombinatorisch-logisch oder empirisch usw..

    Was hattu den im Radix , was für Astrologie sprechen könnte?
    Du hast als förderlichen Aspekt im Radix ein Trigon zwischen Sonne und Urania. Urania, wasn das? Das ist der Astrologie-Asteroid, um es kurz zu sagen. Der findet sich oft bei Astrologen. Dazu steht Urania auch beim Wassermann-Jupiter , womit eine gewisse Fülle des Wissens schon mal anklingt, und eine Venus in 7, die sich für Menschen interessiert. Kalchas, ein anderer Asteroide könnte dabei am DC stehend auch einigermaßen Trends abschätzen lernen. Wer weiss, ist jedenfalls so ein leichter Bezug zur Hellsicht, bei Kalchas.
    Die Sonne steht in der Halbsumme von Mars und Chiron, und Mars in Opposition zu Neptun. Ja, da ist das Heilerische irgendwie zu erahnen bei dir.

    Samadhi und Merkur in Konjunktion: Samadhi ist der Zustand, wenn man ausklingt aus der Alltagswelt, um dann zB durch Meditation Einblicke in das Wissen zu gewinnen.
    Ja, also bleib mal dran, vielleicht entwickelt sich das bei dir.

    Ich würd aber genau drauf achten, für was ich oder für wen ich mein Geld ausgebe. Es gibt Astrologen, denen liegt auch was dran, anderen was beizubringen, und es gibt solche, die einfach nur dein Geld wollen und dir irgendeine Konsumware anbieten. Wenn du also auf Seminare aus bist. Als Zwillinge Sonne in 9 kann ich mir vorstellen, dass einem das aber auch reizt. Frank Felber kenne ich, der in Graz arbeitet und es auch drauf anlegt, dass jemand was begreift so weit ich das beurteilen kann. Aber ich weiss nicht, ob er noch Seminare gibt. Adresse: http://www.jupiter-uranus.com

    Vielleicht kannst du mal schauen, ob in deiner Umgebung irgendwo Astrologen sind, auch solche die es nur lernen wollen. Ein bisschen ins Profil der Foren schauen, da kann man einfach mal anfragen, ob man Interesse hätte sich mal zu treffen, vielleicht öfter zu treffen (wenn es grad die Wellenlänge ist). Usw.

    Letztendlich: Bücher vermitteln meiner Meinung nach den besten Anreiz, aber nicht nur eines bitte, sondern nachdem man sich einen Überblick verschafft hat: die 100 oder 300 Euro lohnen sich, um mal in die Breite zu gehen. Es gibt jede Menge gebrauchte Bücher. Motto: Statt 1 (neu) nimm 2 gebraucht. :) Den Überblick kriegt man freilich erst nach einigen Monaten rumlesens, und ein gutes Buch noch: Astrologie Lexikon von Daniela Weise bei Bassermann, das gibt es eigentlich günstig und hat mir als ANFANG gut gedient.
    Dann, mit den Büchern , versuchen sich einen Eindruck des Horoskops zu machen, es ist deshalb lohnend mehrere Deutungstexte (!) zu ein und demselben Faktor zu haben, damit man sich reinlesen und rein arbeitem kann in die KONSTELLATION. Ganz nützlich: Öfter mal die Radice von Freunden deuten (vor allem ohne denen was davon zu sagen; also in der Hinterhand für sich). Transite beobachten und in der Vergangenheit durchgehen. Ist alles meine Meinung.

    Gute oder schlechte Astrologen als Autoren - das wäre noch wichtig. Wenn du willst, schick mir ne PN, ich schreib dir das im geheimen, weil ich keinen öffentlich schlecht reden will. Wäre jedenfalls eh meine eigene Ansicht.



    LG
    Stefan
     
  4. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Jö schau, a Madl ausm Lovendol…

    Leider bin ich etwas "aus der Gegend weggezogen", aber ich kann dir grundsätzlich die "Kombination der Gestirneinflüsse" (KdG) von Reinhard Ebertin empfehlen. Gerade mit seinem etwas medizinischen Hang gibt's hier ein paar Querverweise, die dir auch fachlich helfen könnten. Das selbe gilt für Michael Roscher's "Astrologie und Psychosomatik" und ebenfalls von Roscher "Das Astrologiebuch: Berechnung, Deutung, Prognose". Damit wären wir immer noch unter 100 Euro und viel mehr braucht der Start kaum. Der Rest ist ohnehin dein Interesse und deine Zeit, die du in das Studium verwendest.

    Und wenn's nimmer weiter geht, gibt's ja das Forum hier :)

    Viel Spaß in jedem Fall.
     
  5. Sternschen

    Sternschen Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Lavanttal
    nein alles das ganze Programm das was ihr hier schreibt... Radix, Häuser, Häuserspitzen etc... sorry die meisten Wörter kann ich gar nicht auswendig schreiben ;) & diese Linien was weiß ich was die überhaupt bedeuten...

    Bis ich gecheckt habe warum ich Zwilling bin hats schon gedauert *lach*

    lg Silke
     
  6. udohs

    udohs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Silke,
    wenn Du möchtest sende ich Dir eine CD mit der vollständigen astrologischen Grundausbildung - von der manuellen Horoskopberechnung bis zur Herrscherlehre.

    Kosten: Freiwilliger Betrag zur Unterstützung unseres astrologischen Arbeitskreises.

    Bei Interesse bitte Nachricht an : diversion@gmx.de

    Gruß

    Udo
     
  7. paeriz83

    paeriz83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Sternschen,

    ich hab nie einen Kurs besucht.. weil ich es auch genoßen habe, für mich alleine,mehr und mehr zu verstehen um was es geht. Foren sind natürlich sehr hilfreich um Theorie in Praxis umzuwandeln und ein paar Tipps von erfahreneren Usern zu bekommen.

    Allerdings, solltest du auf die Bücher achten die du liest, es gibt verschiedene astrologische Schulen, also Richtungen, und so kann es mitunter sehr verwirrend sein, wenn man sich wahllos für verschiedene Bücher entscheidet.
    Michael Roscher kann ich für den Einstieg in die Astrologie aufjedenfall auch empfehlen !

    Liebe Grüße und viel Glück :)

    Paeriz
     
  8. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Hallo Silke,

    ohne konkrete Empfehlungen zu geben:
    - Es gibt viele Bücher
    - Es gibt viele Netz-Seiten
    * die die Verwendeten Begriffe erklären.
    * die Deutungsvorschläge geben.

    Wie ich es sehe:
    - Es wird viel Quatsch erzählt
    - Es wird kaum Wahrheit erzählt
    - Es gibt viele verschiedene den Deutungen zugrundegelegte Weltbilder
    - Es kann höchstens eines davon der Realität entsprechen
     
  9. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.729
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    shalom silke,

    ich schliesse mich grossen und ganzen zu den ausführungen von randalia an...

    du kannst natürlich strologie erleren, allerdings als "zwilling2 würde ich dir dringen raten auch kurs(e) zu beasuchen...(zwillinge sind nicht sehr diszipliniert...)

    wenn du dir wiklich ein "bild" machen willst über die astrologie (was ist astrologie? und welche arten gibt es wirklich?), dann solltest du das buch von frawley : die wahe astrologie lesen. (nach möglichkeit sogar englisch, wenn du sehr gut englisch kannst! -- es ist kein einfaches buch, aber es kann dir helfen fehler am anfang zu vermeien...)

    viel erfolg beim lernen


    shimon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen