1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fragen zu Joseph Murphy

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von schattenparker, 29. März 2008.

  1. schattenparker

    schattenparker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:

    Frage bezüglich der Umsetzung von Murphy´s Theorie

    wie soll man laut Murphy mit erlittenem Unrecht umgehen? Wie soll man damit umgehen, dass andere in der Vergangenheit ein schöneres Leben hatten, wie soll man mit Neid, Wut, Trauer, Schmerz und Schuldgefühlen umgehen?

    Murphy schreibt, es sei wichtig, sich selbst und anderen Menschen zu vergeben. Es sei zudem wichtig, selbst die Verantwortung für sein Leben zu übernehmen.

    Dieser Ratschlag ist äusserst unbefriedigend. Zunächst einmal sollen andere Leute, die sich mir gegenüber inadäquat verhalten, eine gerechte Strafe erhalten. Sich an diesen Leuten zu rächen, ist, wie ich finde, völlig legitim. Wird hier ernsthaft erwartet, dass ich die andere Backe auch noch hinhalte, wenn andere Leute sich auf meine Kosten amüsieren wollen?

    Man belügt sich durch solche Affirmationen selbst. Es lässt sich nicht leugnen, dass genetische Faktoren zu einem grossen Teil zum Unglück eines Menschen beitragen.
    Die Intelligenz, Körpergrösse, der Körperfettanteil und die sportliche Belastbarkeit hängen ab von genetischen Faktoren.

    Zudem gibt es Win-Lose Situationen, in denen irgendjemand verlieren muss. Nehmen wir an, wir würden in einer Welt leben, in der jeder sein Unterbewusstsein positiv beeinflussen würde. Nehmen wir an, jeder benutzt die Affirmation "ich habe im Glückspiel und im Beruf andauernd Erfolg". Nehmen wir an, mehrere dieser Leute treffen sich im Casino zum Pokerspielen. Irgendjemand muss verlieren! Was nützt ihnen dann diese Affirmation?

    Darüber hinaus gibt es weitere Faktoren, die das Individuum nicht beeinflussen kann, die aber das Leben des Individuums erheblich beeinflussen, z.B. der Reaktorunfall von Tschernobyl, Kriege, Hungersnöte, Seuchen, wirtschaftliche Armut eines Landes

    allgemeine Kritik an Murphy´s Theorie

    Ausserdem zweifele ich allgemein an Murphy´s Theorie, weil sie sich schwer beweisen lässt. In den Naturwissenschaften kann man ein Experiment 100000 mal wiederholen und gelangt jedes Mal zum selben Ergebnis. Murphy´s Theorie hingegen funktioniert vielleicht unter Umständen bei einer Person, während 100 andere keinen Erfolg hatten (obwohl sie viel Zeit investiert hatten, sich mit der Theorie zu befassen) und während weitere 100 andere Personen auch keinen Erfolg hatten, sich aber einbilden, sie hätten subtile, unmerkliche Erfolge erzielt. Diese Leute glauben nur das, was sie glauben wollen. Sie wollen sich selbst belügen.
     
  2. Lutz

    Lutz Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Hallo Schattenparker !

    Meine aller ersten Bücher, überhaupt in eine esoterische Richtung waren von
    Dr. Murphy und das ließt sich alles schön und gut, aber glauben wollte ich das
    auch nicht. Also habe ich alles gelesen, was ich in diese Richtung finden konnte.
    Den der Gedanke an sich und die Chancen die damit verbunden sind, haben mich
    schon neugierig gemacht.

    Mit dem Ergebnis, das ich heute daran glaube, ich voll davon überzeugt bin,
    das alles im Leben seinen Sinn hat, das der Satz gilt, wie oben so unten und wie
    unten so oben, das somit unsere Gedankenwelt, nur das Spiegelbild ist, von der
    realen Welt, was wiederum Murphys Theorien und Gedanken bestätigt.

    Wenn man an Wiedergeburt glaubt und weiß das alles seinen Sinn haben muß,
    das unser Leben hier und jetzt, langfristig von oben aus gesehen, wo alles Raum
    und Zeitlos ist, gar nicht so wichtig ist, wie wir das denken, wenn man die Ursache
    und Wirkung erkennt, dann sieht man auch den oder besser die Beweise, im eigenen
    Leben und auch in der sonstigen Realität.

    Anderen zu vergeben, bedeutet in dem Fall, eine Ursache zu verursachen,
    damit auch einem selber, wenn die Zeit gekommen ist vergeben wird. Und sogar
    noch viel besser bedeutet, anderen zu vergeben, zu verzeihen und eventuell
    wie auch immer als vermeindlich stärkerer, nicht zurück zu schlagen, das diese
    Kette von geben und nehmen auf hört, das sich dieses Karrma einfach auflöst.

    Und wir selber können den Anfang machen und somit unsere Leben bestimmen.
    Allerdings langfristig. Aber wir selber bestimmen mit unseren Gedanken, was wir in
    unser Leben ziehen und gut ist es, mit diesem Gedankengerüst, zumindest am Anfang
    nur in die Zukunft zu blicken. Denn die Vergangenheit wird dann sehr irritierend und man
    kann natürlich auch irgend welche paradoxe Gegebenheiten zusammen basteln, die
    helfen aber niemandem weiter.

    Ursache und Wirkung zu erkennen, das ist hier der entscheidende Punkt.

    Viel Erfolg !
     
  3. starshine

    starshine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.473
    @Lutz: :)
     
  4. Lutz

    Lutz Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Hallo Starshine !

    Das Hier und jetz ist sehr wichtig, denn nur im Hier und Jetzt,
    können wir leben, alles andere ist Vergangenheit oder Zukunft
    oder ist Vergangenheitsdenken oder Zukunftsdenken.

    Aber es gibt noch viel mehr, als nur unsere " reale Welt ", als das
    was man anfassen und sehen kann. Es sind unsere Gedankenwelten,
    unsere Traumwelten, es ist dort, von wo wir gekommen sind, im Sinne
    von Wiedergeburt, es sind die geistigen Welten und diese sind ursächlich.

    Jeder der darauf achtet, wird das in seinem eigenen Leben erkennen
    und auch im normalen Weltgeschehen.

    Gruß Lutz !
     
  5. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Lutz: :liebe1:

    Schattenparker: Es ist auch leichter, die Thesen des Autors infrage zu stellen, als sich intensiv mit sich selber auseinanderzusetzen.

    Würdest du den Text Stück für Stück durcharbeiten und auf dich und dein Leben beziehen und analysieren, dann würdest du verstehen, was der Autor meint wichtige Erfahrungen für dich und dein Leben machen.

    Diese Texte zu begreifen und die Thesen zu leben ist eine Entwicklungssache. Selbst wenn man das Buch gelesen hat, dauert es Monate, wenn nicht sogar Jahre, diese Dinge umzusetzen. Wenn man es denn überhaupt schafft. Aber das liegt in der Verantwortung eines jeden selbst.

    Ich habe ein Buch von Murphy gelesen und seit ich damit arbeite, habe ich viele Dinge und Themen in meinem Leben positiv verändern können.
     
  6. waldfee2

    waldfee2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Am grossen Wasser
    Werbung:
    Ich gebe Ivonne & Lutz Recht :liebe1:

    Wer nichts an seiner Gedankenwelt ändern möchte,brauch auch die Bücher von Murphy nicht lesen.....

    Mir jedenfalls hat es viel gebracht,ich habe aber nur ein Buch von ihm gelesen: Die Macht ihres Unterbewwusstseins

    Diese Denkweise finde ich mehr als negativ....

    Als ich Kind war,hat mein Mutter immer zu mir gesagt.....Wünsche nie jemanden etwas schlechtes,auch nicht deinem schlimmsten Feind....es kommt doppelt zu dir zurück....

    Und wenn man mit negativen Gedanken an eine Sache ran geht...egal was es ist....kann ja nichts positives dabei raus kommen.
     
  7. das__LICHT

    das__LICHT Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    456
    Ort:
    baden-würtemberg
    Hallo !

    Joseph Murphy hat seine Denkweise die in seinen Büchern zu finden sind selbst gelebt.
    Die Gedanken sind stärker als wir wahr haben wollen.

    1968 durfte ich 8 Tage real mit Joseph Murphy in einer Berghütte bei Hinterzarten im Schwarzwald zusammen sein,
    wo er als Gast von meinem damaligen Chef in Deutschland verweilte.
    Leider sprach er nur sehr wenig deutsch und der Fahrer meines Chefs fungierte als Dolmetscher.
    Murphy war ein sehr ruhiger, aber auch zwischendurch humorvoller Mensch, mit charismatischer Ausstrahlung.
    Um seine Bücher verstehen zu können bedarf es Lebenserfahrung und Weisheit.

    LG
    das__LICHT
     
  8. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Lutz
    In allem was Du geschrieben hast, stimme ich dir aus vollem Herzen zu.
    Auch bei mir war Murphy für einige Zeit mein Begleiter. Nicht nur, natürlich, aber in allem was er sagte hatte er recht. Ich war Schmerzpatient solang ich denken konnte. Meine Schilddrüse dir man mir vor 10 Jahren vollständig entfernte, arbeitet wieder, ich lebe völlig ohne Tabletten. Durch die Affirmationen und dem positiven Denken habe ich mein Leben verändert. Mir ist schon klar warum es bei den meisten nicht klappt, sie müssen daran glauben. Gott kann man nicht lernen, man muß ihn erfahren und wissen, er ist überall auch in jedem von uns.
    Alles Liebe catwomen
     
  9. bergfee

    bergfee Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    599
    Ort:
    hoch droben in den Nordalpen
    Hallo Catwomen,
    ich wünsche dir alles Gute und Liebe!
    Ich bin mit Murphys Bücher in Kontakt gekommen, als ich mich für Esoterik und Bewußtseinserweiterung interessierte.
    Inzwischen gibt es schon wieder unzählige "neue" Bücher, denke z.b. an "the secret" oder an "the law of attraction"
    Im Grunde geht es nur, und wirklich NUR um die Kraft und Macht unserer Gedanken.
    Alles Gute
    Gabrielle
     
  10. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben

    Ich denke, das Dr. Joseph Murphy einer der besten Schriftsteller im Bereich Unterbewusstsein unserer Zeit ist.Warum?Weil er den Menschen wieder ins Gedächniss ruft, was man eigentlich in seinem Leben bewirken kann, wenn man nicht immer jammert :

    "Oh nein wie schrecklich, was passiert mir da"

    "Verdammt, schon wieder ich, ich habe doch nur Pech"

    Bewusstseinserweiterung nennt man das auch!!

    Ich finde Ihn Phantastisch!!!

    Lg
    taimie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen