1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fragen über Fragen!

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Sheyla, 17. April 2005.

  1. Sheyla

    Sheyla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nähe Frankfurt am main
    Werbung:
    hallo,

    ich muss erst mal sagen dass ich mich erst seit ca 3 wochen mit dem thema esoterik beschäftige bin also total grün. naja fast.

    jetzt hab ich ein paar probleme.
    dazu muss ich sagen dass meine cousine vor knapp 4 wochen mit ihrem sohn gestorben ist. und hm das ist jetzt schwer zu erklären.
    also ich hab auf meiner couch gesessen ein foto von den beiden auf dem tisch zwei kerzen an und hör die musik die auch bei ihrer beeridgung gespielt wurde. unser gemeinsames lieblingslied.
    alle fenster und türen waren zu. und auf ein mal ging die kerze aus die auf ihrer seite stand. nur die eine. hab mich zwar gewunder aber gut. hab sie wieder angemacht. das ging 4 mal so dass sie ausging. aber ohne luftzug oder so.
    haltet mich bitte nicht für verrückt.

    dann hm ja es waren nicht meine gedanken aber etwas in mir sagte mir, mach dir keine sorgen, mir gehts jetzt gut und wir sehen uns wieder. dann war nix mehr.
    ich hab krampfhaft versucht das ganze noch mal zu tun hab an sie gedacht aber da kamen keine "gedankenschüsse" mehr.
    hab mich darüber mit meinem besten freund unterhalten und der sagte kann ja sein dass sie es wirklich war. und hat mir diese seite empfohlen.

    so. und jetzt die fragen.

    kann man durch übungen oder irgendetwas in der art sich selbst in einen zustand versetzen dass man sie wieder sieht oder mit ihr reden kann?

    kann man sich selbst hypnotisieren?? hab davon gelesen aber es ist nirgends genauer beschrieben.

    ich weiss das reinkarnation die wiedergeburt ist aber wann ist sie möglich???

    kann es sein dass sie eine von den geistern ist die nicht wissen dass sie tot ist? und damit wie hiess das erdnah oder so war?????

    mein bester freund hat mir ein buch gegeben wie man seinen schutzengel begegnen kann durch entspannung und ja halt meditation aber woher weiss ich dass ich mir das in dem moment auch nicht einbilde???

    habe mit einem medium gesprochen und die meinte nur vor 6 monaten braucht man es gar nicht zu versuchen. aber wieso war sie dann da? denn ich bin mir sicher dass sie es war.


    ich weiss das ist ziemlich viel. aber ich bin langsam wirklich verzweifelt und hoffe ihr könnt mir ein paar meiner fragen beantworten.

    danke im voraus

    Lg
    Sheyla
     
  2. strega

    strega Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    164
    Ort:
    mönchengladbach
    hi sheyla,
    mir ging es ähnlich wie dir.
    habe einen guten freund verloren, als dieser auf urlaubsreise war.
    morgens, als ich wach wurde, hatte ich das gefühl, dass er neben mir stand und mir sagte: mach dir keine sorgen, mir geht es gut. alles ist in ordnung.
    zu diesem zeitpunkt wusste ich aber noch nicht, dass er umgekommen war. das erfuhr ich erst am abend.
    ich habe es für mich so verstanden: zum damaligen zeitpunkt fing ich an, mich intensiver und gezielter mit esoterik zu beschäftigen. er wollte mir vielleicht auf diesem wege mitteilen, dass zwar sein körper tot ist, doch seine seele weiterlebt. und vielleicht anderen das mitteile. sozusagen als botschaft für sie.
    ich hab mich natürlich gefragt, ob mich die anderen für verrückt halten würden und hab erst mal abgewartet, bevor ich hier und da etwas erzählte.
    vielleicht ist es bei dir auch so.
    doch ich würde nicht versuchen, kontakt aufzunehmen.
    1. weißt du ja gar nicht, ob sie es ist
    2. weißt du nicht, was daraus entstehen kann
    3. wäre es nicht besser, in liebe an sie zu denken und ihre seele in frieden ihren weg fortsetzen zu lassen, anstatt sie immer durch das zurückrufen daran zu hindern?
    außerdem, was würde dir das denn bringen?
    behalte es für dich als ihren letzten gruß und freue dich darüber. ich glaube, sie wollte dir deinen schmerz auch etwas erleichtern dadurch.
    alles liebe
    strega
     
  3. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Guten Morgen Sheyla!

    Ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen...mir tut es leid,ich kann nichts dazu sagen...denn mir laufen Tränen über das Gesicht...es ist...na ja...ihr werdet einen Weg finden..da bin ich mir sicher...

    Sorry,darf ich fragen ....war es ein Unfall...?

    Gaaanz liebe Grüße
    ELLA!
     
  4. Sheyla

    Sheyla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nähe Frankfurt am main
    hallo danke erst mal für eure antworten.

    ich muss wohl sagen, dass ich in pätestens 6monaten kontakt zu ihr aufnehmen werde da es eben kein unfall war. das ist ne lange geschichte aber die deutsch behörden und polizei nun mal sind gehen sie nicht weiter nach. und genug gepfuscht haben sie auch.

    ihr exfreund hat es ihr angedroht. er hat gesagt wenn du mit mir schluss machst wirst du schon sehen was du davon hast und das wirst du bereuen. er wurde mit ihr gesehen. er wurde gesehen wie er mit in die wohnung ist. und er wurde gesehen wie er abgehauen ist. dann hat er zu freunden gesagt, leute es gibt was zu feiern, ich hab was erledigt. dann war er erst mal verschwunden. eine woche später wurde er festgenommen aber durch ein falsches alibi kam er wieder frei. dabei hat er ein vorstrafenregister das dicker ist als die bibel. drogen und so.

    und da zwei stunden komplett im dunkeln liegen werden einige aus der familie kontakt aufnehmen, soweit sie dass zulässt will oder wie auch immer.

    da ist einfach zu viel im dunkel.


    der kleine war zwei jahre alt und sie war 22.
    sie haben beide über ne halbe stunde wiederbelebt aber sie waren einfach zu lange in dem giftigen rauch. da ist hauptsächlich plastik verschmort und das ist ja hochgiftig.


    ella ich hoffe ich konnte deine frage soweit beantworten.

    danke erst mal für eure antworten.

    Lg
    Sheyla
     
  5. xentrixa

    xentrixa Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    187
    Ort:
    nähe erlangen
    hallo
    ich kann dir leider auch nicht soviel rad geben...aber ich bin mir sicher das sie bei dir war!....ich bin sehr bestürtzt und traurig über deinen beitrag und finde es sher ungerecht was dort abging.......
    lg xentrixa :zauberer1
     
  6. Sheyla

    Sheyla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nähe Frankfurt am main
    Werbung:
    hallo miteinander

    so habe jetzt mit einem medium gesprochen und sie meinte man kann es ruhig probieren weil es gut sein kann dass sie wie sie sagte gar nicht weiss dass sie tot ist auch wenn ihre nachricht durchaus so geklungen hat. und sie meinte wenn sie dass nicht ist könnte man sie jetzt sowieso nicht rufen weil sie dass irgendwie nicht könnte weil sie lernen müsste alles irdische abzulegen. oder so ähnlich. ich hab auch gesagt dass ich sie in ihrer seelischen entwicklung nicht aufhalten will wie strega schon sagte. aber das medium meinte wenn sie schon so weit ist könnte man sie nicht rufen bzw würde sie dann nicht kommen sondern eben erst wenn das abgeschlossen ist.

    himmel das thema ist aber auch komplex!


    wie gesagt kenn mich da ja noch net so aus.
    aber wie ist das mit diesen ebenen? was passiert da oder auch nicht aber wieso gibt es verschiedene ebenen??

    Lg
    Sheyla
     
  7. Sharon

    Sharon Guest

    Hi Sheyla,
    die meisten Medien erzählen dazu, dass wenn jemand auf die andere Seite wechselt, derjenige zuerst eine Zeit der Anpassung durchlebt. Er wird von seinen geistigen Führern begleitet und ihm wird z.B. noch mal sein Leben gezeigt, er geht wichtige Stationen noch mal durch und verarbeitet sie so. Erst danach wird er endgültig "ins Licht" gehen, wie man dem sagt. Das versteht man unter verschiedenen Ebenen. Manche Seelen verstehen aber auch nicht, dass sie gestorben sind oder sind so verwirrt, dass sie sich nicht von ihren Begleitern helfen lassen. Das ist aber sehr, sehr selten der Fall, die meisten finden sehr schnell den Weg ins Licht.

    Liebe Grüsse,
    Sharon
     
  8. friedl

    friedl Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2005
    Beiträge:
    212
    Ort:
    österr
    Hallo sheyla,
    erstmal vielen dank, dass du diese schrecklichen erlebnisse und deine fragen mit uns teils. da ist eine menge zu verarbeiten. für die hinterbliebenen, aber in erster linie für den verstorbenen. das ist ein mega-prozess.
    du hast sehr viele fragen zu einem unheimlich komplexen thema. das wird hier nur sehr schwer zu beantworten sein. dazu ist viel studium (auch theoretisches) nötig. denn dieses natürliche wissen darum wie es funktioniert haben die meisten von uns vergessen und müssen es erst wieder lernen. zu unserem menschlichen leben gehört das vergessen um die spirituellen abläufe aller dimensionen.
    es gibt aber sehr gute bücher zu diesem thema und du wirst sehen, das ist eine materie, die dich nie wieder loslassen wird. ich kann sehr gut nachvollziehen, dass angesichts der ereignisse viele fragen förmlich unter deinen nägeln brennen, aber zu dem prozess des verstehens braucht man viel geduld.

    ich frage mich, ob dir deine cousine nicht nach ihrem tod erschienen ist, um dich auf den weg zu bringen...???
    mach dir auf jeden fall keine gedanken, du könntest dir was einbilden. was für dich real ist, ist real!!! wenn du sie siehst, habe keinen zweifel daran.

    wir hinterbliebenen möchten so gerne antworten, möchten die verstorbenen so gerne festhalten. leider aber können wir die antworten nur selber finden und die verstorbenen haben ihren weg zu gehen. vertraue darauf, dass sie wiederkommt und ihren weg geht. den weg, den ihr das universum vorgibt. sie ist zu hause.

    alles, alles liebe und viel licht und erfolg auf deinem weg.

    nina
     
  9. Sheyla

    Sheyla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nähe Frankfurt am main
    hallo

    erst mal danke für eure lieben antworten.

    @friedl

    ich les ja schon die ganze zeit bücher leider waren zwei davon sehr schlechte schinken. von wegen sekten und so. aber egal. ich bin ja fleissig.
    mein vater hat damit schon länger erfahrung bzw waren die auch mal bei einem medium und er hat davon auch aufnahmen und jede menge bücher durch die ich mir zu zeit lese.

    loslassen tut es mich jetzt schon nicht mehr nur hab ich bis jetzt in keinem buch eine antwort auf meine fragen gefunden. aber ich ja noch ein paar.



    gestern war ich auf dem friedhof und hab ihre lieblingsblumen eingepflanzt und irgendwie könnte ich ewig an ihrem grab stehen irgendwie fühl ich mich ihr dort sehr nah. obwohl da ja "nur" die körper der beiden sind. trotzdem.

    naja ich weiss ja net. ich mein einbilden kann man sich viel ich bin mir da nie sicher na vielleicht wird das noch.

    danke an euch alle

    Lg
    Sheyla
     
  10. boerni

    boerni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Chur
    Werbung:
    Hallo Sheyla

    Ich habe einmal ein Liedervers gelesen, der mich sehr getröst hat, falls mal jemand von meinen Lieben stirbt.

    Gerne schreibe ich dir den Liedervers auf, der auch dich ermutigen möge.

    Nun bist du fort

    Nun bist du fort,
    und nichts auf dieser Welt bringt dich zurück.
    Nun bist du fort.
    Hätt’ ich dich nie gekannt,
    wär dieser Tag ein Tag wie tausende zuvor.
    Doch nun wisch ich mir ganz verschämt
    die erste Träne vom Gesicht.
    Nun bist du fort ...
    Schon gut – ich weine nicht*!

    Du hast geglaubt an den,
    der selbst die Auferstehung war.
    Du hast geglaubt,
    und du hast oft gesagt,
    wenn du mal gehen musst, gehst du zu ihm.
    Doch sag, was bleibt mir nun von dir,
    was ist davon schon von Gewicht?
    Nun bist du fort ...
    Schon gut – ich weine nicht*!

    Ich weiß, du lebst,
    du bist nun frei und froh wie nie zuvor.
    Ich weiß, du lebst,
    doch schreibst du nie mehr einen Brief,
    rufst nie mehr an.
    Du lebst, als wärst du tot.
    Ich weiß, ich weine nur um mich.
    Wie ich ihn hasse, den Verzicht!
    Nun bist du fort ...
    Schon gut – ich weine nicht*!

    Ich weiß nicht wie, doch hinter Wolken
    sehe ich ein schwaches Licht.
    Ich weiß nicht wie, doch du,
    ich freu mich auf einmal ganz leis für dich.
    Du weißt nun mehr als ich.
    Ach du, ich tu dir sicher leid,
    wie ich hier steh im Kerzenlicht.
    Nun bist du fort ...
    Doch schau – ich weine nicht!*

    Du bist zu Haus,
    du gingst mir nur ein kleines Stück voraus.
    Du bist zu Haus!
    Die Uhr an deinem Arm steht nun für immer still;
    die Zeit hat ausgedient.
    Der Tod, die Schmerzen sind vorbei.
    Ich glaub, zurück willst du wohl nicht.
    Nun bist du fort ...
    Denn du lebst in Gottes Licht.

    (von Jürgen Werth)

    Ich wünsche dir viel Freude im Glauben an unserem Schöpfer und seinen mächtigen Segen für jeden Tag.

    Liebe Grüsse, Boerni
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen