1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fragen über Fragen...

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von AncientSoul, 13. Oktober 2011.

  1. AncientSoul

    AncientSoul Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo Liebe Leute!

    Ich hab wiedermal einige Fragen, da ich gerade sehr stark dabei bin, mich selbst besser kennenzulernen und einiges aufzuarbeiten.

    Ich bin 16 Jahre alt. Aber mit Gleichaltrigen kann ich (meist) nicht sehr viel anfangen, eher mit älteren Menschen. Ich gehe Abends nicht fort und bin überhaupt nicht wie ein "typischer" Jugendlicher. Auch meine Hobbies sind nicht "Freunde treffen, Fortgehen, quatschen, im sommer gemeinsam zum see und chillen...." (bäh^^)

    nur manchmal denke ich mir: würde ich nicht lieber ein "normales" teenagerleben haben? ich denke mir oft, ich verpasse etwas...

    es war früher auch schon so, aber seit meiner MaSu-phase bin ich ein zurückgezogener Mensch geworden. Oft müde, oft nervös, oft magen/bauchweh.

    so, jetzt meine frage: was sagt ihr dazu? danke auf jeden fall fürs lesen und über eine antwort würde ich mich sehr freuen! :)

    ich fühle mich sehr wohl in diesem forum und sage :danke: an alle, die mir schon so viel weitergeholfen haben bei meinen fragen! :umarmen: :danke:
     
  2. Sanomi

    Sanomi Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2011
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Hallo!

    Ich erkenne mich in deinem ersten Absatz wieder.Ich war oder bin genauso.In deinem Alter hatte ich auch nicht viel Interesse daran die Nächte lang durchzumachen usw...hab mir genau die gleichen Gedanken gemacht.Jetzt bin ich 30 und weis für mich persönlich das ich nichts versäumt habe.
    Ich denke mal DU musst dich wohl fühlen.Nur weil die "Gesellschaft" dir das sozusagen vorlebt muss es für dich nicht das richtige sein.Du schreibst du denkst oft du verpasst etwas...was genau denkst du zu verpassen??Solange du dich nicht daheim isolierst und trotzdem soziale Kontakte pflegst (muss ja nicht stundenlanges quatschen am tel oder wo auch immer sein) find ich persönlich jetzt nix schlimmes daran.Du musst nur aufpassen das du nicht vereinsamst;)
    Wegen der MaSu-Phase - ich denk mal du meinst Magersucht - hoffe ich doch das du dir hier Ärztliche Hilfe holst oder geholt hast???

    Alles Liebe
    Sanomi
     
  3. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Hallo AncientSoul!
    Du schreibst von Deiner Magersucht Phase, deshalb gehe ich mal davon aus, daß sie zu Ende ist, ansonsten würdest Du ja nicht von einer Phase schreiben...so hoffe ich jedenfalls.:rolleyes:
    Sollte es anders sein, fände ich es schon toll, wenn Du mit uns darüber schreiben würdest, damit Ratschläge folgen können - Ok?!
    Ansonsten denke ich, Du wüßtest auch wo Deine Magen- & Bauchschmerzen herkommen.
    Aber wenn diese "Phase" wirklich vorbei ist, dann könntest Du evtl. "etwas" zurück behalten haben...auf jeden Fall würde ich mich dies bezüglich ärztlich untersuchen lassen.
    Eine kleine Gastritis (Magenschleimhautentzündung) kann schnell zu einem Geschwür & anschließend zum Magendurchbruch führen.:confused:
    Oft hat man auch Magenschmerzen, wenn man wie Du sehr nervös ist.
    Auch dies kann zu einer Gastritis, mit anschließendem Durchbruch führen.
    Deshalb wäre echt ärztliche Hilfe angesagt!
    Sicherlich weißt Du längst, daß Deine Nervosität, wie auch die MaSuPhase, einen psychischen Ursprung haben...bei MaSu ist es meist eine Art Selbstablehnung, Absage an das Leben, aber auch Angst.
    Bei Nervosität steht die Angst im Vordergrund, aber hier geht es manchmal auch um Kampf, Hetze oder dem Prozeß des Lebens wird nicht vertraut.
    Da Du ja dabei bist Dich selbst zu erforschen, schau doch mal in Dich hinein & sieh, ob Du davon irgend etwas in Dir finden kannst.
    Allerdings würde ich Dir wirklich dazu raten, daß Du Dir auch hier professionelle Hilfe suchst.
    Du bist noch so jung...kämpfe bitte nicht, wie andere Menschen, Dein halbes Leben lang mit Deinen Problemen, die Du mit der richtigen Hilfe viel schneller, problemloser & auch wesentlich sicherer beseitigen kannst.
    Ich kenne Menschen, die fangen mit 50 erst erst an ihre Kindheit aufzuarbeiten & wenn ich lese, daß Du 16 Jahre alt bist & überhaupt schon etwas aufzuarbeiten hast, so geht dies ganz sicher nicht spurlos an mir vorbei...!
    Was ist eigentlich mit Deinen Eltern?
    Wohnst Du noch zu Hause & hast Du zu ihnen ein gutes Verhältnis?

    Ich bin früher auch lieber mit älteren Leuten zusammen gewesen, fand es immer furchtbar mit Gleichaltrigen.
    Du schreibst, daß Du nicht die selben Hobbys hast wie sie.
    Ich finde es wichtig, daß Du überhaupt Hobbys hast...& so lange wie Du Dich wohl fühlst bei dem was Du tust, ist doch alles ok.
    Meine Meinung ist, daß Du in einer Disco z.B. nicht unbedingt was verpasst, aber das Cillen im Sommer am See, solltest Du doch mal versuchen.
    Ich drück Dich - ralrene:umarmen:
     
  4. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    finds eigentlich schrecklich wenn man sich erstmal mit 50 gründlich gedanken über sein leben macht und was man so erlebt hat usw. naja

    aber AncientSoul,

    ich glaub wichtig ist dass man einfach selbst bleibt und zu sich steht und sich auch nicht verunsichern lässt ..

    als andere mit 16 anfingen sich das wochenende und auch unter der woche sich regelmäßig volllaufen zu lassen so fand ich da auch nichts daran - und ich würds auch nicht nachholen wollen heute mit 29

    grüße liebe
    daway
     
  5. DarkRosalie

    DarkRosalie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Tu das, was Du tust, mit ganzem Herzen. Solange Du Dich dabei wiederfinden kannst und zufrieden bist, ist das in Ordnung. Vielleicht bist Du auf psychischer oder intellektueller Ebene vielen Gleichaltrigen voraus, so dass Du eher den Umgang mit Erwachsenen suchst.

    Wenn Du das Gefühl hast, Dir fehle etwas, z. B. ein abendliches Ausgehen oder eine Shopping-Tour in der Stadt, dann organisiere es Dir. Die Kontaktbedürfnisse von Menschen sind unterschiedlich. Solange Dein Verhalten im Einklang mit Deinen Bedürfnissen steht, ist alles vollkommen okay...
     
  6. AncientSoul

    AncientSoul Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo!

    Danke für eure Antworten! :)

    Ja, meine Magersuch ist vorbei. Manchmal kommen doch noch kleine Teile davon zum Vorschein, aber damit habe ich mich ziemlich abgefunden.

    Ich bemühe mich, das zu tun, wonach mir ist. Aber oft kommt dann sowas wie ein schlechtes Gewissen und ich denke mir:" Das passt doch nicht zu meinem Alter, oder?"

    Und auch wenn ich die Einsamkeit mag, fühle ich mich oft allein. Ich kenne einfach niemanden, der meine Interessen teilt, der/die mit mir spazieren gehen würde, den Mond anschauen würde, malen würde... Alle die ich kenne sind auf: Party, shoppen,..... aus...... ich fühl mich da einfach oft verloren. ich habe schon freunde, aber alles auf sehr oberflächlicher basis.... und ich weiß halt nicht, wie ich jemanden kennenlernen kann, der/die zu mir passt.

    Es gibt schon Dinge, die ich an meinen jetzigen Freunden mag. Nur geht es mir auf die Nerven, dass sie oft so "gefühllos" und "kalt" sind.... schwer zu beschreiben.
     
  7. AncientSoul

    AncientSoul Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Niederösterreich
    Ja ich wohne bei meinen Eltern und habe ein sehr gutes Verhältnis mit ihnen. Ich gehe auch alle 2 wochen zu einer psychologin, die hilft mir sehr.
     
  8. Klangweberin

    Klangweberin Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Münchner Osten
    Hi AncientSoul

    Mir gehts genauso wie dir und ich bin 29 die Leute in meiner Umgebung verhalten sich auch anders als ich udn fühle mich oft irgendwie zu anders.

    Ich bin aber gerade am lernen,d as es wichtig ist, das man sich eslbst verwirklicht egal was die anderen sagen, denn wenn man glücklich ist udn sich selbst verwirklcht udn das macht, was einen glücklich macht, dann ist es einem auch egal, weil man das Vertrauen hat.


    Nach meiner Einschätzung fehlt dir das Vertrauen, das Vertrauen in dich selbst und deine Gefühle, vielleicht wären da Übungen ganz gut wie zb aufschreiben was dir zu dir selbst einfällt und schauen was dabei rauskommt, oder einfach mal loslaufen udn schaun wo dein Herz dich trägt.

    Lg Klangweberin.
     
  9. HorAchti

    HorAchti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    2.199

    Hallo AncientSoul,

    in diesem Abschnitt finde ich mich wieder! Es geht mir genaus so, vorallem weil ich bei Gleichaltrigen nie Themen finde bei denen ich mitreden kann oder die ich nachvollziehen kann.
     
  10. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Werbung:
    Hallo Liebes!
    Ich freue mich zu lesen, daß Du ein gutes Verhältnis zu Deinen Eltern hast & auch freue ich mich darüber, daß Du eine Psychologin gefunden hast, die Dir wirklich Hilfe bringt.
    Ein schlechtes Gewissen wegen Deines "anders sein", solltest Du jedoch nicht haben, denn es ist "nur" Dein "Ich" das als Individium lebt, was aber völlig in Ordnung ist, denn wir alle haben ja unseren freien Willen bekommen.
    Gandhi, Albert Schweitzer, Nelson Mandela, Mutter Theresa & viele weitere Berühmtheiten waren anders, aber sie haben die Welt bereichert, mit ihrem Anderssein.
    Jeder Mensch der anders ist, kann die Welt bereichern, wenn nicht im Großen, so doch im kleinen.
    Er wird ein Farbtupfer im Meer des Lebens sein.
    Er wird die Gesellschaft durch neue, andere Gedanken mehr bereichern, als die Masse der Mitläufer.
    Ich findes es z.B. sehr schön, daß es Menschen gibt, die sich Gedanken machen, die wie ich in den Wald laufen & an einer Hand voller Erde riechen & dabei Glück verspüren.
    Jeder Mensch möchte doch etwas in der Welt verändern oder zumindest Spuren hinterlassen.
    Wie geht das, wenn man immer nur in die Fußstapfen der anderen tritt???
    Es gibt kein Gesetz dafür wie man sein muß...auch nicht mit 16.
    Nur weil andere 16 jährige dies oder das tun, so heißt es doch nicht, daß alle das tun müssen?!
    Du bist ein Individium & das heißt individuell.
    Würden wirklich alle mit dem Strom schwimmen, dann würde sich unsere Welt nie verändern.
    Stehe zu Dir selbst, öffne Dich dem was Du fühlst & mache Dir keine Gedanken darüber, daß Du evtl. nicht "normal" sein könntest, denn was ist denn schon "normal"?
    Normalität hängt doch von der jeweiligen Gesellschaftsstruktur ab & kann sich jederzeit wieder ändern.
    Z.B. wurden Homosexuelle früher noch als "krank" bezeichnet, doch heute sind sie schon so "normal" geworden, daß sie auch heiraten können.
    Anders zu sein heißt für mich, nicht das zu tun was die Gesellschaft so tut, nicht nur Teil eines Systems zu sein, sondern sich ganz individuell zu entwickeln & zu Handeln wie man fühlt & nicht wie anderen denken.
    Die Menschen die anders sind, schaffen Platz für Neues...gehen nicht in den Spuren die schon da sind, sondern sie schaffen sich ihre eigene Spuren.
    Wenn Du Dich so wie Du bist annimmst, öffnest & Dir sagst, daß Du gut bist so wie Du bist, dann glaube ich, werden auch Menschen die ähnliche Energien aussenden wie Du, von ganz allein in Dein Leben kommen, denn Gleiches zieht Gleiches an.
    Das wünsche ich Dir von ganzem Herzen!
    Ich drück Dich - ralrene
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen