1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fragen nach Rückführung

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von anjing, 29. September 2009.

  1. anjing

    anjing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2009
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Ich habe vor ein paar Wochen eine Rückführung gemacht, eigentlich um zu erfahren, warum ich mich meiner Familie so gar nicht zugehörig fühle.
    Aber es waren andere Themen wohl wichtiger.
    Nach der Rückführung fühlte ich mich absolut zentriert und wohl. Ich hatte das Gefühl, ein Puzzlestück das mir immer gefehlt hatte sei eingesetzt worden und ich bin endlich ganz.
    Leider schaltet sich nun, nach ein paar Wochen, die "Vernunft" wieder ein und ich frage mich, ob das was ich da erlebt habe nicht teilweise Wunschdenken war, denn den wichtigsten Teil wusste ich eigentlich schon vorher, war mir aber sehr unsicher darüber.
    Andererseits hätte ich mir einige Dinge so nicht ausgesucht, die kamen also nicht aus meinem Wunschdenken.

    Ich bin bei der Rückführung durch mehrere Leben gegangen, also vieles wurde nur kurz "angeschnitten".
    Da ich jeden Tag meditiere, habe ich versucht, während der Meditation einige Dinge, die mich interessierten, weiterzuführen.
    Das ist mir auch gelungen, aber jetzt frage ich mich: waren das nur Tagträumereien, oder kann man wirklich selbst einfach in den vergangenen Leben herumspazieren???

    Ich weiß, dass ich leider sehr Vernunftgehemmt bin, aber ich denke, jeder kann sich ja hinsetzen und sich etwas angenehmes vorstellen. Ob das nun ein früheres Leben war, oder eben nur eine nette Geschichte - wer weiß das schon???:confused:

    Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
     
  2. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Liebe anjing,

    wenn du glaubst du phantasierst, dann phantasiere drauf los, du wirst bald bemerken, dass sich das Erlebte ohne dein Dazutun einstellt, während du beim Phantasieren die gewünschten Bilder vorgeben musst.

    Wer es beherrscht kann selbstständig in ein früheres Leben gehen, allerdings wird es in den meisten Fällen ein Ausflug bleiben.

    Um Auflösungsarbeit zu tun, ist es notwendig eine zusammenhängende Erkenntnis über alle aufgetauchten Leben die zu einer Ursache oder Person gehören zu erhalten auch im Bezug zum Karmagesetz. Dazu bedarf es aber eines Begleiters und Führers, der die Zusammenhänge zum heutigen Leben erkennt und mit heuristischen Fragen den Klienten zum selbständigen Erkennen und damit auch zur Möglichkeit der Vergebung führen kann, um schlussendlich das heutige Problem aufzulösen...

    Alles liebe :)
    omnitak
     
  3. Renate8

    Renate8 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    984
    Du kannst dir genauso in der Rückführung den gewünschten Bild vorgeben, wenn du noch einmal auf diese Situation gehen möchtest, z.B. um eine Urkunde genauer anzuschauen...
    Ein guter Rückführer zeigt dem Klienten die Beispiele von provozierten Bildern und wahren Bildern aus diesem Leben, bevor er weiter zurück geht.
    Näher würde ich bei einer Selbst-Rückführung auch nicht eingehen.
    :)
     
  4. anjing

    anjing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2009
    Beiträge:
    15
    Vielen Dank für Eure Antworten!
    Ich sage mir nun auch, dass die Bilder, die ich gezeigt bekam, vermutlich nicht aus meiner Phantasie kommen, denn das Land, das mir gezeigt wurde, ist mir völlig unbekannt und hat mich bis dato auch nicht interessiert.

    Viele Grüße!
    Anjing
     
  5. Renate8

    Renate8 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    984
    Was du dir so sagst :) ist nicht relevant.
    Du hättest das auch im Fernsehen sehen können. Was für Bilder das sind, kann dir so niemand beantworten.
    Ich würde Niemanden eine Rückführung in eigener Regie empfeheln, eine Visualisierung als Übung finde ich sonst gut.
    Alles Liebe!
     
  6. anjing

    anjing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2009
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Hallo Renate!
    Du hast Recht, aber es ist ja irgendwie nichts relevant, auch nicht, was mir jemand anderes sagt, oder? :D

    VG
    Anjing
     
  7. zarah81

    zarah81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    11
    Helloi,

    auch ich habe schon mal eine Rückführung gemacht, mit 18 Jahren das ist nun 10 Jahre her. Für mich war es damals sehr wichtig. Mir wurde so eine Sitzung ans Herz gelegt und ich habe dieses beflogt und es war gut so.

    Ich konnte in meiner Rückführung sehr sehr viel klären und vor allem verstehen.
    Denn ich habe Wissen gehabt was ich mir nie angelesen habe, konnte gewisse Menschen aus früheren Zeiten in diesen Leben zitieren ohne jemals von ihnen ein Buch gelesen zu haben. Viel wichtiger war, das ich meinen Hass auf meine Eltern endlich verstehen konnte, denn auch diese gab es in meinem früheren Leben. Allerdings nicht als meine Eltern.

    Meine Hellseherin damals, konnte mich durch alles führen. Sie hat meine Bilder auch gesehen. Das war für mich der Beweis das ich mir das nicht einbilde. Und ich war zu dem Zeitpunkt solchen Sachen gegenüber sehr sehr skeptisch.

    Ich fand es gut und richtig und mein Erlebnis war auch nur dieses eine frühere Leben und das auch sehr detalliert.
     
  8. Hannah06

    Hannah06 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,
    das ist auch gar nicht so verkehrt, vernunftbetont zu bleiben ;) . So trennt sich womöglcih die Spreu vom Weizen. Ich geh auch durch meine Bilder, allein, ohne Begleitung. Wenn da jemand ist, kann ich mich irgendwie nicht so gut konzentrieren, ich habs ausprobiert. Wenn ich es allein mache, in meinem eigenen Tempo, erklärt es sich irgendwie besser. Und das sieht dann so aus, dass ich plötzlich schemenhaft Bilder sehe, Ausschnitte etc. Das Gefühl verändert sich, ein Aha-Effekt kommt, ich bin beeindruckt von den Parallelen zu meinem jetzigen Leben und vor allem löst sich was. Obs dann wirklich aus vergangenen Leben ist, weiß ich nicht, aber warum nicht? Wir können ja nicht gänzlich verschwunden sein, wenn wir von dieser Welt gehen ;) .

    LG Hannah
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Es liest sich ein bißchen so, als hättest Du das, was Dir eigentlich wichtig war, bisher noch gar nicht angepackt. Das war ja in etwa die Frage, warum Du keinen inneren Kontakt zu Deiner leiblichen Familie empfinden kannst. Vielleicht ist es ja jetzt wieder an der Zeit, an diesem Ursprungsthema zu arbeiten.

    lg,
    Trixi Maus
     
  10. DieSchamanen

    DieSchamanen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    109
    Werbung:
    Wen du dich nicht so richtig zugehörig fühlst kann es sein, das du in vorigen fast Leben sehr schnell verstorben bist oder abgetrieben wurdest, ich vermute hier das erstere.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen