1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fragen bis es passt!

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Pferdeflüsterer, 16. Februar 2005.

  1. Pferdeflüsterer

    Pferdeflüsterer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Ort:
    in der Nähe von Ludwigshafen
    Werbung:
    Hallo Leute,
    ich bin noch nicht sehr lange in diesem Forum,muss aber feststellen, dass einige, obwohl sie von mehreren eine Antwort auf ihre Fragen bekommen haben und diese Antworten auch inhaltlich korrekt waren, doch immer weiter bohren, bis sie letztendlich jemanden finden der ihnen nach dem Mund redet und ihnen die Antwort gibt die sie hören wollten.
    Das gleiche gilt auch, wenn sich manche 3x am Tage(und mehr) für die gleiche Frage die Karten legen lassen, biss die Karten das sagen was ihnen angenehm ist.
    Leute, ihr tut euch damit keinen Gefallen und raubt nur den anderen die euch helfen wollen die Zeit. Wenn das Kind ins Wasser gefallen ist, dann ist es nun mal nass und da hilft es auch nichts wenn ich wegschaue.
    Ich wollte mit dieser Bemerkung keinen Bevormunden oder beleidigen, sondern einfachmal zum nachdenken anregen.
    Gruß der Pferdeflüsterer :danke:
     
  2. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Hallo Pferdeflüsterer,
    ich glaube, dass das ein sehr menschliches Verhalten ist. Jeder entscheidet ob er zum jetzigen Zeitpunkt wachsen will, oder sich nur Gewissheit holen möchte, dass er auch getrost an diesem Punkt seines Weges verweilen darf.
    Durch anders lautende Antworten werden aber trotzdem unbewusst Signale aufgenommen und Veränderungen eingeleitet, davon bin ich sicher überzeugt.
    Alles Liebe
    Elke
     
  3. Pferdeflüsterer

    Pferdeflüsterer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Ort:
    in der Nähe von Ludwigshafen
    Hallo Elke,
    Du hast absolut recht damit,dass man mehrere Meinungen anhört und dadurch etwas für sich lernen kann. Diesen Personenkreis meine ich nicht! Ich meine die, denen 50x gesagt wurde das es keinen Sinn macht vom 10m Brett zu springen wenn man weder schwimmen noch tauchen kann und die dann immer noch fragen ob es gefährlich sein könnte.
    Diese Leute gehören nicht hierher, sondern in eine Therapie. Ich habe 30 Jahre Berufserfahrung,als Arzt, hinter mir und ich weiss wovon ich rede. aber gut das du geantwortet hast, so ist schon mal ein Mißverständnis geklärt.
     
  4. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Hi Pferdeflüsterer,
    wenn ich mitbekomme, dass jemand immer wieder die gleichen Fragen stellt, bzw. darauf waret, dass ihm nach dem Mund geredet wird, dann antworte ich irgendwann einfach nicht mehr auf die Fragen. Wenn ich merke, dass sich langsam was bewegt, kann ich ja wieder einsteigen. Damit übernehme ich die Verantwortung für mein Wohlergehen und der Frager steht irgendwann mit seiner 100sten Frage allein da, weil keiner mehr Lust hat sich damit zu befassen. Insofern ist mir das nicht soo wichtig. Allerdings könnte das Forum hier um einiges interessanter sein, ohne diese 100sten Fragen, da stimme ich Dir zu.
    Liebe Grüße
    Elke
     
  5. newspirit

    newspirit Guest

    Lieber Pferdeflüsterer!

    Ich erkenne Deine wohlwollenden Absichten in Deinem Beitrag und möchte diese untermauern:

    Wenn man sich die Karten oftmals legt und sie selber deutet oder deuten lässt... werden die Aussagen der Karten, wie eine Vergrösserungslupe. Es kommen keine neuen Aspekte hinzu...die Situation wird jediglich vergrössert und Aussagen verwässern dadurch. Die Ängst, die Hoffnung bleiben oder kommen nach einer Zeit wieder..das Kartenbild beruhigt nur für eine gewisse Zeit.. wenn der Weg nicht gegangen wird. Der Teufelkreislauf, in dem man sich den "Wolf" deutet, schlimmstenfalls einige Kartenleger die Taschen voller Geld haben und die Suchenden am Ende um viele Aussagen reicher sind.... und irgendwie doch nicht.

    :schaukel:


    blessed be
    newspirit
     
  6. Paulina

    Paulina Guest

    Werbung:
    Guten Abend Ihr Lieben,

    da ich gerne alles von zwei Seiten betrachte möchte ich hier kurz meine Sicht zum Thema darlegen.

    Auf der einen Seite halte ich es für menschlich nachvollziehbar, dass Leutchen sich aus den Karten Rat und Antworten erhoffen. Dies ist ja auch nicht abwegig; und oftmals bringen die Karten Transparenz und Denkanstöße, zeigen Verhaltensmuster auf die verbesserungswürdig sind, lassen aufhorchen, und zeigen neue Wege auf.............die der Fragende allerdings dann auch selber beschreiten muss.

    Nicht die Karten helfen aktiv weiter, sonder der Mensch selbst muss Veränderungen herbei führen. Wer allerdings vor der Legung nicht dazu in der Lage war, der wird es auch nach einer Beratung bzw. Sitzung nicht sein.

    Bei den Klienten gibt es ja auch Leutchen unterschiedlichster Ausrichtung, die auch aus ganz unterschiedlichen Gründen eine Beratung wollen. Da gibt es halt die, die erstaunt werden wollen, die mal sehen möchten was so bei einer Beratung passiert und die keine ernsthaften Probleme haben...........die wollen nur überrascht werde. Dann natürlich jene, die als Häufchen Elend dort vor einem sitzen und Rat suchen, an der Liebe verzweifeln, jedoch das, was sie in der Beratung erfahren, und aus ihr mit nach Hause nehmen, wirklich etwas machen. Entweder der Entwicklung Zeit gewähren, Abstand nehmen oder sich neu orientieren; in welchem Bereich auch immer. Für diese Leutchen hat die Sitzung dann auch wirklich etwas gebracht.

    Ich empfinde es einfach als schade, wenn man Beratungen in Anspruch nimmt, aber da keinen Nutzen, keinen Effekt für sich heraus zieht. Wofür die Karten befragen wenn man doch nicht hinhört bzw. hinschaut. Je öfter man sich zu einem Thema die Karten deuten lässt, desto noch intensiver befasst man sich mit der Problematik; desto mehr rotieren die Gedanken und Gefühle. Man tut sich damit keinen Gefallen und man wird auch nicht schlauer. Man quält sich nur.

    Liebe Grüße :kiss4:

    Paulina
     
  7. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Guten Abend alle Zusammen :)

    Ich kenne das Problem zwar nicht von der Beraterseite, aber von der Seite des Fragestellers. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass ich durchdrehe, wenn mir etwas nicht in den Kram passte, aber durch Paulina (danke meine Liebe :kiss4: ) bin ich auf den Kern des Problems gekommen.

    Für mich ist die Art des Sagens sehr wichtig. Wenn ich z.B. mein Ex Freund nicht mehr zurückkehrt (das Problem war bei mir sehr aktuell) und mir schreibt jemand einfach nur "Dein Ex Freund kommt nicht mehr zu dir zurück" ist das oft wie ein Schlag ins Gesicht.
    Es werfen sich gleich wieder 50 Fragen auf: Wieso nicht? Was kann ich ihm nicht geben? Wie soll es denn sonst weiter gehen?.... etc.
    Paulina schaffte es bis jetzt immer meine Fragen so zu beantworten, dass ich wusste, dass alles wieder gut wird und zwar die eine Türe zugeht, sich aber eine andere wieder öffnet. Das muss jetzt kein neuer Freund sein, aber z.B. die Zeit nützen um neue Erkenntnisse über sich selbst zu gewinnen.
    Einfach das Augenmerk auf etwas anderes legen...dann sieht das Problem auch nicht mehr so groß aus.
    Einfach noch etwas Positives mitgeben, damit man sich nicht so alleine fühlt... :)

    Das war jetzt auf niemanden als Angriff gedacht, sondern einfach nur meine Erfahrung mit diesem Thema....

    Alles Liebe!
    :)
     
  8. IndianSummer

    IndianSummer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    307
    Ort:
    NRW
    Hallo Ihr lieben Foris,

    ich kenn diese Thematik auch nur zu gut.

    Das Wodkabottle geschrieben hat, kann ich auch nur unterstreichen. Es kommt echt auch oft darauf an, wie man etwas schreibt. Man
    soll natürlich nicht lügen, aber Fingerspitzengefühl gehört halt schon dazu.

    Ich verrenn mich leider auch schon seit ein paar Monaten in ein Thema und schwierig wird es für den Fragestelle halt auch, wenn es unterschiedliche Antworten auf die Frage gibt. So fängt das Suchen wieder von vorne an...

    So geb ich auch Paulina Recht, es ist irgendwann wie ein Teufelskreis und man verletzt sich damit wirklich selber.

    LG :zauberer1
     
  9. Paulina

    Paulina Guest

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    @Wodkabottle,

    danke meine Süße.

    Liebe Grüße :kiss4:

    Paulina
     
  10. Löwin72

    Löwin72 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    68
    Ort:
    BW
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!
    Ich möchte das Thema gerne noch unter einem anderen Gesichtspunkt "beleuchten", und zwar:
    Wenn jemand hier eine Frage stellt bzw ein Kartenbild gedeutet haben möchte, wagen sich ja evtl. mehrere Leute daran. Aber nicht alle davon sind schon Profis und kennen sich wirklich richtig aus. Im Gegenteil, es sind viele Anfänger, die Deuten "üben" wollen, das kann man ja auch nur durch ständiges probieren und indem man Rückmeldung bekommt.

    Ich bin ja selbst so ein Anfänger, und ich habe nichts dagegen, wenn jemand sich nach meiner Ausführung nochmal woanders Rat holt. Wenn ähnliches rauskommt, gut für mich und mein Lernen, wenn was ganz anderes rauskommt, muß eh der Fragesteller entscheiden, welchen Aspekt er aufnehmen möchte oder nicht.

    So seh ich das!!

    CARPE DIEM

    Nicole
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen