1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zur Seele

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Rosiengel, 22. März 2012.

  1. Rosiengel

    Rosiengel Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bei Böblingen
    Werbung:
    Hallo zusammen hier im Forum,

    habe mal eine Frage, die mir einfach nicht mehr aus dem Kopf geht:

    Mein Mann ist vor fünf Wochen verstorben, er war schwerst depressiv und hat seinem Leben ein Ende gesetzt. Ich habe großes Verständnis für sein Tun und halte es für sehr mutig, diesen Schritt gegangen zu sein. Er wollte uns auch ein Stück weit schützen, weil er sich sehr gut mit seiner Erkrankung auskannte und wusste, dass es noch schlimmer gekommen wäre. Wir alle lieben ihn, besonders ich liebe ihn unendlich. Er wird immer in meinem Herzen und ein Teil von mir bleiben.

    In seinem Abschiedsbrief schrieb er mir, dass ich mich nicht sorgen soll, wir werden uns wiedersehen, er ginge nur schon mal vor. Ferner glauben wir beide daran, dass es nach dem Tod weitergeht und sein großer Wunsch war, dass wir uns hier auf der Erde wieder begegnen, da die Seele nach dem Sterben den Körper verlässt und für einen anderen Menschen bereitsteht. Auch mein Wunsch wäre es ihm wieder zu begegnen (wohl mit einem anderen Körper). Meine Frage nun, ist es denn vielleicht möglich, dass eine Seele auch in einen erwachsenen Körper "einzieht" oder ist das nur mit einem Neugeborenen möglich? Kann mir da jemand helfen? Das wäre so toll... vielen lieben Dank euch
     
  2. Sayalla

    Sayalla Guest

    Zunächst erstmal mein aufrichtiges Beileid.:umarmen: Das ist ein sehr schlimmer Verlust, den du erlitten hast und dein Anliegen verstehe ich auch so, dass es aus Verzweiflung geboren ist. Dennoch möchte ich ganz klar und offen darauf eingehen >
    Seine Seele zieht in einen erwachsenen Körper? Du meinst, dass derjenige vorher ein seelenloser Zombie war, den dein verstorbener Mann nun besetzt? Das finde ich wirklich sehr gruslig...
     
  3. Rosiengel

    Rosiengel Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bei Böblingen
    Hallo Sayalla,

    nein, so war das natürlich nicht gemeint, ich denke nicht an Zombies o.ä. vielleicht habe ich die Frage einfach unglücklich gestellt. Die Frage lautet einfach: zieht die Seele eines verstorbenen Menschen in den Körper eines Neugeborenen oder gibt es da noch andere Möglichkeiten? Ich möchte nur irgendwie nachvollziehen können, was er damit meinte... Vielleicht klammert man sich auch nur an etwas, das so nicht eintreten wird. Ich weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken kann. Vielleicht gehen ja manche Seelen überhaupt nicht mehr in einen Körper zurück, sondern sind anders gegenwärtig. Kannst du meine Worte irgendwie nachvollziehen? Ich bin hellsichtig und sehr spirituell, wollte einfach mal eure Meinung dazu lesen. Daaaanke und lieber Gruß Rosiengel
     
  4. Angie3

    Angie3 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Zuhause
    Hallo,
    also ich glaube auch, dass die Seele irgendwann wieder auf Erden wandelt. Aber als Erwachsener..ne das glaub ich auch nicht. Wirklich helfen kann man da auch nicht. Selbst wenn wir schon einmal auf dieser Welt waren, wissen wir es meist nicht. Aber ich kann dir sagen, dass ich seit meiner Kindheit, mich unwahrscheinlich zu Ägypten hingezogen fühle. Hab dann so ein Heimat Gefühl, obwohl ich nie dort war. Aber ich denke, dass ihr euch einmal wiederseht. Dir wünsche ich viel Kraft und dass die Engel mit dir sind.
    Liebe Grüße Angie :winken5:
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    Normalerweise gehen sie ins "Licht". Das ist der Ort, wo sie zur Ruhe kommen und Zeit und Raum nicht mehr existieren.
    Hat eine Seele aber Probleme, das alte Leben zu verabschieden, kann es passieren, dass sie eine sog. erdgebundene Seele wird. Ich habe das z.B. in einer alten Kirche mal erlebt, da geisterte so allerhand umher.
    Ob dein Mann nun dir weiterhin als erdgebundene Seele zur *Verfügung* steht, kannst am Besten du selbst herausfinden. Aber auch, wenn er dies nicht tut, ist er energetisch für dich immer dann verfügbar, wenn du in der Liebe bist. Dann ist die Kommunikation über die Herzen möglich und der Schmerz wird so immer etwas gelindert, weil man die Verbindung zu dem geliebten Verstorbenen spüren darf.
    Ich wünsche dir alles Liebe, die Zeit der Trauer gut zu meistern.:)
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Rosiengel,

    es ist natürlich schwierig jemandem etwas über die Seele zu erzählen, der auf besondere Weise trost in seinen Vorstellungen finden möchte. Du siehst aber selbst, daß es in Deiner Vorstellung ein paar ungeklärte Punkte gibt, die Dich dann auch beschäftigen und nicht zur Ruhe kommen lassen. Ohne nun Deine Seelenvorstellung in Frage zu stellen, laß mich einfach einmal meine Gedanken zu den Seelendingen erklären:

    Ich denke, daß unsere Persönlichkeit aus der Symbiose von Seele, Geist und Körper gewoben wird. Deshalb ist nach der Vorstellung vieler, die Seele eines Menschen für immer mit einem Körper verbunden, ein Gedanke, dem ja auch die christliche Lehre folgt.

    Anderseits bekommen wir aber auch verschiedene Seelenaspekte aus vergangenen Generation mit in die Wiege gelegt. Wie mit einer Stafette werden diese über die Gene an unser Kinder und Kindeskinder weitergereicht, um in ihnen oder auch ein paar Generationen später zu neuen Leben zu erwachen. Das geschieht also ganz unabhängig von unserm Tod schon zu Lebzeiten.

    Schau also Deine Kinder an und später Deine Enkel, dann wirst Du bei dem einen oder anderen Seeledinge Deines verstorbenen Mannes wiederfinden. So gesehen erlangt die Seele eines Menschen eine gewisse Unsterblichkeit und er stirbt erst wirklich, wenn die Erinnerung an ihn im Nebel des Vergessens eingehüllt werden. Du solltest also auf der Suche nach der Seele Deines Mannes nicht auf später hoffen, sondern versuchen seine Seelenspuren im Hier und Jetzt zu erkennen, denn so wird er auch für Dich und Deine Kinder allgegenwärtig bleiben.

    Ich hoffe nun, daß Du in meinen Gedanken hier und da etwas für Dein Seelenheil finden kannst.


    Merlin :zauberer2
     
  7. Rosiengel

    Rosiengel Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bei Böblingen
    Liebe Sayalla,

    deine Worte haben mich tief berührt und ich möchte mich dafür bedanken. Du hast sicher recht, ob nun erdgebunden oder nicht, er ist immer bei mir und das spüre ich auch zunehmend. Manchmal spüre ich einfach nur einen Hauch oder ich sehe einen Schatten und ich weiß dann genau, jetzt ist er bei mir. Ein schönes und friedliches Gefühl und ich bin sicher, dass es mir immer ein Trost sein wird. Vielen lieben Dank für deine einfühlsamen Worte. Auch liebe Grüße an dich - Rosiengel
     
  8. Rosiengel

    Rosiengel Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bei Böblingen
    Lieber DruideMerlin,

    vielen lieben Dank für deine Worte, das ist nun eine Sichtweise, wie ich die Dinge bis dato noch nie betrachtet habe. Aber sie sind sehr gut verständlich für mich. Es stand für mich nie außer Frage, dass die Seele den Körper verlässt und dann entweder in ihrer eigenen Welt bleibt oder aber in einen anderen Körper "einzieht", um hier wieder ein irdisches Leben mit dem Körper zusammen zu führen und weiter zu lernen. Ich freue mich, dass ihr mir alle so guten Input gebt, er ist tröstlich und macht jede Menge Mut, diesen tiefen Verlust zu verarbeiten und verstehen.

    Ich danke dir, vielleicht gibt es ja mal wieder den einen oder anderen Austausch. Viele liebe Grüße an dich - Rosiengel
     
  9. Rosiengel

    Rosiengel Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bei Böblingen
    Liebe Angie,

    da denken wir ungefähr gleich, denn ich habe auch eine ganz bestimmte Affinität zu bestimmten Ländern und ich konnte als Kind meinen Eltern schon sagen, wo es lang geht, obwohl ich offensichtlich niemals zuvor in diesem Ort war. Ich weiß auch, dass ich schon gelebt habe und auch nach dem Tod ein anderes Leben führen werde. Auch weiß ich ganz sicher, dass ich meinen Schatz wiedersehen werde, wenn meine Zeit mal irgendwann gekommen ist.

    Danke du hast mir geholfen ich danke dir sehr dafür! Herzliche Grüße von Rosiengel
     
  10. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Werbung:
    Ich finde es und das möchte ich erst einmal los werden,schön zu lesen wie du den Tod deines Mannes annimmst und kein Funken mit schwingt in deinen Worten, die davon zeugen das du dich selbst täuscht in deinem gut gehen und dir so eine Art Selbstschutz aufbaut, der alles gut macht nach außen hin.
    Du hast den Weg deines Mannes anerkannt den er gewählt hat, oder seine Seele... scheinst ihn auch nicht bedrängt zu haben zu bleiben in einer Welt in der es ihm zu eng wurde.
    Hast alles angenommen, seinen Weg schweren Herzens angenommen und annehmen müssen.

    Ich denke das du dir keine Gedanken machen musst was die Seele deines Mannes angeht.
    Dir auch nicht den Kopf zerbrechen musst, das du und die Seele deines Mannes nicht zusammen finden werden.

    "In seinem Abschiedsbrief schrieb er mir, dass ich mich nicht sorgen soll, wir werden uns wiedersehen, er ginge nur schon mal vor. Ferner glauben wir beide daran, dass es nach dem Tod weitergeht und sein großer Wunsch war, dass wir uns hier auf der Erde wieder begegnen, da die Seele nach dem Sterben den Körper verlässt und für einen anderen Menschen bereitsteht."

    Diese Worte finde ich aus deinem Post sind die, die aus meiner Sicht raus wie ein Zeichen sind. Sorge nicht nicht, es gibt ein Wiedersehen, ich gehe vor... es geht weiter nach dem Tod und hier auf Erden begegnen wir uns wieder ... ich schreibe jetzt einfach einmal was mir gerade noch in den Sinn kam dazu ... er schien sich seiner selbst und seiner Seele sehr nah das er dies sagen und schreiben konnte in seinem Abschiedsbrief ...

    Paulo Coelho hat in seinem Buch mal etwas geschrieben, was mich zum nachdenken brachte und mir auch ein klein wenig erst einmal ein Gefühl der Stimmigkeit gab...
    Wir sind ewig, denn wir sind Manifestationen Gottes.
    Daher gehen wir durch viele Leben und viele Tode, von einem Punkt, den niemand kennt, hin zu einem anderen Punkt, den wir ebenso wenig kennen.
    Du gewöhnst dich besser daran, dass viele Dinge innerhalb der Magie nie erklärt werden. Gott hat entschieden, bestimmte Dinge auf eine bestimmte Weise zu tun und nur er allein weiß warum...
    Bei bestimmten Reinkarnationen teilen wir uns.
    So wie die Kristalle, die Sterne, so wie die Zellen und die Pflanzen, teilt sich auch unsere Seele.
    Sie verwandelt sich in zwei Teile und diese zwei Teile sind zwei neue Seelen, die sich ihrerseits teilen, und so sind wir nach ein paar Generationen über einen großen Teil der Erde verteilt.
    Daher teilen wir uns, aber wir finden uns auch wieder. Dieses wieder finden heißt Liebe.
    Denn wenn sich die Seele teilt, teilt sie sich immer in einen männlichen und einen weiblichen Teil.
    Wir Menschen sind miteinander verbunden, wie die Karten eines Decks!


    Mit lieben Grüßen vom Rehkitz
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen