1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zur Engelsmeditation

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von smallwind, 8. Dezember 2010.

  1. smallwind

    smallwind Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2010
    Beiträge:
    30
    Werbung:
    Hallo,

    ich bin neu hier und hoffe nicht, dass schon mal einer eine ähnliche Frage gestellt und ich sie überlesen habe.

    Also: ich habe gestern Morgen eine Engelsmeditation für meinen Papa, der gestern operiert wurde, durchgeführt. Alles lief sehr gut. Später am Nachmittag saß ich an meinem PC und da schwebte so was ganz feines vor meinen Augen dahin. Ich wedelte mit der Hand, weil ich dachte es sei mal wieder so eine kleine Fruchtfliege, aber dann erkannte ich es: es war eine kleine dunkelblaue oder schwarze filigrane Feder die zu Boden schwebte. Ich konnte die Farbe nicht genau erkennen. Als ich mich bückte und nach ihr suchte, fand ich sie jedoch nicht. Ich kann mir nicht erklären, woher diese Feder denn nun kam. Ich habe nichts mit Federn in meinem Arbeitszimmer, auch sonst nichts mit dunklen Federn in der Wohung hängen.

    Nun meine Frage an euch: was könnte das denn bedeuten? Gibt es denn Engel mit dunklen Federn? Ich dachte immer, sie hätten weiße. Kam sie überhaupt von einem Engel? Fragen über Fragen und keine Antworten... bin in Sorge, dass es etwas schlimmes sein könnte, wofür diese Feder steht. Habe irgendwo gelesen, dass sie (im Traum) für den Tod stünden. Aber ich hatte keinen Traum, auch keinen Wachtraum. Kann mir jemand helfen?

    Vielen Dank an euch und herzliche Grüße

    smallwind
     
  2. Gavriel

    Gavriel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    6
    Hey Smallwind,

    also ich persönlich denke schon, dass es Engel mit dunklen Federn gibt.
    Meinen persönlichen Schutzengel stelle ich mir auch immer mit dunklen Federn vor.
    Aber um auf deine Feder zu sprechen zu kommen. Also, soweit ich weiß, nimmt jeder seinen Engel auf unterschiedliche Art wahr. Ich habe meinen zum Beispiel bei einer Meditation auf der Haut spüren können und er flüsterte mir seinen Namen in mein Ohr, als ich ihn darum bat. Aber gesehen hab ich ihn noch nicht.
    Wobei ich es schon gerne mal tun würde. Ich habe aber schon in einem anderen Beitrag gelesen, dass einer seinen Engel beim Autofahren, im Rückspiegel, auf seiner Rückbank sitzen sah und so im Endeffekt vor einem Unfall bewahrt wurde.

    Aber ich muss sagen, seit ich diesen Kontakt hatte, habe ich Schwierigkeiten mich bei weiteren Meditationen zu konzentrieren, also meine Gedanken schweifen ab. Hast du dafür vielleicht eine Lösung?

    Lg Gavriel
     
  3. smallwind

    smallwind Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2010
    Beiträge:
    30
    Hey Gavriel,

    lass doch einfach die Gedanken zu. Solange sie nicht negativ sind, stören sie nicht. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass deine Gedanken an das erlebte deinen Engel stören. Im Gegenteil: ich habe gelesen, dass sie sich darüber freuen. Du kannst doch auch mit ihm sprechen. Du kannst ihm doch erklären, warum deine Gedanken abschweifen und es dir schwer fällt dich zu konzentrieren.

    Ich z. B. konnte mich viele Wochen überhaupt nicht konzentrieren und keine Meditation durchführen. War zuviel negative Energie um mich herum. Und in mir drinnen. Erst nach viel "räuchern" und reinigen verschwand langsam das Gefühl in mir und auch in der Wohnung. Ich habe es regelrecht gespürt, das Negative. Ich denke das lag an 2 Personen, mit denen ich so meine Schwierigkeiten habe. Nachdem diese beiden nun eine Weile nimmer da waren, ist auch das Gefühl des Negativen endlich weg.

    Aber mit meinem Erlebten mit der Feder hat mir noch keiner weiterhelfen können. Hm...

    Viele Grüße

    smallwind
     
  4. Gavriel

    Gavriel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    6
    hey smallwind,

    danke für die Tipps, ich denke du hast recht. ich habe in den letzten Tagen schön räucherstäbchen angemacht und sie richtig genossen und jedes mal wenn ich ins zimmer gegangen bin habe ich mich gefreut wie ein kleines Kind und es duftete auch so angenehm. kann echt sein, dass zu viele negative energien in diesem Zimmer und in mir da waren. oder vllt auch noch teilweise da sind. Denn ich habe auch in letzter Zeit total schlecht geträumt und bin immer mitten in der Nacht aufgeschreckt, als hätte mir irgendwas spitzes in den Rücken gestochen. Das hat mir schon so ein bisschen zu denken gegeben.

    Leider kann ich zu deinem Federerlebnis nicht mehr sagen, als ich bisher geschrieben habe. :)

    Lg Gavriel
     
  5. Gavriel

    Gavriel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    6
    Wie geht's denn deinem Vater jetzt?
    vllt sollte die feder ein zeichen der engel sein, dass sie dir und deinem papa beistehen?
    ich mein, bisher hat sich doch nichts weiter schlimmeres ereignet oder?
     
  6. smallwind

    smallwind Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2010
    Beiträge:
    30
    Werbung:
    Grüß dich Gavriel,

    Papa geht’s soweit gut, aber er muss noch mal unters Messer im Januar. Ich mache nachher noch eine Meditation, aber so fürs Allgemeine. Danach bin ich immer so friedvoll und ausgeglichen. Mir wird auch immer so herrlich warm dabei.

    Ich weiß nicht, was das mit der Feder war. Kann alles gewesen sein. Aber ich denke es war kein böses Omen, denn es ist alles bisher friedlich und in Ordnung. Ich habe gelernt nicht immer nur das negative zu sehen! man kann mit seinen Gedanken viel bewirken und herbei bringen. Denkt man aber viel positiv, dann wirkt sich das sehr aufs Leben aus!

    Was dich betrifft und dem Gefühl, als ob was Spitzes in den Rücken sticht: könnte das eventuell organisch sein? Oder deine Wirbelsäule. Nicht alles ist immer "übersinnlich". Und schlechte Träume können auch von der Gesundheit herkommen. Wenn ich krank bin, dann träume ich nur so dummes und manchmal düsteres Zeugs. Es muss nix negatives in deinem Leben zu bedeuten haben, deine Träume. Wir verarbeiten doch auch den Tag und sein Geschehen in unseren Träumen. Manchmal auch Sachen, die schon viele Jahre zurück liegen können. Wer kennt sich da schon genau mit der Seele aus? Oftmals erleben wir was negatives, was uns scheinbar nichts ausmacht, aber dennoch die Seele beschäftigt und die versucht es dann mit dem Träumen zu verarbeiten.

    Darf ich mal fragen, wie alt du bist? Gerne auch per PN die Antwort. Interessiert mich einfach nur.

    Hast du denn schon schlimmes durchmachen müssen in deinem Leben? Das könnte auch die Antwort für die Träume und das Stechen sein. Manchmal gibt es Menschen die hinterhältig sind. Sie scheinen von vorne freundlich, würden dir aber ein Messer in den Rücken stechen. Gibt es da vielleicht jemanden und deine Träume "warnen" dich vor diesem Jemand?! Und manche Menschen tuen einem einfach nicht gut. Man sollte sie dann meiden. Das geht aber oftmals nicht, dann kannst du dich ja mit einer Räucherung reinigen. Die negative Energie von denen von dir streifen. Denke auch daran, dann deine Wohnung zu reinigen! Viele hinterlassen negative Energien, die sich sehr schlimm auf einen feinfühligen und sensiblen Menschen auswirken können. Daher öfter mal eine energetische Wohnungsreinigung! Und danach unbedingt das Räucherstäbchen "Engel der Liebe" entzünden. Das kann ich echt nur empfehlen! Das bringt gute Energie und macht echt harmonisch!!

    Dir viele liebe Grüße sendend

    smallwind
     
  7. Gavriel

    Gavriel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    6
    Hey smallwind,

    ich bin 20 :)
    naja also, ich habe bisher nur ein schlimmes erlebnis gehabt. der verlust meines opas war für mich das härteste. aber damit wird es wohl eher nichts zu tun haben. denke ich zumindest :)
    aber das mit den träumen kommt halt nur ab und zu vor. gesundheitlich geht's mir gut und ich habe auch keine Probleme im Brustwirbel-Bereich. dort ist das stechen immer aufzufinden. aber seit ich des öfteren Räucherstäbchen im zimmer anhatte, kehrten die Träume und das stechen nicht wieder :) es müssen wohl eigenartige negative energien gewesen sein. weil ich bin hier, wo ich jetzt wohne ja nicht richtig zu hause. ich komme eigentlich aus deutschland, mache in Österreich, in Graz, eine Ausbildung zum Dipl. Fitnesstrainer. Und ich wohne halt in einem der Zimmer in der Akademie. kann gut sein, dass hier noch negative energien anwesend waren, welche ich aber dann anscheinend durch das räuchern beseitigt habe ;) ich wünsche deinem Papa alles Gute. Wird schon. Aber ich muss dir darin recht geben, dass wenn man alles positiv sieht und positiv denkt, man immer das positive anzieht. ich zB versuche bewusst wörter wie: Nie, nicht, usw... aus meinem Wortschatz zu streichen. und ich versuche auch immer alles in einem positiven Sinne zu formulieren :)

    Ganz liebe Grüße

    Gavriel
     
  8. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Man kann recht gespaltener Meinung sein ob Engel Flügel haben oder aber nicht und ich bin der Meinung, das dies im Auge des BEtrachters liegt es für mich eher Wesen voller Licht sind. Das man manchmal Dinge sieht die vielleicht nicht der Wahrheit entsprechen. Oder sagen wir nicht dem was wir wirklich sehen, meine wir schaffen das was wir gerne sehen möchten. Aber das soll an dieser Stelle nicht das Thema sein das soll es nicht und nein, ich möchte an dieser Stelle auch keine Diskussion übers Knie brechen.

    Was die FEder angeht möchte ich sagen das du diese blaue Feder gesehen hast. Sie sollte dir keine Angst machen und hatte auch keine negative bedeutung. Sie sollte dir eher ein Zeichen sein, das deine Lieben im Himmel und auf Erden beschützt sind und die Menschen die du liebst dir im Himmel einen Gruß senden.

    Engel müssen nicht unbedingt eine Feder dafür verwenden, es können auch Münzen auf deinem Weg sein....alles was ihnen eben für sinnvoll erscheint!
     
  9. Grinser

    Grinser Guest

    Für was bräuchten Engel eigentlich Flügel?

    Und: Wenn sie welche hätten, wieso sieht man die Engel nicht, die "Feder" der Flügel aber schon?
     
  10. lady35

    lady35 Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    Engel haben Flügel nicht nur um zu Fliegen, Nein, Das können Sie auch so. Die Flügel der Engel sind so eine art Fingerabdruck wie bei uns Menschen, genauso die Energie die jeder Engel hat. Damit wird gezeigt wie stark ein Engel im Schutz und in der Führung ist.

    Engel zeigen sich nur den Menschen die bereit dafür sind, und die mit ganzen Herzen dabei sind. Die Federn sind ein Zeichen um den Menschen zu zeigen das Sie da sind, und uns umgeben und Helfen.

    Ich hoffe deine Fragen wurden hiermit beantwortet.
    Gruß Lady
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Haserl30
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    907

Diese Seite empfehlen