1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zur Dauer & Ablauf von Medidation

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Marty, 26. August 2005.

  1. Marty

    Marty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo,

    Wie manche bereits wissen werden, bin ich Musik-Produzent und beschäftige mich auch mit Entspannungs- & Meditationsmusik. (Siehe auch mein Beitrag hier: http://www.esoterikforum.at/threads/22460 )

    Einige Hörer fanden, dass die Musik zum Meditieren zu rhytmisch sei, als Entspannungsmusik oder zum "runterkommen" nach der Meditation aber ganz gut tauge.

    Nun meine Frage: würde es Sinn machen, verschiedene Meditations-Zyklen in eine CD ein zu bauen, z.b.:

    track 1, 5 min (un-rhytmisch, zum meditieren)
    track 2, 6 min (un-rhytmisch, zum meditieren)
    track 3, 5 min (rhytmisch, zum "zurück-kommen")

    Die Frage ist also, wie lange in etwa eine meditation so geht & ob so ein CD-Konzept Anklang finden würde bzw. was ihr davon haltet.

    ...dauern Meditationen bei allen Leuten verschieden lang, oder gibt es eine ungefähre Dauer, in der sich das bei den meisten abspielt?

    Ich freue mich über alle Kommentare!

    Danke und Gruss,

    Marty
     
  2. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Kennen Sie GOA (den Chillout-Sampler)?

    Ich kenne viele, die sehr! begeistert davon sind. Für eine Performance haben wir einige Tracks herausgesucht und vor einer permanenten Hintergrund-Geräuschkulisse (Regen in einem Urwald mit Vogelstimmen und Bachrauschen) nacheinander eingefadet. Es ist immer hervorragend angekommen.


    An einem PC kann man die Hintergrundkulisse und Titelreihenfolge ja selbst fetslegen und entsprechend eher pulsierende oder chillende Tracks wählen - je nach "Kundenwunsch", ohne dass die Kulisse abreisst, indem man mehrere Player//Mischpult verwendet. Auf einer Audio-CD geht das SO natürlich nicht.



    Ich meine aber, dass es auch gar nicht nötig ist. Auf eine CD passen 80 Minuten, die man fünfteln kann; jede Session (=Track) würde dann 16 Minuten am Stück dauern - das reicht, um verschiedene Phasen innerhalb der Tracks gezielt unterzubringen.

    Die Tracks sollten imho verschieden ausklingen: 3x beruhigendes Ende, 2x pulsierend/anregend. Der Kunde hat damit Abwechslung trotz gleicher Bedürfnisse.

    Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen Anreiz geben.



    P.S.: Eine solche CD dient natürlich nicht der Meditation, sondern der gezielten Zerstreuung und Entspannung durch angenehme Sinnesreizung. Ich denke, es ist erfolgversprechender, wenn man sich dieses Ziel klar eingesteht. Eine echte Meditations-CD wäre nämlich 80 Minuten lang still. ;)
     
  3. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Marty

    Ich meditiere am liebsten bei Musik, wenn die Musik ganz ruhig ist. Darum liebe ich es, nach der Musik des Japaners Kitaro zu meditieren. Mir gefallen auch die ruhigen Sätze aus Beethoven's 6. Symphonie und natürlich seine 9. Symphonie, die insgesamt sehr ruhig ist. Das schöne an Kitaro's Musik finde ich übrigens, dass sie etwa eine Stunde dauert, manchmal vielleicht sogar etwas länger. Dann kann man auch mal etwas länger mit Musik meditieren.

    Mir selber ist es übrigens am liebsten, wenn sehr schnell zu sehr ruhiger Musik übergegangen wird und es dann vorwiegend bei sehr ruhiger Musik bleibt. Es kann zwischendurch vielleicht einmal ein leicht belebendes Element mit eingefügt werden, dann sollte aber sehr schnell wieder zu sehr ruhiger Musik übergegangen werden. Ich mag es auch sehr gerne, wenn mit einem einzelnen Ton (Instrument) etwas länger "gespielt" wird. Das vermisse ich selbst bei Kitaro, obwohl der insgesamt natürlich sehr ruhige Musik macht.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  4. Marty

    Marty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    11
    DAnke für eure Postings!

    ...gerne würde ich noch von mehr Meditierenden erfahren, wie sie das sehen wegen der Musik.

    Ich freue mich auf eure Posts!

    :)

    Gruss, Marty
     
  5. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Fernseher aus. Radio aus. Computer aus. Keine weitere Person im Raum. Zeitlich sollte man sich nicht an Vorgaben binden. Die Geistreinigung erfolgt wenn man völlig absichts- und mühelos in Stille sitzt. :)
     
  6. Zen_Master

    Zen_Master Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wien
    Werbung:


    Also ich meditiere gerne eine Stunde lang, jeder kann so lange Meditiern wie er möchte :) Während der Meditation spielt eine CD mit Vogelzwitschern oder manchmal auch nur Regen, hab mir das so zusammengeschnitten das es in einen durchgeht ohne pausen und genau solange wie ich meditier. Ich arbeit dann noch zusätzlich mit Klangschalen, Räucherwerk das hilft mir noch tiefer zu Meditieren
     
  7. Engelslicht

    Engelslicht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Graz
    Hallo Marty!
    Wie wäre es, wenn du dich selbst mit der Meditation auseinandersetzt. Besuche doch verschiedene Meditationsrunden oder Treffen. Dann wirst du sehen, das jede anders gestaltet ist.Vielleicht findest du dann deinen persönlichen Rhytmus. Eine CD die für alle paßt gibt es meiner Meinung nach nicht.
    Alles Liebe
    Gertrud
     
  8. Zen_Master

    Zen_Master Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wien
    Sei aber vorsicht weil manche die Meditationsabende anbieten sind meist sekten, lass dich ned binden. Mir is so gangen in wien auf der mariahilferstrasse wird eine gratis meditation angeboten die meditation war super geführt aber dann musste ich auf ein foto von ihren leiter meditiern, da bin ich aufgestanden und gangen ich meditier doch ned auf ein bild von irgend einen typen
     
  9. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Das ist das typische Vorgehen der Sri Chinmoy-Bewegung. Als ich dort am 3. Abend sass und die Frage stellte, warum die Organisatoren nicht offen zur Sprache gebracht hätten, von welcher Organisation sie seien, wurde ich mit einem mindestens 10minütigen einseitigen Vortrag des Organisators belohnt.
     
  10. Engelslicht

    Engelslicht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    @ Zen_Master , fckw,
    Ich muß euch Recht geben, bezüglich der Sekten.
    Aber ich meine, wenn Informationen gesammelt werden, ist die Sektengefahr nicht so groß. Außerdem gibt es genügend private Veranstaltungen von Personen die Energiearbeit oder Lichtarbeit praktizieren.
    Alles Liebe
    Gertrud
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen