1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zum Sufismus - Schüler-Lehrer-Verhältnis °°°°°°°°

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von MsVi83, 24. Januar 2012.

  1. MsVi83

    MsVi83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo,

    nach 6-7 Wochenenden, die ich zusammen mit Sufis im Norden von Deutschland verbracht habe, stellt sich mir eine Frage:

    Eigentlich war mein Eindruck, dass es beim Sufismus nur darum geht, ein lebendiger Mensch zu werden, der die Liebe im Herzen trägt / Liebe zum Schöpfer, zum Leben.

    Anscheinend hatte / habe ich etwas total falsch verstanden... . Denn sie haben mir sozusagen erklärt, dass das Verhältnis zwischen Schüler und Lehrer von Herz zu Herz geht. Sozusagen, wenn man einen Lehrer haben möchte, sei diese <3-<3-Verbindung das allerallerwichtigste... .

    Aber was hat dieses Verhältnis von Herz zu Herz mit der Liebe zum Schöpfer zu tun?

    Schöne Grüße 565545
    Vi83

    :liebe1: :clown2:
     
  2. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Hallo.

    Hast Du auch kontrolliert ob diese Sufi's die Richtigen sind?
    a) mit Deinem Verstand,
    b) dazu die Logik von Jesus:( an Ihre Resul-Taten sollt ihr sie erkennen) angewendet
    c) und zuletzt Deinem Herzen?


    Das ist richtig. Lebendig zu werden.
    Frei nach Gurdjieff. Ich bin Real ( "lebendig") wenn ich wirklich bin.
    Die Liebe macht und kennt keine Vorbehalte.
    Vorbehaltloses lieben ...
    Dazu muss man "sich" aufgeben. Dass heisst seine eigene Selbsucht aufgeben.
    "Leer werden". Wie es der Christliche Mystiker "Meister Eckehard" so schön auch formulierte.


    Weil Du vielleicht nur Deinen Kopf eingesetzt hast.
    Wo war die Kontrolle?
    Wo war Dein Herz in dieser Zeit?
    Wo warst Du?...

    Das ist ein sehr sehr intimes Verhältnis.
    So intim, dass es nur in Analogien rationell erklärt werden kann.
    Wie es tatsächlich ist.
    Das weiss nur der Schöpfer.

    Dieses eine Wort in Deinem Satz. "haben"...
    Das zeigt mir, dass Du in Besitz und noch von Selbstbezogener egoistischen Verhältnissen denkst.
    Liebe kann nie egoistisch sein.
    Es kennt so etwas nicht.

    Denk bitte mal nach.
    Ist es Deine Liebe zum Schöpfer?
    Oder ist es die Liebe des Schöpfers in Dich ...

    Vielleicht musst Du zuerste diesen Satz verstehen. Darüber Meditieren.
    Dieser Satz selber werden.

    Lieber Gott. Wir werden mit Deiner Liebe erschaffen. Wir leben durch Deine Liebe. Bitte lass uns immer in Deiner Liebe sein.


    Schöne Grüsse auch.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. UNIQUE
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    861

Diese Seite empfehlen