1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zum Buch Zahlenmystik/göttliches Dreieck

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von Jonas, 28. März 2005.

  1. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Numerologen.

    Ich habe das Buch Zahlenmystik von Faith Javane schon länger. Finde es auch recht gut. Allerdings stellen sich da bei mir ein paar Fragen im Bezug zum göttlichen Dreieck. Es ist ziemlich kompliziert dieses System zu beschreiben, wer das Buch hat, der wird allerdings wissen, was ich meine.
    Die erste Frage, die sich stellt ist: Was ist, wenn der Name mehr als 9 Buchstaben hat? Das kommt zwar recht selten vor, und ich habe dieses Problem auch nicht, aber ich denke schon das es Namen gibt mit mehr als 9 Buchstaben.
    Dann hat ich, als ich mein Dreieck untersucht habe eine Interessante Verbindung zwischen meinen Vornamen, den man ja einsetzt und meinen Geburtsdatum entdeckt. Die Quersumme vom Geburtsdatum steht ja in der Mitte. Um dieses Dreieck spannen sich drei Quadrate. Wenn ich diese Zaheln in den drei Quadraten zusammenzähle, also die Zahl vom Quadrat der Jugend mit der Zahl mit dem Quadrat der Macht und dem Quadrat der Weisheit, dann bekomm ich die gleiche Quersumme, wie es meine Lebensaufgabe ist. Heißt das, mein Vorname ist schon ziemlich klar mit meiner Lebensaufgabe verschmolzen? Meine Mutter hat auch gesagt, das der Name Jonas ihr ganz intuitiv kam. Ihr war klar, das nur der Name in Frage kommt.
    Bin Geboren am 2.Mai.1984
    Viele Grüße

    Jonas
     
  2. also eigentlich werden egal wie lang der name auch ist immer nur die 9 ersten buchstaben genommen.
    bei kürzeren - zb. uwe- wird ja wieder von vorne angefangen mit dem namen.

    und was das mit dem namen betrifft:
    in den dreiecken steht: 44\8, 52\7, 32\5 macht 20\2.
    dein geburtsdatum ist aber eine 29\11 (eine meisterzahl). reduzierst du die auf zwei ist der sinn von 11 nicht gegeben.
    im grunde bleibt es eine 2, aber bei dem einen 20\2 und dem anderen 29\11(\2).

    gruß Umar :banane:
     
  3. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Umar.

    Danke für die Antwort. Ich bin einer, der gerne forscht und staunt. Und manchmal entdecke ich auch irgendwelche Sachen, die gar keinen Sinn ergeben. Ich hatte einmal den Taschenrechner in der Hand und da habe ich die Zahlen in den Quadraten einfach addiert. Also 44+32+52=128 und 1+2+8 ist auch 11 oder dann weiter reduziert auch wieder die 2.
    Fand ich nur einfach ganz interessant.
    Vielleicht ist das auch einfach nur eine Verdeutlichung der Aufgabe, weil man mir das einfach etwas deutlicher zeigen muss :trost: :schnl:

    Viele Grüße

    Jonas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen