1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zu Wechseljahren....

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Nasti, 15. Februar 2014.

  1. Nasti

    Nasti Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    98
    Werbung:
    Hallo ihr,

    ich bin vor kurzem 44 geworden. Und seit Mitte dezember ist mir oft viel zu heiss, hab mitten in der Nacht winterdecke gegen sommerdecke gewechselt. in der wohnung renn ich mit dünnem langarmshirt herum und mir ist heiss (hat aber auch 23 grad in meiner wohnung, nur das hatte es vor einem jahr auch)

    Nun ist auch wichtig dazuzusagen. Ich hab fast 5 jahre lang immer mal wieder ein Schlafmittel genommen, das Diazepam enthält und hab damit ende oktober aufgehört, worauf ich fast drei monate lang überhaupt nicht schlief oder nur ganz wenig. hab nach ein paar wochen vom arzt trittico verschrieben bekommen, das ich nun bei Bedarf nehme. schlafe aber auch ohne Hilfe schon immer mal wieder gut.
    Das Schwitzen trat erst auf als ich mit dem Trittico anfing, auch wenn ich es nicht regelmäßig nehme.

    Wegen dieser aufsteigenden Hitze (nicht immer) hab ich sofort WechselPanik bekommen, ich möchte auf jeden Fall noch ein Baby, überhaupt möchte ich einfach noch nicht in den Wechsel kommen. Meine Mutter kam mit 53 in den wechsel.

    Kann dieses Schwitzen ein Zeichen sein?

    ODER muß ich mir keine Gedanken machen wenn meine Monatsblutung immer pünktlich kommt?

    Eventuell kommt das Schwitzen vom Trittico, daß der Körper irgendwie entgiftet.
    Das seltsame ist, zieh ich dann ein tshirt an, ist mir kalt, zieh ich wieder was drüber ist mir heiss.

    Hauptfrage ist eigentlich: wenn ich meine Tage absolut pünktlich bekomme (mit einer Ausnahme, da wars erst der 32. Zyklustag statt der 29te, aber das war im Dezember wo ich wochen davor so gut wie gar nicht schlief und ich absolut erschöpft war)

    danke für Antwort!
    alles LIebe,
    Nasti
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    Du solltest auf jedenfall zum Arzt gehen.

    Bei Trittico sind als mögliche Nebenwirkungen Hitzewallungen angegeben u.a........
    Kannst ja mal in Inet stöbern.

    Ab zum Arzt, oder mach eine Hormontest, dann weißt du ob du in den wechseljahren bist.

    Obwohl für Hitzewallungen kann es viele Ursachen geben, zb auch Schilddrüse.
    Abklären lassen.

    flimm
     
  3. Neyie91

    Neyie91 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Sachsen anhalt
    Ich gebe meine vor Redner recht...
    geh am besten zum Arzt

    Diazepam fünf Jahre lang OMG das ist echt krass.
    Ich hoffe sehr das alles gut wird :D

    l.g Neyie91
     
  4. Nasti

    Nasti Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    98
    Lieber, liebe Flimm!

    danke für die Antwort. Als nebenwirkung bei Trittico Hitzewallungen hab ich nciht gelesen, hab nur stimmen im netz gefunden, die trittico nahmen GEGEn Schwitzen in der Nacht.
    FAlls es aber vom Trittico kommt, ob das dann auch noch tage nach der letzten Einnahme sein kann?

    ich habs nicht so mit Ärzten. :) Mein Hausarzt hat mir im Dez gesagt, ich kann keine Enzugserscheinungen vom Diazepam haben, da ich es in "homöopathischen" Dosen nahm und nicht regelmäßig. Im Internet liest man was anderes. Psychiater sagt wieder was anderes, ein anderer auch was anderes.
    Tarotkarten legen hat mehr Sinn, da kann ich auf die Antwort auch nicht vertrauen seh aber zumindest schöne bilder. :)

    mich würden hier eher antworten von Frauen interessieren, die sich mit Wechsel gut auskennen, weil sies schon hinter sich haben oder mitten drinstecken, die mir sagen können, ob ich mir keine Gedanken machen muss, wenn ich regelmäßig meine Tage bekomme. Laut Internet wäre das erste Anzeichen, zu kurze Zyklen etc.

    lieben Gruß,
    Nasti
     
  5. Nasti

    Nasti Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    98
    Liebe Neyie,

    das schlimmste liegt hinter mir, gott sei dank:) wahrscheinlich weil ich es wirklich isehr unregelmäßig nahm.

    was arzt betrifft: siehe oben. :)

    lieben gruß,
    Nasti

     
  6. Nasti

    Nasti Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    98
    Werbung:
    Du hattest Recht!

    hab das jetzt auch als Nebenwirkung im netz gefunden. Am beipackzettel steht nämlich nix davon, deshalb ja auch meine frage.

    im pharmawiki steht aber was von hitzewallungen.
    bleibt dennoch die frage, ob man das noch tage nach der Einnahme haben kann. zuletzt genommen mittwoch abend.

    muß das mal beobachten. ich nehms ja jetzt immer seltener, also müsste das Schwitzen dann weniger werden. eigentlich...

    hmm..

    lieben Gruß.
    Nasti



     
  7. Neyie91

    Neyie91 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Sachsen anhalt
    Ok das freut mich ^^
    Ich habe das am anfang falsch verstanden und habe einen riesen text über Benzodiazepine geschrieben XD

    dachte du hattest das Diazepam ohne "entgiftung" abgesetzt aber das habe ich noch recht zeitig bemerkt :D

    Ich wünsche dir dann alles gute ^^
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Ob deine Hitzewallungen hormonell bedingt sind, kann nur ein Arzt feststellen. Und wenn du nicht hingehen willst, was ja OK ist, dann bekommst du eben auch keine 100% zuverlässige Antwort.
    Bei jeder Frau verläuft der "Einstieg" in die Wechseljahre anders, da gibt es keine 0/8/15-Regel, nach der das abläuft.
    Ich hatte z. B. so gut wie gar keine Beschwerden. Nicht eine Nacht, in der ich nicht schlafen konnte, mich umziehen musste oder sonst irgendwas, das man immer so liest oder hört.

    Du solltest dir überlegen, ob du wirklich mit Mitte bis Ende 40 noch ein Kind möchtest. Wenn es überhaupt klappt, ist sowas immer ein großes Risiko.

    R.
     
  9. Nasti

    Nasti Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    98
    hallo Ruhepol,

    was arzt betrifft , hab ich auf das schlafmittel bezogen, ob das Sdhwitzen daher kommen kann etc.

    Zu meinem Gyn gehe ich eh, hab aber erst in einigen Wochen Termin.

    Viele meiner freundinnen haben in meinem Alter und älter ein Kind bekommen.
    ich war in allem ein Spätzünder, das passt schon. :)

    Meine Frage war, ob wenn man einen ganz regelmäßigen Zyklus hat, überhaupt im Wechsel sein kann.
    Das würde mich interessieren.

    lieben Gruß,
    Nasti

     
  10. ping

    ping Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    5.586
    Ort:
    Rheinland
    Werbung:
    Meine Mutter hat erzählt, bei ihr war alles normal, dann hatte sie mal drei Wochen Blutungen am Stück und dann war Ende Gelände.
    Keine Wallungen, keine Unregelmäßigkeiten oder sonst was.

    Aber wie schon gesagt wurde, das ist bei jeder Frau anders.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen