1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zu sozialen Umgangsformen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Disir, 30. März 2015.

  1. Disir

    Disir Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2014
    Beiträge:
    61
    Werbung:
    Als lebenslanger Aussenseiter weiss ich manchmal nicht genau, was in sozialen Umgangsformen ok ist und was nicht. Vielleicht könnt ihr dazu etwas sagen.

    Es geht um jemanden, der mir ständig erzählt, ich wäre sein Freund. Ich mag ihn eigentlich auch. Aber wir sehen uns nie. Er lädt mich nie zu sich ein. Ich lade ihn ständig ein. Aber er hat immer andere Ausreden. Ausreden, von denen ich nicht sicher bin, ob es wirklich Ausreden sind. Denn sie scheinen mir jede einzelne korrekt zu sein. Nichts Böses dabei. Er verspricht, dann und dann zu kommen. Und dann kommt wieder was dazwischen. Das geht nun so seit vier Jahren.

    Wir kennen uns schon persönlich. Haben uns vielleicht drei oder vier mal gesehen in 15 Jahren. Für mehr reicht es nicht. Wie gesagt lädt er mich nie ein. Weil er so beschäftigt ist. Und wenn ich ihn einlade kommt immer was dazwischen. Egal ob das langfristig geplant wird oder kurzfristig oder ob ich ihm sage, er soll selbst spontan entscheiden.

    Gerade war wieder so etwas. Seit Dezember letzten Jahres sagte er, er kommt im März. Morgen ist der letzte März. Ihr dürft raten, wem etwas dazwischen kam. Als ich ihn darauf anspreche, macht er auf Opfer und ist beleidigt.

    Wie gesagt, nehm ich ihm jede einzelne Absage als korrekt ab. Aber einerseits gibt es mir nun zu denken, dass das schon seit vier Jahren so geht. Und andererseits weiss ich, dass er ein Narzisst ist und Narzissten sowieso super mit solchen Sachen sind. Es fällt mir auch wieder stärker auf, wie sehr er von mir profitiert und wie er mich auch in einigen Dingen kopiert. Ich frage mich, ob er den Kontakt via Internet, Telefon und Handy nur aufrecht erhält, weil er so viel profitieren kann von meinem Wissen. Natürlich gibt er niemals offen zu, dass er mich kopiert. Er kam dann immer zufällig drauf, direkt ein paar Tage nach mir. Ich bin eigentlich eine sehr selbstsichere Person, aber in solchen Dingen wie gesagt mangels Erfahrung unsicher. Aber ich wurde auch schon ein paar Mal von anderen darauf angesprochen, ob es mich nicht stört, wenn er soviel von mir kopiert und als eigenes ausgibt. Also bilde ich mir das nicht ein. Da war ich mir nämlich auch nicht sicher, ob ich vielleicht ein wenig paranoid bin? Aber wenn das anderen auffällt und die mich von sich aus ansprechen, muss was dran sein an dieser Kopiersache.

    Ich überlege jetzt, ob er den Kontakt zu mir nur hält, weil er profitieren kann. Und ich als gutmütiger Altruist falle leider immer wieder auf Narzissten rein. Ich war zum Beispiel schon zweimal so blöd, einem interessierten sympathischen Menschen wochenlang mit jahrelang recherchierten Informationen einzudecken zu Themen, die mich faszinieren. Die haben beide ein Buch daraus gemacht. Als ich nachfragte, warum sie mir nicht gesagt haben, dass sie die Informationen für ein Buch wollten, haben sich beide so beleidigt gegeben, dass der Kontakt abbrach. Da liegen zwar 15 Jahre dazwischen. Aber ich glaube langsam, ich bin zu gutmütig für diese Welt.
    Das hab ich nur als Beispiel aufgeführt, um zu zeigen, wie naiv ich manchmal sein kann, weil ich immer wieder hoffe, dass andere so ehrlich und anständig sind wie ich es hoffentlich bin.

    Zusammengefasst also die Frage: Kann es sein, dass jemand vier Jahre verspricht, bald zu Besuch zu kommen und trotzdem niemals die Zeit dazu findet, wenn er nur eine Zugstunde entfernt wohnt? Meiner Meinung nach müsste man da in vier Jahren einen Moment finden, wenn ehrliches Interesse da wäre. Ich bin unsicher, ob ich das richtig sehe. Daher hoffe ich auf euren Input. Vielen Dank fürs Lesen.

    LG Disir
     
  2. Engelswispern

    Engelswispern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Schland
    Also ich kenne weder dich noch diesen Freund detailliert, aber wenn ich von dem ausgehe, was du da schilderst, würde mir das ganze auch komisch vorkommen. Er reagiert beleidigt, wenn du ihn drauf ansprichst...? Da könnte man hineininterpretieren, dass man genau den richtigen Punkt getroffen hat und er sich übermäßig verteidigen will.
    Ich würde bei sowas auch zur Vorsicht raten, denn in vier Jahren nicht einmal einen Zeitpunkt finden, an dem man kann und wirklich jedes Mal eine Ausrede parat zu haben, obwohl die Verabredung steht, ist wirklich auffällig.

    Wenn mir an einem Menschen und dessen Freundschaft wirklich etwas liegt, dann finde ich auch einen Weg, diesen Menschen öfter als einmal alle Schaltjahre zu sehen.

    So sehe ich das zumindest.
     
    Colombi und Disir gefällt das.
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Hmmm, so ganz verstehe ich deine Geschichte nicht. Du kennst diesen Menschen seit 15 Jahren über Internet/Telefon/Handy und ihr habt euch in dieser langen Zeit nur 3 oder 4x gesehen? Er verspricht immer zu kommen, tut's aber nicht, und eingeladen wirst du auch nie?
    Früher nannte man sowas "Brieffreundschaft". Da hat der andere irgendwo weiter weg gewohnt, man hat sich immer wieder geschrieben/ausgetauscht, aber getroffen hat man sich so gut wie nie. Wieso möchtest du ihn denn Treffen, wieso reicht dir nicht der Kontakt, so wie er ist ... immerhin schon seit 15 Jahren?

    Inwiefern profitiert er von dir und kopiert dich, und bei welcher Gelegenheit bekommen das "andere" mit? Treffen sie ihn denn?

    Wenn er nur eine Stunde von dir entfernt wohnt und seit 4 Jahren verspricht zu kommen, das aber nicht macht, kannst du davon ausgehen, dass er es auch nicht will. Allerdings erstaunt es micht, dass du dir dieses Verhalten 4 Jahre anschaust und dann erst auf die Idee kommst, dass da etwas nicht stimmen kann.

    Bei der nächsten Ankündigung eines Besuches solltest du ihm vielleicht mal ein paar Takte zu diesen "leeren Versprechungen" sagen.

    R.
     
    Gabi0405 und seidenraupe gefällt das.
  4. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.106
    Ort:
    VGZ
    Ich kann dazu nur sagen: Dieser Satz passt nicht zum Rest deines ganzen Textes.
    Denn deine gefühlte Haltung im Denken passt eher zu den sozialen
    Umgangsformen als zu Außenseitertum.
     
  5. Disir

    Disir Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2014
    Beiträge:
    61
    Ich bat um eine Einschätzung der Situation, nicht um eine Psychoanalyse. Aber du darfst mir gern näher erläutern, wie du das meinst. "Gefühlte Haltung im Denken"? Bezieht sich worauf? Sind nicht Fühlen und Denken zwei verschiedene Seiten eines Ganzen? Gefühltes Denken? Ja, das solltest du mir bitte näher erklären :)
     
  6. Disir

    Disir Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2014
    Beiträge:
    61
    Werbung:
    Ich sagte eingangs, dass ich soziale Umgangsformen manchmal nicht verstehe. Darum frage ich doch hier.
    Wenn er eine Brieffreundschaft will, warum kündigt er dann immer wieder an, dass er bald kommt und tut es dann doch nicht? Ich habe ihm schon ein paar Takte zu den leeren Versprechungen gesagt. Wie gesagt, schaltet er dann auf Opfer um und ist beleidigt. Aber ich will natürlich niemanden verletzten und bin dann wieder ruhig und zurückhaltend. Vor Jahren wurde mir mal nach einem psychologischen Gutachten gesagt, ich wäre zu wenig nachtragend. Vielleicht gibt es Menschen, die sowas spüren und ausnützen?

    Das Ausformulieren hier hilft schon ein Stück weiter. Einige Dinge werden klarer.
     
  7. seidenraupe

    seidenraupe Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    284
    Hallo Disir,

    ich verstehe das mit dem Kopieren ganz und gar nicht. Inwiefern kopiert er Dich - wenn Ihr Euch doch gar nicht seht? Und wie Ruhepol schon fragte - treffen ihn denn Freunde von Dir?
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    OK, und bevor er beleidigt und verletzt ist, bist du lieber verletzt.

    Sollte er wirklich ein Freund sein, dann muss er auch vertragen können, dass du ihn auf seine fragwürdigen Ankündigungen ansprichst. Ich finde es echt unverschämt von ihm, dass ER dann auf beleidigt tut, wenn er darauf angesprochen wird, dass er sein Verprechen nicht hält.

    Ich kannte auch mal jemanden, der immer wieder gesagt hat dass er dann und dann kommt, und nix ist passiert. Irgendwann habe ich ihn gebeten auf derartige "Ankündigungen" zu verzichten, und bitte erst dann Bescheid zu geben wenn er auch wirklich kommt. Ich habe ihm erklärt, dass ich mich auf seinen Besuch freue und wenn er ihn dann doch wieder absagt nur enttäuscht bin. Er war zwar ein ziemliches Schloch, aber das leuchtete ihm wohl ein und er unterließ zukünftig diese leeren Versprechungen.

    R.
     
    Icelady und Disir gefällt das.
  9. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.106
    Ort:
    VGZ
    Entschuldige vielmals,
    dass ich das Wort ergriffen habe.
    Du wirst schon sozialgenormte Antworten
    von Sozialgenormten erhalten.
    Keine Bange.
     
  10. Hellequin

    Hellequin Guest

    Werbung:
    Entweder er hat wirklich nie Zeit und meint, es sei sinnvoll, dich mit Versprechen zu beschwichtigen, von denen er weiß, dass er sie nicht einhalten kann, oder er will dich nicht treffen, aber den Kontakt nicht ganz abbrechen. Letzteres halte ich für wahrscheinlicher. Wer weiß, vielleicht hat er zu viele Lügen erzählt und will nicht, dass du die Wahrheit herausfindest. Es kann aber auch andere Gründe geben.
     
    Colombi, Disir und seidenraupe gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen