1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zu Reiki-Arten

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von jan68, 28. Februar 2008.

  1. jan68

    jan68 Guest

    Werbung:
    Hallo,

    manchmal denke ich so nach und dann fällt mir eine dieser Fragen ein. Da kann ich echt nichts für, das ich immer wieder auf solche Fragen komme *ehrenwort*

    Also, "Reiki" bedeutet doch zu deutsch "universelle Lebensenergie".

    Was bedeutet dann z.B. "golden triangle reiki"? Also - etwas laienhaft übersetzt - bedeutet das doch "goldenes Triangel universelle Lebensenergie". Und dann frag ich mich doch, ist die Lebensenergie jetzt universell oder nicht?

    Und was hat das mit der Triangel auf sich?

    Kann mir mal jemand erklären, was denn genau "golden triangle reiki" ist? Also woher oder von wem kommt die Energie? und wer hat diesen Stil ins Leben gerufen oder gibt's dazu eine Legende?

    Es gibt ja - wieviel eigentlich? - unterschiedlichste Reiki-Formen. Wie entstand das alles?

    Und genauso verwirrt stelle ich mir Fragen wie, wenn es 88000 bekannte Chakren gibt, und sagen wir mal man nimmt sich nur einen Tag zeit, um eines dieser Chakren zu erfahren, dann bräuchte man grade mal 241 Jahre, um alle zu kennen. Ok, das war jetzt noch keine Frage, aber ich denk da halt so nach und komme zu der Frage, wem sind also 88000 Chakren bekannt? Und ich weis ja nicht, aber ich komme trotz intensivsten denken immer zur selben Antwort: Niemand sind 88000 Chakren bekannt. Oder waren es am Ende noch mehr?

    Also nur mal 88000 Chakren aufzuzählen, mit einer kurzen Angabe wo das jeweils sitzt und nur eine Satz dazu - sagen wir mal 12 Sekunden pro Chakra - dauert das schon *rechne* 12 Tage, 5 Stunden und 20 Sekunden. Wie stellt man da sicher, das man keines vergißt und keines doppelt zählt?

    Ich weis, ich sollte nicht so viel fragen.... :escape:

    Alles Liebe
    Jan
     
  2. Gnadenhof

    Gnadenhof Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Schwaig /Nürnberg - Mittelfranken - Bayern - Deuts
    Hallo Jan :liebe1:

    Ich brauche nur 1 REIKI... :)
     
  3. HAllo Jan,

    Warum es soviele Reikisysteme gibt ... tja das ist die große Frage :weihna1

    In meinen Augen gibt es nur ein Reiki.

    Aber ich denke da man durch Reiki eigenen Fähigkeiten wecken kann, wird das oft als "neues" System gewertet, was es aber eigentlich nicht ist.
    Erst vor paar Tagen hatte ich eine Unterhaltung mit einer Reikilehrerin die 13 Jahre bei der Alliance (eine Schule die von Usui-Schülern gegründet wurde) war.
    Sie erklärte mir dass Reiki und "eigene Fähigkeiten" 2 verschiedene paar Schuhe sind, was ich so unterschreibe.
    Beim Reiki geht es darum einfach nur die Energie weiter zu leiten, fließen zu lassen ohne Wertung oder Manipulation. Auf die Frage hin wie es sei wenn man plötzlich Bilder sieht oder etwas beim Klienten "entdeckt" sagte sie es sei ein Eindringen in die Intimsphäre des Klienten unaufgefordert seine energetische "Haut" zu beurteilen bzw. sie überhaupt anzusehen.

    Ich denke sie hat Recht.

    Es hat einfach nix mit Reiki zu tun.
    Wenn man mehr "kann" dann finde ich es fair, dem Kleinten gegenüber, sich zurück zu nehmen und die wesentliche Arbeit zu tun, nämlich "universelle Lebensenergie" weiter zu geben als Bote und nicht mehr.

    Möchte man seine Fähigkeiten aber dennoch nutzen um die Klienten anderweitig zu beraten und ggf. auch zu behandlen, dann muss man das einfach absprechen und nicht ohne Vorwarnung den Klienten "nackt" machen.

    Aber zurück zum Thema:

    Ich vermute dass es eben Menschen gibt die für sich einen Weg DURCH Reiki gefunden haben um speziell arbeiten zu können und einfach einen Namen dafür genommen haben um sich vom eigentlichen Reiki zu unterscheiden.

    zu den Chakren:

    Es gibt :
    Die Sohlen – Charas
    Die Hand – Chakra
    Das Milz – Chakra
    Das Magen – Chakra
    Das Neben - Chakra des Gaumens
    Kiefernebenchakren
    Kniechakren
    Fingercharken (10)
    Zehenchakren (10)
    Ellenbogenchakren
    Schulterchakren
    Jede Drüse hat ein eigenes Nebenchakra
    Jedes Organ hat ein eigenes Nebenchakra, manche auch mehrere.
    Jeder Zahn hat ein eignes Nebenchakra
    Haarwurzeln übrigens auch, da sie ja auch ne Drüse dran haben (Talgdrüse)
    Etcpp....

    Entdeckt wurden diese Chakren von "hellsichtigen" Menschen.

    Beim Pranic-Healing arbeitet man häufig mit Nebenchakren, einfach um gezielter Arbeiten zu können.
    Beim Reiki ist das eigentlich völlig unwichtig, denn hier wird ja im Normalfall nicht hin gesehen wo oder warum etwas so ist wie es ist und somit fällt das weg.

    Es ist schon verwirrend mit den vielen Systemen, aber so ist es nun mal.

    L.G.
    Elvira
     
  4. jan68

    jan68 Guest

    Hallo Elvira,

    ok, also das ist meine persönliche Wahrnehmung, die niemand teilen muß. Also ich sehe da ein kleines Dogmachen bei dir, das sich sehr gerne in jedes Thema einschleicht, auch wenn's nicht immer ganz paßt *ggg*

    Als Einleitung sehr gut. Und ich meine ja, dies ist generell wichtig für's Leben, oder?

    Ich hab das entscheidende Wort mal dick gesetzt, damit man es erkennen kann.

    Nun gibt es durchaus Tricks, sich hintenrum Zugang zur energetischen Intimsphäre zu verschaffen. Wo dein Dogmachen beginnt, ist der Glaube es gäbe nur das. Nein Elvira, es gibt auch den Klienten der sich vertrauensvoll öffnet und mir das innerste Bild zeigt. Wenn man das einleitende Motto beherzigt - nicht nur im Reiki - besteht kein Grund, das als "Eindringen in die Intimsphäre des Klienten" zu betrachten, weil man nur hineingebeten wird und nie eindringt. Und ob man das, was man so hellsieht, dann beurteilt, das liegt wieder an der Grundeinstellung des Betrachters. Wieso hier so pauschal negativ?

    Ich denke, sie kennt den positiven Weg nur noch nicht und hat deshalb in ihrem Horizont betrachtet vollkommen recht.

    Würde Usui jetzt die Brauen hochziehen und sich denken 'Für wen hält sich die denn?"

    *schluck* Also ab hier trau ich mich nicht mehr von einem Dogmachen zu sprechen. Vorschlag - nur zur Selbstrefektion - könnte man das auch anders formulieren:

    Wenn ich dich so hör, befällt mich der Eindruck wer bei Reiki Bilder sieht hab etwas falsch gemacht. Oder wie meintest du das?

    Das ist zwar im Prinzip genau das, was ich sag, nur geschickter Weise außerhalb des Reikis gestellt. Ich weis, das ist jetzt wieder meine Hellsicht deiner Psychologie, und dann auch noch ungefragt und somit bi-ba-böse.

    Da widerspreche ich vehement, weil Reiki und Hellsicht sich eben nicht widersprechen, sondern wenn schon wundervoll ergänzen können. Ich meine, Hellsicht ist für Reiki nicht nötig. Ohne energetische Wahrnehmung ist es jedoch nicht anzuraten. Denn, wnen man gar keine bewußte energetische Wahrnehmung hat, fehlen eine auch jegliche Mittel zur Selbstreflektion. Man merkt dann z.B. nicht, das man mit einem Klienten ein persönliches Karma hat. Und wenn man schon mal ein Bewußtsein auf energetischer Ebene entwickelt, dann ist es ganz normal, das man auch beginnt auf dieser Ebene wahrzunehmen. Daran ist nichts verkehrtes. Und auch Reikianer könne damit liebevoll umgehen, oder etwa nicht?

    Na, ich hoffe mal nicht während einer Reiki-Sitzung *sich vor lachen ins Eck kugelnd*

    Alles Liebe
    Jan
     
  5. Aamuilla

    Aamuilla Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    377
    Hallo,
    interessantes Thema.
    Reiki gab es schon immer, das wisst ihr ja.
    Und Usui hat ein Systhem `entwickelt`, sodass es jeder Mensch nutzen kann.
    Der Mensch selbst, hat es vergessen, dass er Reiki Kanal sein kann.
    Die Einweihungen dienen zur Erinnerung dieser. Und die Symbole dazu, diese Erinnerungen tiefer zu aktivieren.
    Die ersten Grade reichen eigentlich schon aus, um mit Reiki zu arbeiten.
    Allerdings gibt es ja weitere Reiki Grade und adnere Systheme.
    Diese dienen dazu, um eine bestimmte Absicht in den Fluss(also Reiki+Absicht) einzuführen. Z.B. bei REiki, das Harmonie Zeichen, dass Harmonie erzeugt.
    Ect...


    Liebe Grüße,
    Angel.
     
  6. Werbung:
    Hallo Jan,

    Irgendwie dachte ich mir fast, dass dir meine Antwort nicht so recht in "den Kram" passt.

    Was mir in dem Zusammenhang immer wieder auffällt ist dass du meinst andere hätten ständig irgendwelche Dogmen.
    Da du ja selbst nicht mit Reiki arbeitest, finde ich es ehrlich gesagt bisschen frech mir bei jeder Gelegenheit an die Backe zu kleben dass Reiki was völlig anderes ist als ich es erlernt habe und weiter gebe, naja ich scheine in deinen Augen wohl nicht viel von Reiki zu verstehen ...... aber was solls, ist auch nicht wichtig für mich dir zu "gefallen".

    Ach echt? .... eine der ersten Schülerinnen von Usui hat sich ihre "Hellsichtigkeit" abtrainiert um als wertfreier und reiner Kanal mit Reiki arbeiten zu können, da Usui ihr genau dies gelehrt hat.

    Ich sagte übrigens nicht dass man nicht hellsichtig sein darf, wenn man Reikianer ist.
    Du solltest dir nun langsam mal angewöhnen zu lesen was ich schreibe, da ich dich eh immer wieder dran "festnageln" werde ;-) (müßtest du doch langsam gemerkt haben:weihna1)

    Das schrieb ich und bitte nicht interpretieren, sondern lesen, ich dachte du wärest ein Mann *gggg*

    Unter sich zurück nehmen verstehe ich bewußt die Hellsichtigkeit zu steuern und ggf. eben während einer Reikianwendung "abzuschalten"

    Alles klar soweit?

    Man muss nicht Reiki haben um hellsichtig zu sein außerdem hab ich (siehe oben) grad erklärt dass Reiki und Hellsichtigkeit sich nicht ausschließen müssen ... es geht um den verantwortungsbewußten Umgang damit.

    L.G.
    Elvira
     
  7. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    elvira hat, wie so oft, recht:)
    alles liebe
    thomas
     
  8. Reikiengel

    Reikiengel Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Für mich habe ich herausgefunden, das wenn ich mich in verschiedene System eingeweiht wurde, mir einfach der bestimmten Energien bewusst wurde.

    Reiki ist ja der universelle Lebenenergie-Fluss. Der um uns herum ist. Dr. Mikao Usui hat ihn einfach widerendeckt. Reiki gibt es ja so sollange wie es uns Menschen gibt. Viele Menschen sind/waren sich einfach nicht bewusst was es ist und was/wer wir sind.

    Die gedanken sind Universell und fliessen auch. Auch die können ins stocken (Blockieren) kommen. Ich habe bemerkt das ich seit ich mit Reiki in konntakt bin viel bewusster mit der Energie in mir und um mich herum viel besser umgehen kann. Vorallem hilft es mir sehr, mein Leben angenehm zu gestalten.

    Egal welches System es ist, es hilft bewusst zu werden. Auch das Engel-Ki. :liebe1:
     

Diese Seite empfehlen