1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zu L u L

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Dany11, 22. Juli 2011.

  1. Dany11

    Dany11 Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Es ist nichts wie es scheint, es gibt eine Welt hi
    Werbung:
    Hallo,

    ich möchte gerne wissen, wie IHR das versteht

    *Licht und Liebe schicken*

    wie macht man das am besten,

    könnte mir vorstellen, daß jeder was anderes meint bzw. es anders "verschickt"


    lg
    Dany11
     
  2. magnolia

    magnolia Guest

    Wenn es in deinem Umfeld einen Menschen gibt, bei dem du den Eindruck hast, dass er/sie Hilfe braucht, dann hilf ihm. Dieses Versenden von Energie mag vielleicht irgendwie helfen oder auch nicht.
    Der beste Weg diesem Menschen etwas Gutes zu tun, ist zu ihm zu gehen und ihm zu helfen. In der Realtität, praktisch meine ich.
    Zu dem Thema, dass jeder was anderes verschickt kann ich nur sagen, dass Energie einfach Energie ist. Das Gute ist so einfach, dass es nicht nötig ist darüber nachzudenken, ob es gut ist. Wenn du etwas aus Liebe zum Menschen machst ohne auf deinen eigenen Vorteil bedacht zu sein, dann ist es gut.
    magnolia
     
  3. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.268
    Ort:
    wasserkante
    bei anderen würde ich nicht herumdoktern....
    ich mache es nur bei mir selbst. ich verbinde es mit reiki und einer meditation ,in der ich mir die situation vorstelle und sie dann zwischen die hände ,wie in eine glaskugel lege. so bekomme ich dann auch einen gewissen abstand. dann lasse ich energie,bzw.,licht hinein fließen .wielange ist situationsabhängig ,aber zumindestens so lange,bis es sich für mich stimmig und geordnet anfühlt.je nachdem,wie tief diese blockade liegt, muß ich es wiederholen.mit ein bißchen übung, gelingt es aber immer besser.das funktioniert auch gut bei schmerzen , die psychosomatisch sind. bei mir ist es nur so,daß ich es mir noch nicht so richtig gönnen will.das hat noch mit kindheitsthemen zutun ,die ich jetzt aber bereit bin ,aufzuarbeiten.
    man braucht,denke ich nicht unbedingt in reiki geweiht sein,um so arbeiten zu
    können.aber sich reiki zuschicken,oder zu meditieren ist ganz wichtig,um sich auf sich selbst zu besinnen und sich seinem inneren zuzuwenden ,gerade in der heutigen zeit ,der ablenkungen und reizüberflutungen.
     
  4. Felix Wolf

    Felix Wolf Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    294
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Dany11,

    was skadya beschreibt, gefällt mir technisch ganz gut. Das ist eine Möglichkeit. Allerdings wäre ich auch sehr vorsichtig damit, ungefragt etwas zu schicken. Das kann auch als magischer Angriff gewertet werden, selbst wenn es sich um Licht und Liebe handelt. Bei entsprechenden Fähigkeiten muss auch der Ethos mitwachsen, was unter Umständen heißen kann, eben nicht ungefragt einzugreifen!

    Felix
     

Diese Seite empfehlen