1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zu Karten legen - Zeitraum

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von evelyn26, 26. Juli 2006.

  1. evelyn26

    evelyn26 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    104
    Werbung:
    Hallo liebe Tarot Spezialisten und Kartenleger+ innen, habe eine Frage - für wie lange im voraus kann man die Karten legen?
    Halbes Jahr, Jahr - drei Jahre...erbitte Eure Antworten!

    Danke!
     
  2. Gandalf27

    Gandalf27 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    77694 Kehl am Rhein
    In der Regel gehe ich von einem 6 monatigen Zeitraum aus. Es sei denn, eine Karte bzw eine Frage weist auf ein bestimmtes Zeitfenster hin. Aber da ich noch ein Lernender bin, lase ich mich auch in dieser Angelegenheit gerne eines anderen belehren. In diesem Sinne und

    blessed be

    Gandalf der Graue
     
  3. ZeroEnna

    ZeroEnna Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Bielefeld
    bei mir ist witzig. Normalerweise lege ich auch im zeitrtaum von drei monaten, aber meistens trifft das was ich für die Zukunft lege (also "ferne" Zukunft, also wirklich drei Monate) schon am nächsten Tag zu. Gestern habe ich für die Band "Druck von außen" gelegt und dachte "Das dauert noch!" Doch genau heute ist der Druck von einer anderen Band gekommen, die uns ZIEMLICH runtergemacht hat.

    Was läuft da schief? oder bi n ich noch nicht so weit, für längere Zeiträume zu legen?

    Oder hat ausnahmsweise mal eine Kartenlegerin von AstroTV recht, die sagt dass man den Wesen "da oben" sagen kann, wie man informationen bekommen möchte?

    Grüße

    ZeroEnna
     
  4. Daniela74

    Daniela74 Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    418
    Hallo
    also beim keltischen kreuz ist das so:
    die Zeiträume:
    Gegenwart= Gegenwart
    Grundlage=entweder Vergangenheit die sogar bis in die Kindheit reichen kann oder sie zählt zur gegenwart noch mit dazu. Muß man einfach sehen,beim Karten bild.
    jüngere Vergangenheit=ein paar Wochen zurück5-6
    mögliche entwicklung =auch wieder ein paar Wochen
    ergebnis:3-4 Monate
    man muß aber die Karten betrachten die großen arkanen können verzögern,die 8 der stäbe kann sofort etwas eintreten lassen
    man muß die karten einfach gut betrachten. Die kleine arkana gibt sogar jahreszeiten an.
    hoffe ich konnte helfen Gruß Daniela
     
  5. evelyn26

    evelyn26 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    104
    Meine Kartenlegerin meinte auch ein halbes Jahr, LG Evelyn
     
  6. kartenleger21

    kartenleger21 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    757
    Ort:
    Heidelberg
    Werbung:
    ich mache das so, ich lege das keltische kreuz für ein halbes jahr, aber um es noch genauer einzugrenzen, ziehe ich immer nochmals eine zeitkarte und schaue, wie diese zu den tarotkarten passt, aber wichtig bei der ganzen zeitfrage ist, dem schützling immer klarzumachen, dass er die fäden in der hand hat und wenn er zum beispiel einen job möchte und einer in 3 monaten angezeigt ist, er aber sich nicht bewirbt, dann wird er den job auch nicht bekommen, das ist wie mit folgemdem bild: "wenn draußen die sonne scheint, dann kann man braun werden, in dem man raus geht, wenn man aber nicht raus geht, dann wird man auch nicht braun werden."
    alles liebe
    stefan schmitt
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen