1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zu Fernheilung, Fernbehandlung...

Dieses Thema im Forum "Prana-Healing" wurde erstellt von Unter Ulmen, 21. September 2007.

  1. Unter Ulmen

    Unter Ulmen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hi!

    Ich wollte mal nett anfragen ob mir mal jemand die Fernheilung erklären kann und warum die genauso effektiv sein soll wie wenn ich vor dem Behandler liege/sitze etc.!

    Viiielen Dank...

    lg
     
  2. Anatol

    Anatol Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    530
    Hallo

    Zeit und Raum sind kein Hindernis wenn geheilt wird. Es braucht eben nur Übung um sich nur auf die inneren Sinne zu verlassen.

    Das sie jedoch gleich wirksam ist glaube ich nicht - die Person vor sich zu haben erleichtert die Arbeit. Ausserdem kann man bei Fernheilung nicht sicherstellen das der Teilnehmer auch wirklich bei der Sache ist.

    Ich bin mir auch nicht sicher ob die dichteren Energien gut übertragen werden können auf die Distanz da die ja doch sehr an die Erdebene gebunden sind, zumindest habe ich so den Eindruck.

    Schwingung kann ohne Probleme übertragen werden.
     
  3. Esofrau

    Esofrau Guest

    Hallo Unter Ulmen,

    ich kann Anatol nicht zustimmen. Wenn du jemanden liebst, liebst du ihn dann weniger, weil er nicht bei dir ist?
    Die Macht und Kraft der Gedanken ist nicht unterschätzen und das Herz spielt bei der Heilung auch mit :)

    LG
    Esofrau
     
  4. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Ja, lieben kann ich jemanden genauso, egal ob er bei mir ist oder weit weg. Und die selbstlose Liebe ist sicher eine wichtige Voraussetzung fürs Heilen. Aber die Feinheiten kommen doch besser rüber, wenn mein Partner bei mir ist, mal ganz abgesehen von Streicheln...
    In dieser Beziehung würde ich Anatol eher zustimmen.
    Auf jeden Fall halte ich es für wichtig, daß man bei einer Fernsitzung persönlichen Kontakt hat und über möglichst viele Kanäle (Stimme, Bild...) miteinander verbunden ist. Das ist nicht unbedingt Voraussetzung, erleichtert die Sache jedoch.
    Wenn beide Seiten Heiler und Hilfesuchender sehr offen sind und der Heiler die Kunst versteht, sich zu seinem Klienten zu versetzen, gibt es aber wirklich kaum einen Unterschied.

    Lelek
     
  5. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Wenn ich einen neuen Klienten das erste mal behandle, dann ist das immer per direkten Kontakt. Danach fällt es mir aber nicht schwer mich auf die jenige Person einzustellen, denn ich weis wie sie sich "anfühlt" und kenne die Struktur der Aura. Für mich macht es dann keinen Unterschied ob jemand da ist oder nicht. Klar kann ich meinem Klienten nicht ins Gesicht schaun, aber es gibt ja auch noch ein Telefon falls Probleme auftreten.

    Energie folgt den Gedanken - darann sollte man immer denken! Daher weis ich das zwischen der Behandlung direkt oder fern kein Unterschied ist. Der Unterschied liegt nur darinn, das manche Klienten sich sicherer fühlen wenn man direkt vor ihnen steht.

    Liebe Grüsse
    Elisabetha
     
  6. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Werbung:
    Zeit und Raum sind Meschengemacht und reine Illusion - vielleicht um die unendlichkeit besser in den Griff zu bekommen ?.

    Etwa 10 % meiner Klienten hab ich noch nie gesehen, weitere 20 % kommen vielleicht nur ein oder zweimal in meine Praxis. Das tut dem Behandlungsergebnis keinen Abbruch. Ich hab manchmal sogar das Gefühl das eine Fernbehandlung schneller und dauerhafter wirkt.
    Es gibt da letztlich für mich keinen Unterschied.
    Es ist egal ob der Klient vor mir sitzt oder 18.000 km. weit weg im südindischen Dschungel. Das Geheimnis lautet : Imagination.
    Leider wird einem nirgendwo beigebracht worin der Unterschied zwischen Phantasie und Imagination besteht - die meisten malen sich nämlich nur in der Phantasie aus das die Entfernung bedeutungslos ist.

    Wir finden ihn schon hier und da erklärt. Die praktischen Auswirkungen sind jedoch immens und das ist den wenigsten klar.
     
  7. Rena22

    Rena22 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    886
    Ort:
    Schweiz

    Hallo zusammen
    ich mache viele Fernheilungen,ohne dass die Menschen wissen,wann.(nicht dass jetzt was kommt:Sie wissen,dass ich irgendwann Energie schicke.Ich mach das meistens nur bei Tieren ungefragt)Da ich sehr unregelmässig arbeite,kann und will ich auch nie Zeit angeben,denn wenn ich es aus irgend einem Grund nicht schaffe,ist das für das Gegenüber doof...und meint vielleicht auch noch...och,hat das gut getan:)..was ja auch schön ist:banane:
    Ich gebe Elisabetha recht,es macht keinen Unterschied!!!
    Jedenfalls habe ich noch nie von einem Menschen das Gegenteil gehört,der wusste,ich habe geschickt.
    Mir fällt es manchmal auch leichter,Fernheilung zu geben...wenn ich von der Arbeit komme,mag ich nicht noch lange reden und zuhören.Schön,dass ich dann nach dem Einstimmen einfach wirken kann...und es mir dann auch gleich viel besser geht,da ich ja auch immer was abbekomme:banane:

    Liebs Grüessli

    Rena
     
  8. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namaste,

    die meisten meiner Klienten kenn ich nicht persönlich, alle wurden über Distanz behandelt und geheilt. Ich habe nie ein Bild von denen gesehen sondern stest nur mit Namen und Ort gearbeitet. Sicherlich ist ein Bild einfacher, aber da ich davon ausgehe, dass ich nicht den physischen sondern den energetischen Körper behandle brauche ich demnach auch kein Bild vom physischen Körper.
    Ob die Distanzheilung genau so effektiv ist oder sein kann wie eine Direktheilung hängt vom Heiler und Klient ab.
    Wie stark oder wie entwickelt ist dieser Heiler? Wie stark ist seine Konzentration? Und wie weit kann der Klient annehmen, dass er geheilt wird und dabei doch keinen Heiler sieht?
    All dies sind Faktoren die überdacht werden müssen.
     
  9. Unter Ulmen

    Unter Ulmen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    8
    hi!

    supa, danke leute :)
     
  10. Etain

    Etain Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Hallo,
    die Energie folgt den Gedanken, sagte man schon richtig.
    Für mich ist auch sehr wichtig im Gebet vorher um Schutz,Kraft und Führung zu bitten um die Energie sauber und effektiv zu halten die dem Klienten zur Heilung verhelfen soll.
    Ich bin auch der Meinung dass ein Erstkontakt persönlich sein sollte.
    Das scannen des Klienten ist da sehr viel genauer.
    Wenn ich Fernprana Anwendungen mache,dann mache ich feste Termine aus.
    Rufe vor der Behandlung an,frage nach dem Befinden,mache die Anwendung
    und rufe wieder an um nach zufragen was der Klient gespürt hat und wie er sich fühlt.Das dokumentiere ich auch genau,auch die Grösse und Zustand der Chakren vor und nach der Anwendung.Damit habe ich immer ein sauberes Ergebnis.

    Mit Fernanwendungen habe ich auch sehr gute Ergebnisse erzielt,auch bei Depressionen,begleitend zu einer Op und danach und viele andere noch.

    Lieben Gruß
    Etain
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen