1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zu Erscheinung im Traum

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von KathiFischer, 13. Januar 2011.

  1. KathiFischer

    KathiFischer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo liebe Leute,
    mein Opa verstarb letzte Woche und gestern war seine Beerdigung :(
    Jedenfalls erhalte ich dauernd Zeichen von ihm:
    Das Telefon klingelt und es war nur ein düüüüüüütttt,
    das Mobile meines 1,5Jahre alten Kindes ging einfach an,
    mein Sohn fängt nachts an mit ihm zu quatschen und sagt dauernd "da, Opi", und und und.
    Jetzt zu meiner Frage.
    in der letzten Nacht konnte ich erst nicht schlafen, weil ich das Gefühl hatte er sitzt bei mir am Fußende auf dem Bett. Und ich habe ihn per Gedanke mehrfach gesagt,dass ich das nachts nicht möchte,weil ich meinen Schlaf brauche.
    Dann bin ich rüber ins Wohnzimmer und hab da tv angemacht. bin dann da eingeschlafen.
    Im Halbschlaf fühlte es sich schon so an, als würde irgendetwas an meiner Seele "zerren". Das machte mir auch Angst.
    Als ich dann richtig schlief, hatte ich einen Albtraum/Erscheinung (?):
    Ich stand bei meinem Opa am Grab, der Sarg sollte hinuntergelassen werden.Seine Seele befand sich unmittelbar neben mir.Er schaute runter zu seinem Sarg und Körper und hat sich absolut dagegen gewehrt in die andere Welt zu gehen. irgendwie wollte er da meine Hilfe haben. Es macht mir angst.
    Es war so viel und intensiv, sodass ich mich nur noch an die oben genannten Dinge erinner. Jedenfalls wachte ich schweißgebadet auf.
    Kann es also sein, dass mein Opa mich um Hilfe bittet? Oder war es nur ein Traum?
    Dazu muss ich sagen, dass mir meine ur Oma auch schon sehr oft in Träumen erschienen ist, da sie nicht gehen konnte ohne sich von mir zu verabschieden. Aber das kam mir nicht so unheimlich vor wie der Traum mit meinem Opa. Ich habe richtig seine ansgt gespürt.
    Als er noch lebte, hatte er alle möglichen krankheiten und sein Herz funktionierte nur noch 40%. Der Notarzt war das Neujahr weil er mit einer Erkältung im Bett lag und er verweigerte Medikamente und Krankenhaus. also hat er da doch den Tod akzeptiert?!
    (Denn sonst war er immer sehr gern im Krankenhaus,weil er da immer was zu essen bekam.meine Oma hatte nie Lust zu kochen).
    Oder kann es sein, dass er einfach nicht ins Licht findet und da meine Hilfe braucht? Morgen werde ich zum Friedhof gehen und für ihn beten.
    Würde mich über antworten sehr freuen.
    Liebe Grüße, Kathi
     
  2. Marjul

    Marjul Guest

    Liebe Kathi,

    herzliche Anteilnahme!
    Für deinen Opa zu beten ist das Beste, das du für ihn und für dich selbst tun kannst, glaube ich. Im Gebet kannst du Vertrauen zu Gott in dir erwecken, und das wird sich auch auf deinen Großvater übertragen. Du kannst es immer wieder tun, wenn du spürst, dass es nötig ist.
    Dass Verstorbene auch nach ihrem Tode zunächst noch Angst haben oder sich in ihrer neuen Welt noch nicht so leicht zurechtfinden, habe ich schon öfter erlebt. Da hilft es sehr, wenn sie unter den Angehörigen jemanden haben, der ihnen das Bewusstsein vermittelt, dass alles gut ist und sie geborgen sind. Es gibt im Zusammenhang mit dem Tod keinen Grund Angst zu haben, weder für den Verstorbenen noch für uns Lebende. Es ist so, aber genau wie es in diesem Leben nicht immer für uns klar ist und wir Zuspruch brauchen, so kann es "drüben" auch zunächst sein. Es ist oft ein allmählicher Prozess, dass sich ein Verstorbener von dieser Welt löst und auf die nächste hin orientiert. Wenn die Anfangsschwierigkeiten überwunden sind, wird es aber leichter.

    Ich wünsche dir und ihm alles Gute! Herzliche Grüße
    Marjul
     
  3. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Liebe Kathi,
    oft bekommt man im Traum ein Zeichen,von seinen Lieben,da seine Seele
    ja neben dir stand,hat er wohl ewig Angst gehabt,was ist mit mir,versinke
    ich in diesem tiefen Loch,nur die Hülle vergeht,dass hast du nun gesehen,
    es war,als schaue er mit in dieses Loch,wenn du etwas tun willst für deinen
    Opa,zünde eine Kerze an und schicke ihm im Gebet eine beruhigende Nachricht,damit er wahrnimmt,wo er ist,manche Seelen verweilen in einer
    Zwischenwelt,nimmt er das Licht noch nicht wahr,sag ihm das,Opa du bist
    im Licht,mehr brauchst du nicht zu tun.
    Wenn du an sein Grab gehst,spreche auch beruhigend auf ihn ein,glaub
    mir,diese Angst,so tief unter der Erde zu sein,haben sehr viele,scheint dein
    Opa sich sehr viel Gedanken darüber gemacht zu machen und ist wohl auch
    mit dieser panischen Angst gegangen,
    alles Liebe dir,madma:)
     
  4. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Liebe Kathi,

    Verstorbene gehen manchmal nicht gleich ins Licht. Wenn sie zulange warten ist ihnen das nicht mehr möglich. Manchmal wollen sie auch gar nicht gehen, dafür gibt es zig-Gründe. Um ihnen den Weg zu weisen sind Gebete zu wenig, denn man kann sie mit einem Eindringling vergleichen wenn sie sich immer mehr um und in die Aura des Wirtes begeben und diesen schwächen und lenken. Sie werden oft böse wenn sie vertrieben werden sollen, denn sie sehen sich dann mit ihrem Problem nicht ernstgenommen, Eskalationen sind möglich.
    In deinem Fall kann das so sein, muss es aber nicht. Wenn du unter dem Begriff Clearing im Web sucht, wirst du mehr dazu finden.

    Schöne Grüße,
    omnitak
     
  5. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Gehst du nicht ein bischen zu weit?
    Hallo,es war erstmal ein Traum,es kann sein,dass er noch nicht im Licht ist,
    dann dieses man sanft tue,Gebet und eine Kerze wohl erstmal reicht.
    Niemals mit dem Holzhammer kommen,sanft der Weg ist und die Ratsuchende
    auch wohl,einen sanften Hinweis braucht,
    genaus sanft,wie dieser Traum es war
    und bitte,was hat ein Clearing damit zu tun,glaub du verwechselst da etwas,muss ich dir erst erklären,was ein Clearing ist?Hat nämlich überhaupt
    nichts damit zu tun.
    Erschrecke die Menschen hier nicht,nochmal,es war ein Traum,dessen Deutung vollkommen sanfter Natur ist,
    sanfte Grüsse madma
     
  6. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Werbung:
    Es ist immer wieder nervig, wie manche hier glauben sie haben die alleinige Weisheit gepachtet. Das hier ist ein Forum liebe madma, indem jeder seine Sichtweise darlegen kann, aber leider kommen immer wieder Wichtigtuer und hauen ordentlich drauf.
    Noch einmal, ich habe meine Sichtweise geschrieben aus meiner Erfahrung geschrieben und gleichzeitig die Möglichkeit offen gelassen, dass es auch ganz anders sein kann!
    Weiters solltest du genauer lesen, das Kleinkind hat nicht geträumt und vor dem eigentlichen Traum im Halbschlaf war ein Gefühl da, als ob ihr Opa da wäre.
    Und nun liebe madma, du hast einfach keine Ahnung von Astralwesenheiten und dem Umgang mit ihnen, sonst würdest du anders schreiben ;)

    Schöne Grüße
    omnitak
     
  7. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Doch habe ich Ahnung von Astralwesenheiten,wollte ich dich auch nicht angreifen,auch nicht meinen,dass alleinige Wissen zu haben,nur,schau doch mal hin,dies der erste Beitrag von Kathi ist,darauf wollte ich nur hinweisen,
    langsam erklären,
    aber du hast Recht,,hätte mich dir gegenüber auch höflicher ausdrücken können,
    entschuldige,stellt man wohl fest,färbt es langsam ab,wenn andere so ewig sind,sollte aber nicht so sein,
    ich hoffe,dass du dies annehmen kannst,
    böses wollte ich dir nicht,nur halt schauen,wem man antwortet,
    alles Liebe dir madma
     
  8. KathiFischer

    KathiFischer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    erstmal vielen Dank für Eure Ratschläge.
    Jetzt ist mir was neues passiert :
    Ich stand vor ner Stunde mit meinem Sohn in der Küche und plötzlich ging das Licht aus. Es ging nicht mehr an. Dann bin ich ins Wohnzimmer und da geht auch kein Strom mehr. Im Bad und Schlafzimmer gehts noch. Jetzt hab ich meinen Nachbar hier und er schaute im Sicherungskasten und dort scheint alles in Ordnung. Vielleicht ist ja wirklich nur Zufall, aber könnte es sein, dass es mein Opa war? Aber was wolle er damit bezwecken??
    Habe hier jetzt ne Horde Kerzen aufgestellt (was auch viel schöner als Lampenlicht ist).
    Wie gesagt, es kann auch gut sein das es für den Stromausfall der beiden Räume eine anderen Grund gibt, aber eigenartig finde ich das schon...
    Hilfreiche Atnworten gerne gesehn =)
    Und noch mal vielen Dank an alle.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen