1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zu depressionen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Mondgoettin, 28. März 2006.

  1. Mondgoettin

    Mondgoettin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    991
    Werbung:
    ich leide seit ca sechs jahren unter staendig wiederkehrenden depressionen und Aengsten.Vor sechs jahren war es ganz schlimm,ich trug nur noch Todesgedanken in mir,tastete meinen Koerper nach Schwellungen ab,untersuchte meine haut etc.. etc...
    dann bekam ich medis und es wurde"etwas"besser,obwohl ich oft vor dem durchdrehen war.nun ist es besser geworden doch ich habe diese depris immer noch.nehme ab und an doneurin doch die wirken nicht mehr so.
    frage:welche antidepris sind die besten?
     
  2. eugenique

    eugenique Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    2.149
    Ort:
    Uferstrasse 30 A
    Mir hat mal die Aussage eines meinen Freundes gefallen:

    friss was Du selber gemacht hast, eugenique,
    so wirst Du mutig und sicher !

    :)

    Es betrifft natürlich nicht nur
    Johanniskraut und Lebensmitteln,
    sondern auch alle anderen Quellen des Lebens :)
     
  3. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    hallo,

    ich hab leider keine ahnung welche medizin die beste ist, weil ich mich nicht mit depressionen auskenne. ich hoff es ist nicht unanständig, wenn ich jetzt was anderes dazwischenfrage, aber wie machen sich denn depressionen bemerkbar? kann man selber merken wenn man welche hat? kann man die auch nur ab und zu haben, so phasenweise und ohne selbstmordgedanken? oder sind das dann keine depressionen?

    liebe grüße -fingal-
     
  4. Manu81

    Manu81 Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Hallo Mondgoettin,

    Die Frage -welche Medikamente die Besten sind, kann ich dir so leider nicht beantworten da Jeder (Körper) anders darauf reagiert.

    Doch meine Meinung dazu: (ich spreche aus Erfahrung)

    Ist es nicht besser den Grund für seine Ängste und Depriphasen zu erkunden, anstatt sich mit Zeug zuzupumpen deren Wirkstoff irgendwann immun gegen den Körper wird?!

    Am Anfang oder in sehr kritischen Situation ist es wohl Hilfreich auf Medikamente zurückzugreifen, doch sollten diese nicht das Leben bestimmen.

    Wenn du wirklich Interesse hast, dich als Person durch Selbsterkenntniss zu verstehen und dich nicht von der Umwelt beeinflussen lassen möchtest, dann kann ich versuchen dir Wege aufzuzeigen damit umzugehen bzw. vom derzeitigem beschis...Leben ohne Sinn und Zukunft auswege zu finden.

    Doch Du allein bist dein Bestimmer der es in der Hand hält etwas an der Situation zu verändern.

    Ich kann dir nichts versprechen, aber es hat mir sehr geholfen.

    liebe Grüße Manu
     
  5. Mondgoettin

    Mondgoettin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    991
    Depressionen sind so als wenn man in ein grosses dunkles loch faellt.Man kann sich zu nichts mehr ausraffen etc..
    leider geht bei mir noch eine angststoerung mit,die sich durch panikattacken aeussert.ich bekomme schweissausbrueche zittere,denke ich werd ohnmaechtig.fuer solche"Notfaelle"nehm ich lorazepam.
    aber nur,wenn nix mehr hilft.


    momentan aeussern sich meine depris dass ich mir staendig ueber alles sorgen mache.mit der hypochondrie hat es bei mir vor jahren angefangen.nun mache ich mir sorgen um meine ehe,meine kinder und sogar um die taeglichen nachrichten,um unser Land.ich weiss,es klingt verrueckt!
     
  6. Milc80

    Milc80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    12
    Ort:
    bei Stuttgart
    Werbung:
    Hallo Mondgoettin,

    ich bin der Meinung, dass man bei solcher Art von Medikamenten keine Empfehlungen ausprechen kann, da es bei dem großen Angebot wirklich schwierig ist und nur dein Arzt entscheiden kann, welches Medikament zu deinen Symptomen passt. Und oft werden ja zwei Medikamente miteinander kombiniert und diese müssen aufeinander abgestimmt werden.
    Der Ratschlag, wieder den Spaß am Leben zu entdecken ist zwar immer naheliegend, doch muss man beachten, dass es einen großen Unterschied gibt zwischen Depressivität und einer Depression, der den meisten nicht klar ist. Denn bei einer schweren Depression kann man seine eigenen Gedankengänge nicht mehr selber beeinflussen oder steuern, weil meistens der Stoffwechsel im Gehirn nicht mehr funktioniert. Deswegen bleibt diesen Menschen nichts anderes übrig, als sich mit Medikamenten solange "vollzupumpen", um diesen wieder zu regulieren, bis das Gehirn wieder selber dazu in der Lage ist.
    Aber du musst dir keine Sorgen machen, dass dich das dein ganzes Leben begeleitet, denn die Heilungserfolge bei Depressionen liegen weit über 90 Prozent!!!

    Liebe Grüße
     
  7. matrix84

    matrix84 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    4.184
    Ort:
    Wien
    Liebe Mondgöttin,

    ich leide zwar nicht an Depressionen aber an einer- mitunter heftigen Angststörung. Ich habe manchmal Angst, schwer krank zu sein, mache mir wegen jeder kleinen Veränderung meines Körpers und Wohlbefindes schreckliche Sorgen, leide an der Angst, "verrückt" zu werden, die Kontrolle zu verlieren etc.

    Ich nehme seit 10 Tagen Johanniskraut- Kapseln zu 425 mg/Kapsel.
    So langsam merke ich, dass die Wirkung einsetzt. Ich habe z. B. seit zwei Tagen nicht mehr die Angst "verückt" zu werden und auch keine, scheinbar "grundlosen" Angstattacken (mit Atemnot, Würgegefühl, Schwindel, Entfremdungsgefühlen etc.) mehr.

    Da mir aber klar ist, dass diese übertriebenen Ängste eine Ursache haben und ich durch das Johanniskraut nicht von ihnen befreit werde, arbeite ich auch gleichzeitig daran, den Ursachen auf den Grund zu kommen. Der Ansatz, nicht in der Vergangenheit herumzustochern sondern konkret zu versuchen, seine gegenwärtige Angst zu verstehen und zu besiegen gefällt mir besser.

    Ich habe mir von Doris Wolf, einer Psychotherapeutin das Buch: Ängste verstehen und überwinden (über Amazon) besorgt und ich muss sagen, es hilft mir sehr!!
    Zusätzlich enthält das Buch praktische Tipps, wie man mit Entspannungstechniken seine Angst überwinden kann, wie man sich der Angst am besten stellt (konfrontiert) und Erfahrungsberichte von Betroffenen etc. Ausserdem ist die Anleitung für ein "Angst-Tagebuch" enthalten.

    Vielleicht nimmt dir das Johanniskraut nicht vollständig die Symptome der Angst und Depression, aber es lindert sie erheblich, so dass du Kraft bekommst, aktiv gegen deine Beschwerden zu arbeiten! Probiere es aus!
    Auf jeden Fall ist eine pflanzliche Alternative besser als eine chemische! Meine Tante nimmt seit Jahrzehnten Psychopharmaka gegen Depressionen, anstatt gezielt etwas dafür zu tun, dass sie sie besiegen kann.

    Johanniskraut ist auf jeden Fall sehr gut und hilfreich und hatt kaum Nebenwirkungen! Die "schlimmsten" können leichte Übelkeit und Magendrücken (nicht zu vergleichen, mit denen von Psychopharmaka) sein und auch das kommt nur in sehr seltenen Fällen vor. Die Wirksamkeit ist wissenschaftlich erwiesen. Sie wirken, so wie Antidepressiva erst nach 10-14 Tagen.

    Liebe Grüsse, matrix
     
  8. Satyala

    Satyala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2005
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Auf dem blauen Planeten
    Liebe matrix,
    Gegen die Angst verrückt zu werden empfiehlt sich auch die Bachblüte Cherry Plum.

    Herzlichen Gruß,
    Satyala
     
  9. merlin0411

    merlin0411 Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    31
    hallo mondgöttin

    schau mal unter www.depressionen.de nach.finde die seite sehr gut erklärt
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Ich habe keine Ahnung von psychophyrmaka und kann Dir da nicht helfen. Aber es gibt hier im Forum einige, die sich gut damit auskenne, Du kannst ja mal diesen Thread lesen:
    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=33872&highlight=psychopharmaka

    ansonsten fühle ich, weil ich selber lange unter einer Depression gelitten habe, immer so schlimm mit, wenn Menschen wie du schreiben, es tut mir in der Seele weh zu lesen, wie es Dir gegangen ist. da ist sofort Übernahme des Leidens, das soll reinigen, sagt man. Ich möchte Dir gerne mein ganzes Herz schenken, damit du die Fülle spüren kannst, die jetzt in mir sein kann. Weil ich sie lasse. Ich möchte dich nehmen und Dich drücken und Dir in die Augen schauen wenn ich sage: es ist nicht schlimm, daß es Dir so geht. So geht es so vielen. Es sind wirklich so viele! Es ist so schreicklich heute, das zu sehen, wie es den Menschen eigentlich geht. Das ist unserer Stärke, Mondgöttin, das zu sehen, daß es den Menschen heute schlecht geht in unserer Art zu leben. Das ist unsere Kraft, das zu vermitteln und ein Beispiel zu werden dafür, daß man selber Energie hat, die man selber aktivieren kann.

    Ich wünsche Dir deshalb einen Schnitt in Deinem Leben. Schnitte tuen immer weh. Aber weher als eine Depression tut es sicher nicht. Einen Schnitt, in dem Du umpolst vom Negativen zum Positiven und die wirst, die hinter der Depression ist und von dieser Krankheit lernt, daß sie die Aufgabe hat, Freude zu verbreiten und Wohlbefinden. Denn das wird die Kraft sein, die du haben wirst, wenn Du deine Krankheit weiter annimmst und überwindest- ob mit oder ohne Medikamente.

    Alles Liebe, RegNiDoen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen