1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zu da Vincis „Abendmahl“

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Yggdrasil, 23. Mai 2007.

  1. Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    406
    Werbung:
    Hallo in die Runde,

    ich bin mir nicht ganz sicher, ob die Frage hierhin passt, aber dem Gemälde wird eine astrologische Bedeutung zugesprochen (bitte fernab von „Da Vinci-Code“, etc, pp). Das Bild mag ich schon seit langer Zeit und letztens ist es mir wieder ins Bewußtsein gekommen.

    Was bedeutet das Messer „zwischen“ Petrus, Judas und Andreas?

    Dankeschön vorab
    Y.
     
  2. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Hallo Y.,

    ja, ich habe darüber gelesen.
    Leonarda da Vinci, von dem das Gemälde stammt, kannte Schriften von Ptolemäus, der ein berühmter Astronom, Mathematiker und Astrologe war. Ptolemäus schrieb auch viele Bücher über die Astrologie, die noch heute Gültigkeit haben.
    Leonardo da Vinci kannte sich daraufhin mit Astrologie aus und dieses Wissen hat er in seinem „Abendmahl“ verarbeitet. Diese 12 Personen stellen die unterschiedlichen Charaktere im Sinne der 12 Tierkreiszeichen dar. Nun sind es aber 13 Personen auf dem Bild und die Zahl Dreizehn – so hieß es früher – bringt Unglück, Streit, Verrat, weil ein „Judas“ sich unter den 13 befindet.

    Ich denke, das Messer symbolisiert genau die Zahl 13 mit Verrat, das Messer ist die Abgrenzung.

    Aber noch mal weiter zum Bild: In der Mitte ist Jesus als Vertreter der Sonne dargestellt. Rechts und links sitzen je 6 Jünger. Judas wird dabei dem Skorpion zugeordnet, der auch mit dem Tod symbolisiert wird.

    Das Gemälde ist übrigens sehr ausführlich astrologisch in dem Buch „Folgt dem Stern – die Astrologie der Bibel“ von Bernd A Mertz beschrieben.

    Grüße
    Biggi
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo allerseits

    interessant...

    hier übrigens das Bild http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Leonardo_da_Vinci_(1452-1519)_-_The_Last_Supper_(1495-1498).jpg

    (man kann drauf klicken um es grösser zu haben; dauert aber zu laden, nur was fürs HAUS-DSL).
    Wiki Artikel: http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Abendmahl (dort aber nix konkretes zur Astrologie).-..

    LG
    S
     
  4. nanana

    nanana Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Australien, Victoria
    Hallo Yggdrasil,

    Im Stilleben (Malerei) verkörpert das Messer auch das Männliche/Männlichkeitsprinzip.
    Wo ist da denn ein Messer? Bin ich blind? :confused4
    Im Übrigen finde ich dieses Gemälde wunderschön, es hat etwas mystisches und geheimnisvolles. Interessiertst Du Dich für Kunst

    s mal z, nanana
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm

    ich denk, das Messer brauchte jemand zum Brot schneiden, oder aber, Leonardo dachte sich: hm, wenn ich schon eine Tafel zeichne, dann gehört auch ein Messer dazu. Es kann natürlich auch daran liegen, dass Leonardo die perspektivische verkürzung des Messers und die Form der Hand die das Messer hällt präzise darstellen wollte - aber grundsätzlich bin ich davon überzeugt, das dieses Messer einfach: Messer bedeutet :D

    Liebe Grüsse

    FIST (Guckt mal: Jeanne D´Arc von Luc Besson ;) )
     
  6. Majissa

    Majissa Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    186
    Ort:
    BY – Stadt-Land-Fluss
    Werbung:
    Schaut mal hier: http://www.allgeier-verlag.de/ausg/2006/04/art_2.html

    LG
    Majissa
     
  7. Shrek

    Shrek Guest

    hahahahaahahahahaaha!!!!! :roll: :roll: :roll:
     
  8. Solana

    Solana Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bielefeld
    Es gibt nur Vermutungen über die Bedeutung des Messers. Da Petrus (der Schütze) es in der Hand hält, vermuten einige, dass es gegen Judas gerichtet ist. Auf dem Bild ist ja dargestellt, wie jeder Apostel (und damit jedes Tierkreiszeichen) reagiert, als Jesus ihnen sagt, dass einer von ihnen ihn verraten habe. Vielleicht hängt es mit dem aufbrausenden Schütze-Temperament zusammen, dass Petrus am liebst gleich erzürnt den Verräter zur Rede stellen würde - wenn nötig, halt mit dem Messer. Das Bild ist übrigens auch ganz gut in dem Buch "Geheimsprache der Bilder" von Erich von Beckerath beschrieben, allerdings spricht er dort nicht besonders ausgiebig über das Messer, sondern nur über die Reaktionen der einzelnen Apostel.
     
  9. Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    406
    Hallo zusammen,

    vielen Dank fuer die Antworten. Leider habe ich erst jetzt wieder kurz Zeit mich zu melden.

    @Biggi: ja, ich denke ebenfalls, daß das Messer *auch* die 13 verkoerpert

    @Antidisch: grossen Dank fuer den Link, der macht es viel anschaulicher!

    @nanana: es ist im linken Drittel des Bildes, im Umkreis der 3./4./5. Aposteln von links. Klick mal drauf, dann vergroessert es sich noch :) .

    @Fist: :D , oder so … Allerdings gehoert zu dem Messer eine Hand und anatomisch gesehen, kann weder Judas noch Petrus (geschweige denn Andreas, der beide Hände erhoben hat) das Messer halten. Es stellt also etwas zwischen Skorpion und Schütze dar und der gute Leonardo war der Anatomie durchaus mächtig um es einfach schluderig ohne gedanklichen Hintergrund zu zeichnen. Selbst die Farbe der Kleidung ist auch auf dem verlinkten Bild anders (Petrus trägt Blau, der Arm mit der Hand mit dem Messer aber Braun). Dieser Farbton findet sich bei keinem der Anwesenden. Bei Auswahl der ganzen verfügbaren Bilder wäre es sicherlich gut, das tatsächliche Original zusehen. Leider hat es durch die Jahrhunderte gelitten und inwieweit Restaurierungen dem urspruenglichen Bild zugesetzt haben ist nicht klar. Dennoch denke ich, daß an der Positionierung nicht viel geaendert wurde. Wenn er es genau SO malt, hat er sich auch etwas dabei gedacht; meine ich.

    @Majissa: danke fuer den Link, der auf die verschiedenen Zeichen eingeht, die in dem Gemälde verkörpert werden.

    @Shrek: ja, ich habe auch gelacht, ich bin ein Freund von trockenen Kommentaren

    @Solana: ich meine nicht, daß Petrus das Messer haelt, siehe meinen Kommentar an Fist. Danke fuer den Literaturhinweis, der klingt generell sehr interessant!

    Ich finde das Bild wie ich es kenne sehr informativ. Sorry, es ist etwas zu spät geworden, werde die Tage noch meine Gedanken dazu schreiben.

    Alles Gute
    Y.
     
  10. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Werbung:
    Hi.


    Ahem -- ich meine, das Messer gehört dem 6. von links (Johannes?). Dass die Hand braun ist, liegt wohl am Schatten und einigen wenig inspirierten Restaurierungen und auch dem technisch wenig passenden Material, mit dem hier gemalt wurde. Wie auch immer, würde ich das Messer als Grenze deuten, Andreas schaut (zumindest auf der Internet-Version) für mich eher auf's Messer als sonstwo hin: "Lasst den Verräter in Ruhe, er erfüllt nur (m)einen Plan". Und das Messer stellt Judas auch frei -- er sitzt zwischen einem Messer, das ihm den Rücken (vorerst) frei hält und dem Salz, das er umgestoßen hat. Aber was das mit Astrologie zu tun hat? Eher mit Kunstgeschichte, und da sollte sich mehr als ein Kommentar zu dem Werk finden...
     

Diese Seite empfehlen