1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zu Aspektfiguren nach Huber

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Syndra, 20. März 2012.

  1. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Werbung:
    Hallo Forum,

    kann mir jemand sagen, ob Aspektfiguren, die Teil einer größeren Aspektfigur sind, zusätzlich gedeutet werden oder ob sie sich sozusagen in der größeren Figur auflösen?

    Beispielsweise ist da ein "Läufer" in meinem Radix, durch die grünen Aspekte wird dieses Bild dann zum "Tele-Mikroskop". Oder der "Surfer", gebildet aus "Auge", "Suchfigur" und "Mittleres Lerndreieck"?

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Syndra,

    Es gibt sicher Aspektfiguren, welche einen anderen Text bekommen, sobald zusätzliche Indikationen vorhanden sind! Beispiel - die Projektionsfigur. Sie setzt sich aus zwei Quincunxen und einem Sextil zusammen. Über diese Figur steht, dass man kaum all die vielen Informationen aufnehmen und verarbeiten kann, da nur ein Sextil zur Abspeicherung vorhanden ist. Aber, sobald diese Figur ein Trigon oder andere blaue Aspekte hinzubekommt, stimmt der Text nicht mehr, da ja nun genug Blau vorhanden wäre, um all die vielen Informationen der zwei Quincunxen verinnerlichen zu können. Falls dich mehr darüber interessiert, im API Forum bei tarot.de kannst du alles über die Aspektfiguren nachlesen.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  3. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo Arnold,

    vielen Dank für Deine Antwort und den Tipp. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann werden die einzelnen Figuren, die eine größere Figur bilden, nicht extra gedeutet?

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Syndra,

    Kommt halt immer ganz spezifisch auf den Einzelfall an! Du kannst nichts verkehrt machen, sobald du die einzelnen Figuren deutest. Aber es ergeben sich immer wieder Kombinationen, bei welchen man genau hinsehen muss - siehe das obige Beispiel.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  5. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo Arnold,

    wenn ich in meinem Radix alle Einzelfiguren deute, dann bin ich eine Weile beschäftigt, bis jetzt habe ich 29 Figuren entdeckt... Naja, Mensch braucht ein Hobby. :D Vielleicht benutze ich zu großen Orben.

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  6. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Hallo Syndra,

    Anbei die Orben der Huberschule!

    Alles liebe!

    Arnold

    [​IMG]
     
  7. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Wie ist die Tabelle zu lesen? Von unten nach oben? Wenn Beispielsweise Sonne im Quadrat zu Uranus steht, muss von Sonne oder von Uranus ausgegangen werden, um den Orbis zu bestimmen?
     
  8. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo fckw,

    bei Sonne Quadrat Uranus besteht ein gegenseitiger Aspekt nur bis 3°, ansonsten bildet nur die Sonne in Richtung Uranus einen Aspekt bis 6° Orbis. Das ist dann so eine halbgestrichelte Linie: durchgezogen von der Sonne bis zur Hälfte, dann gestrichelt bis Uranus. So ein einseitiger Aspekt wird innerhalb einer Figur als "Schwachstelle" gesehen.

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  9. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Ach, das kannte ich ja bis anhin noch gar nicht. Das würde dann bedeuten, dass nur die Sonne einen Aspekt zu Uranus bildet, aber Uranus nicht zur Sonne, richtig? Somit ist der Aspekt auch nur aus "Perspektive" der Sonne zu deuten, nicht hingegen aus Perspektive des Uranus, korrekt?
     
  10. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Werbung:
    Hey Syndra!

    Kennst du Proteine?
    Primär-, Sekundär-, Tertiär- und Quartärstruktur?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Proteine#R.C3.A4umlicher_Aufbau

    Evtl gibt dir das einen Deutungsansatz ;)

    Es wäre bei den (Sub-)Strukturen eine Art Hierarchie der Kohäsion zu betrachten.

    Je genauer die Orben, desto "fester" die (Sub)Struktur.
    Je weiter die Orben, desto "weicher" die Struktur.
    +
    Rolle einer Substruktur(fester) in einer Struktur (weicher).
    (Einbettungseffekte (Synergie))
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen