1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage wegen Träumen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Pladde, 28. April 2009.

  1. Pladde

    Pladde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2009
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Huhu!

    Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen. Seit Wochen taucht in meinen Träumen, egal was ich träume, immer irgendwann ein seeeeeehr großer schwarzer Wolf auf. Der gesamte Traum verschwindet, es existiert da nichts mehr außer ich und der Wolf. Er tut nichts, steht da einfach mit gespitzten Ohren und sieht mich mit seinen Bernsteinaugen an. Irgendwann wache ich dann auf. Aber die ganze Zeit im Traum stehen wir uns gegenüber, er ist gerade so außer Reichweite und wir starren uns stumm an :confused:

    Was bedeutet das? Bedeutet das überhaupt irgendwas? Wie gesagt, etwas Anderes existiert dann nicht mehr, egal was ich träume, der Wolf kommt irgendwann aus dem Nichts gemütlich auf mich zu und bleibt vor mir stehen und Alles um uns herum ist weg, wie in einem richtig dicken Nebel....

    Gruß, Pladde
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.542
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Pladde,

    der Wolf verkörpert in diesem Zusammenhang ein animales Verlangen, dem du kritisch gegenüberstehst. Dir ist dabei nicht so recht klar, wie du mit dieser Sache umgehen sollst und welche Kräfte sich daraus entfalten könnten. Du ziehst es deshalb vor das Thema Wolf zunächst aus sicherer Distanz zu betrachten. Dass nur du und das Tier in diesem Traum vorkommen, verdeutlicht, wie wichtig dieses Thema deiner Seele erscheint. Das wird auch durch die Präsenz des Wolfes in den anderen Träumen deutlich unterstrichen.

    Die bernsteinfarbenen Augen symbolisieren Wärme und Intuition und die Größe und Farbe des Tieres soll dir ein Ambiente von unterschwelliger Gefahr, aber nicht von Bedrohung erzeugen. Diese Kombination stellt den Wolf in ein positives Licht, du suchst im Grunde seine Nähe und weniger die Distanz. Du wirst ihn nicht zähmen können, dennoch wird er dich wie ein Schatten begleiten und immer wieder aus dem Nichts auftauchen – denn er ist ein Teil von dir selbst.


    Einen kleinen Lichtstrahl der Erkenntnis :zauberer2
    Merlin
     
  3. Pladde

    Pladde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2009
    Beiträge:
    5
    Hi!

    Sorry wenn ich den Thread nochmal vorkrame, aber das Wölfchen ist noch immer da. Aber er, ich und die Träume haben sich seit 2009 verändert. Er ist nun nicht mehr schwarz sondern grau. Ich bin grundsätzlich entspannt mit ihm und gehe mit ihm immer bei Vollmond quer durch den Wald. Er ist mittlerweile immer an meiner Seite oder ein kleines Stückchen vor mir, weicht aber nie groß von meiner Seite.
    Wobei ich manchmal etwas unsicher bin, ob das ICH in den Träumen bin, weil ich anders aussehe. Das Gesicht weiß ich nicht, ich bin immer in einem Wald und da ist kein Spiegel ;-) Aber wenn ich an mir runterblicke ist alles irgendwie total anders.

    Was sagt mir das?
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.542
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hallo Pladde,

    Du hattest Dich damals mit diesem Thema beschäftigt und so ist der Wolf zu einem Traummuster geworden. Die animalen Bedürfnisse lösen sich ja nicht auf und begleiten Dich weiter durchs Leben, nur Deine Einstellung dazu hat sich verändert. Wenn man es so nennen darf, ist also dadurch der Wolf zu einem Lieblingssymbol geworden, das gerne benutzt wird, wenn es um dieses Thema geht.

    Der Wald symbolisiert den Ort der Erinnerungen der durch den Mond ein geheimnisvolles Ambiente bekommen soll. In der Sequenz mit der Sicht auf Dich selbst wird beschrieben, daß Du in Zusammenhang mit dem "Wolf" eine Seite an Dir entdeckst, welche Dir fremd erscheint.

    Du kannst das Bild vom Wolf noch weiter zu Deinem Vorteil verändern, indem Du ihn zu einem treuen Begleiter werden läßt. Das Bild und die Symbolik bekommt dadurch eine veränderte Prägung. Diese Mechanismen haben einen großen Einfluß auf die eigene Seelenwelt.

    Schön, daß Du Dich nach so langer Zeit wieder meldest – so kann auch ich etwas aus Deinen Träumen lernen.

    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen