1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage um Erlaubnis

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von pluto, 25. September 2006.

  1. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo,

    bevor mit dem Klienten kinesiologisch gearbeitet wird, werden erst einmal ein paar Fragen gestellt. Darin geht es darum, ob die Arbeit zum Wohle des Klienten ist und andere. Praktisch alle Vorgänge werden erfragt.

    Arbeitet ihr alle nach dieser Methode?
    Ich kann mir schon vorstellen, dass es manchmal sinnvoll ist, zu fragen, aber in den meisten Fällen ist das zu vorsichtig gedacht.

    (Ich lege auch Karten und wenn ich da so vorgehen würde, hätte ich bald keine Klienten mehr.)

    Liebe Grüße pluto :)
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Pluto,

    meine Kinesiologen fragen immer ob es erlaubt ist. Man bekommt sonst falsche Antworten. Es geht nicht darum jemanden Höherstehenden um Erlaubnis zu fragen, sondern den Klienten, ob das sein System überhaupt verarbeiten kann und ob es zielführend ist.

    Bitte unbedingt beibehalten!

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
  3. Alexus

    Alexus Guest

    Ich frage IMMER ob es erlaubt ist! Alles andere ist für mich unachtsam und nicht respektvoll.
     
  4. Roter Baron

    Roter Baron Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    6.140
    Ort:
    Dort wo jeder willkommen ist
    Dient das Fragen, um das eigene Ego zu beruhigen? :confused:

    (JA! Was ich tue ist zum Wohle und zum Besten für den Clienten:clown:)

    g*

    :weihna1
     
  5. nicht das ich wüßte... wenn dann das Ego des Klienten :D
    wer weiß, warum man gerade nicht miteinander arbeiten darf: weil er/sie nicht bereit ist, für eine Korrektur; weil er/sie daraus etwas lernen soll; weil er/sie momentan andere Themen hat, die abgearbeitet werden sollten; etc...
    und es ist sanft und soll ja nicht mehr Stress machen, als dieses Thema selbst schon beinhaltet ;)
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo Hotei,

    So kam es mir bei manchem Kinesiologen auch vor. Ich (oder andere, die ich kenne) ging zu ihm hin, und mein Anliegen war "plötzlich" nach der Austestung ein ganz anderes. Etwas, was mich in dem Augenblick absulut nicht interessiert und entsprechend desinteressiert war ich dann auch.


    @ all,

    Was ist, wenn der Kinesiologe voreingenommen ist. Das müsste sich doch dann auf das Fragen auswirken, oder? Dass er dann seine eigene Antwort austestet und nicht die des Klienten meine ich.

    Schafft ihr es immer, innerlich völlig neutral zu sein und offen zu sein, für alle möglichen (oder unmöglichen) Ergebnisse der Tests? Ich habe vor kurzem mit dem Muskeltesten begonnen und finde gerade diese Haltung ist für mich am schwersten.

    Liebe Grüße pluto :foto:
     
  7. zwetschkenkompo

    zwetschkenkompo Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    151
    Ort:
    niederösterreich
    immer unvoreingenommen nicht.....

    ABER im Vertrauen darauf, daß der Muskeltest das richtige zeigt, ist es oft so, daß mir der beinhart widerspricht :party02:

    Und mit der Zeit hat man für manche Dinge einfach auch Intuition. Aber auch die kann mal falsch liegen und das muß man sich dann auch zugestehen können, wenn der Muskel einfach anderer Meinung ist. Der Muskel hat immer recht.
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    die Kinesiologie liegt bei ca. 96% Trefferquote. Die Schulmedizin bei rund 30%. Wenn beim Kinesiologen mal eine Antwort nicht stimmt - so what?

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
  9. Alexus

    Alexus Guest

    Och Leute, warum von sich auf Andere schließen?

    Fürs Ego *kopfschüttel*

    ........ vielleicht auch mal daran gedacht, das das Gegenüber spiegeln kann? Das eine Sitzung sinnlos ist, wenn man durch den Tester an jemand Wichtiges erinnert wird, mit dem man mächtig Streß hat? Das so eine Sitzung nie klappen könnte um Streß abzubauen?

    Achtsamkeit und Respekt ist schein-bar noch nicht weit verbreitet.
     
  10. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo zwetschkenkompo,

    Bei genügend Erfahrung kann die Intuition wohl auch leitend sein. Für was brauche ich dann da noch einen Test? (bei dem Kinesiologen, den ich meinte, der war noch Anfänger und hatte schon gaaanz viel Intuition).

    Als ich deinen Satz las, dachte ich an ein Buch, das ich vor kurzem gelesen hatte. Die Autorin war sehr erfahren und hatte manchmal die Mühe gehabt dem Test zu vertrauen. Das wird wohl die Kunst sein. Sein Ego oder seine Intuition hinten anzustellen und dem Test zu vertrauen. Bin mal gespannt, wie lange ich brauche, bis ich diese Kunst wirklich beherrsche. :morgen:


    @ Alexus,

    Ich setze voraus, dass ein Theraeut (den Kinesiologen zähle ich dazu) mit solch "Spielchen" umgehen gelernt hat. Ansonsten sollte er sich einen andern Job suchen.

    Meinst du jedoch den Klienten, dann müsste er das "spiegeln" erst recht durchschauen. Im Prinzip haben alle Klienten etwas von uns was wir nicht richtig sehen.

    (Ich verstehe deine Antwort nicht so richtig.)

    Liebe Grüße pluto

    (wer den anderen achtet, kann ihn auch direkt ansprechen)
     

Diese Seite empfehlen