1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage nach Ehrlichkeit und wie geht es weiter

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von kaffeeschlürfer, 16. April 2012.

  1. kaffeeschlürfer

    kaffeeschlürfer Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    114
    Ort:
    wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    wäre jemand so nett und würde mir bei der Deutung helfen? Es geht um meine Herzensdame und ich möchte gerne wissen, wie es ab Stand heute mit uns weitergeht und ob sie ehrlich zu mir ist...

    Gelegt wurde:

    02-03-04
    05-01-06
    07-08-09

    QS
    QS
    QS

    Ich würde gerne eure Meinung dazu hören, da ich nicht wirklich neutral rangehen kann - wobei ich aber bei der Legung in meiner Mitte war und um eine ehrliche Aussage gebeten habe.

    :danke: schon mal :rolleyes:
     
  2. lucylu

    lucylu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.311
    Ort:
    Berlin
    na hab mal ein paar schöne dates mit ihr. sie baut dich auf und gibt dir energie. man sieht das du gefühle hast. nur irgendwann ist die dame wieder wech.
     
  3. kaffeeschlürfer

    kaffeeschlürfer Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    114
    Ort:
    wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen
    Tja, das ist ja das Ding - die Dame ist mal da und dann gleich wieder weg. Sie ist sehr widersprüchlich und sagt nicht, was sie will/denkt :dontknow:
     
  4. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113




    Stabile Gefühle und Gedanken. Das Hauptthema ist die Angst einen Lebensabschnitt zu beenden und sich auf Veränderungen einzulassen. Die Distanz zu überwinden. Die Steine werden ausgeräumt und die Liebe kann erblühen. Ich sehe da schon einige Ängste im Blatt liegen, die den Herren nicht ganz zeigen. Das Blatt sagt, nicht von sich ablenken lassen. Ich sehe auch keine Unehrlichkeit im Blatt liegen, eher kleine Verwirrungen, die selbst Steine in den Weg legen.

    Eine Einheit in sich finden und diese auch nach aussen kommunizieren.
     
  5. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Na dann fang an.....;)
     
  6. kaffeeschlürfer

    kaffeeschlürfer Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    114
    Ort:
    wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen
    Werbung:
    :danke: Auch! Verstehe ich das richtig, dass sie Gefühle hat, aber sich selbst im Weg steht aufgrund der Ängste? Das würde Sinn ergeben... Acuh die Angst vor einer Veränderung... Ich muss dazu sagen, dass es sich bei uns beiden um Frauen handelt :angel2:

    Ist der Herr ihr Nochpartner oder bin ich das in diesem Fall? Wenn man es in Schubladen packen müsste, wäre sie der weiblichere und ich der männlichere Teil...
     
  7. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Weder, noch.......ich lass die Schubladenkategorisierung sein....

    Der Herr symbolisiert vor allem die Handlungsfähigkeit einer Person, bzw. des Fragenden. Der Herr ist der Animus in einem Selbst. Der aktive Aspekt....

    Ist doch dein eigenes Blatt.;)
     
  8. kaffeeschlürfer

    kaffeeschlürfer Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    114
    Ort:
    wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen
    Kann mir evtl noch jemand etwas zu dieser Legung sagen?
    Bin ich da total auf dem Holzweg, wenn ich behaupte, die größten Hindernisse liegen in der Vergangenheit, derzeit Gefühlschaos (Mäuse/Mond), aber endend im Glück und in der Zukunft läuft es glücklich an und endet als das große Glück im Sommer? (bitte nicht hauen, wenn das Mist war :rolleyes:)
     
  9. Lenne

    Lenne Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2012
    Beiträge:
    244
    Ort:
    NRW
    Ich versuch mich einmal obgleich ich immer Unsicher bin. Deine Herzdame ist mittleren Alters? Eigene Erfahrungen welche im Leben schon gemacht wurden könnten Ihr im Wege stehen. Einmal ist man Himmel hoch jauchzend und dann wieder zu Tode betrübt. Ein Art hin und her. Ich denke das Gefühle schon da sind jedoch steht man sich selbst im Weg. Wenn Dir diese Beziehung wichtig ist versucht durch Gespräche dich zu nähern, auch wenn es zu Anfang vielleicht nicht so ein leichtes durchkommen zu sein scheint. Mir kommt es fast so vor als habe deine Herzdame Angst vor Veränderungen.

    Den männlichen Aspekt in einer Beziehung aufbringen, ich denke dafür stehst du dann. Kann es sein das Du die Belastungen (Beidseitig) nicht so gerne sehen möchtest und diese von Dir wech schieben tust bzw diese nicht wahrhaben möchtest? Gerade wenn Menschen üble Erfahrungen aus Vergangenen Beziehungen gemacht haben, braucht das innere Öffnen Zeit. Überlege Dir einmal ob Du die Kraft aufbringen könntest an dieser Beziehung zu arbeiten.

    Erst wenn Du Dir sicher bist und diese Sicherheit Ausstrahlen tust, erst dann wird Sie sich Dir vielleicht öffnen können. Alles aber ohne Gewähr ok, ihr Gestaltet das was Ihr wünscht.

    LG Lenne
     
  10. kaffeeschlürfer

    kaffeeschlürfer Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    114
    Ort:
    wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen
    Werbung:
    :danke: Lenne! Also die Unsicherheit kannste dir - meiner Meinung nach - in die Haare schmieren :D Du hast was das Alter betrifft recht, die zurückliegenden Erfahrungen (Verletzungen) stimmen und das emotionale Hoch und Runter hast du erkannt. :thumbup:

    Die Sache ist mir absolut wichtig - so geliebt habe ich bisher noch niemanden, von daher laß ich ihr alle Zeit der Welt. Gespräche sind tatsächlich ein Türchen, auch wenn sie damit sehr sparsam umgeht - mit echten/tiefen Gesprächen. Alle paar Monate mal eine weiterbringende Unterhaltung, dazwischen freundlich/oberflächlich/anhänglich und Rückzüge im Mix.

    Hm, jein. Also wegschieben. Ein wenig vielleicht, aber nicht, weil ich die Mühe scheue oder die Zeit, die noch vergehen muss. Sondern eher, weil ich aus ihrem 'mir geht das zu schnell, ich brauch Zeit' und im nächsten Atemzug, wenn ich eine Pause vorschlage 'ich will dich nicht verlieren' nicht ganz schlau werde. Mein Bauchgefühl sagt mir ganz klar - da ist mehr, sie braucht einfach viiieel Zeit... aber die Logik redet gerne mal dagegen :rolleyes:

    Die Kraft aufbringen, um die Liebe eines Tages doch leben zu können, werde ich mit absoluter Sicherheit aufbringen. Mir bleibt auch keine Wahl - es wundert mich selbst manchmal, wie lange das schon läuft ;)

    Danke dir! Ich werde mein Bestes dafür geben und - sobald sich was getan haben sollte - gerne berichten :thumbup:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen