1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage(n) zu Runen

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von -Hime-, 28. Juni 2014.

  1. -Hime-

    -Hime- Guest

    Werbung:
    Ersteinmal ein "Hallo!" in die Forumsrunde! ^^

    Ich bin noch ganz neu hier bei euch und muss mich erst noch zurechtfinden. Jedoch schneie ich gleich mal mit meiner ersten Frage hinein. Ich hoffe, dieses Unterforum ist dafür das Richtige, andernfalls: Mods, bitte in den geeigneten Bereich verschieben, danke. :)

    Nun aber zu meinem Anliegen. Grad bin ich dabei mich mit Runen zu beschäftigen. Dabei frage ich mich:
    - wie finde ich meine persönliche(n) Rune(n)?
    - sind persönliche Runen diese Namensrunen?
    - kann man mehr als eine persönliche Rune haben?

    Ich habe eine Seite entdeckt, mit Beschreibungen zu Runen. Beim Erkunden sprachen mich mehr als eine sehr an. Daher kamen mir diese Fragen.

    Kann mir das wer erklären?
     
  2. Abbadon

    Abbadon Guest

    Passend zum Unterforum würde ich mir einen Baum angucken und seine Verästelung betrachten. Das sind seine persönlichen Runen.
    Deine persönlichen Runen wären Deine Verästelung. Es werden alle Runen auftauchen. Einige werden für Dich offensichtlicher wirken andere weniger. Solltest Du die offensichtlicheren Runen zu Deinen persönlichen machen? Solltest Du Dich um genau die Runen kümmern, welche Dir weniger offensichtlich erscheinen?
    Und wären es persönliche Runen, wenn sie Dir ein Buch oder ein User nahelegt/einen Tipp gibt?
    Ich würde in den Wald gehen, mir einen Baum aussuchen - und wenns persönlich werden soll, ruhig werden, ungefähr so ruhig wie der Baum. Da kannst Du Wurzeln schlagen, das wären die Runen nach unten. Aus der Zersetzung im Erdreich kannst Du Deine Vitamine ziehen. Hel kümmert sich darum. Der Stamm führt zu den Runen, welche über die Blätter die Vitamine von oben ziehen, dort, wo Odin Bewegung in die Sache bringt. Er hat die Runen auf den Kopf gestellt ("mit dem Zweiten sieht man besser")

    Persönlich wird's halt, wenn man es persönlich macht.
     
  3. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    Hey fenrir

    Willkommen hier :)
    Abbadons vorschlag find ich sehr schön. Falls du gerne zeichnest, könntest du auch frei zeichnen und dein unbewusstes die führung übernehmen lassen dabei.
    Ich selber habe einiges gelesen zu runen, und mag dieses wissen auch, vor allem zu den nordischen sagen, der ethik und der religion. Die zeichen selber sprechen aber auch ohne dieses wissen.
    Wie es für dich persönlich wird, wie viel intellektuelles und wieviel bauchwissen du haben möchtest in bezug auf die runen, findest du wohl am besten selber raus.
    Ich würd sagen, fang so an, wie du richtig lust hast drauf :)
     
  4. -Hime-

    -Hime- Guest

    Hallo ihr zwei, danke euch für eure Antworten. ^^

    @Abbadon:
    Das ist eine interessante Idee, die ich demnächst bei passender Gelegenheit auch ausprobieren werde. Danke dafür!
    Ich habe sowieso vor, mir eigene Runen zu kreieren. Dafür werde ich Material verwenden, was die Mutter Natur mir schenkt. Ich habe bereits eine Ahnung von "meiner" Rune. Ich habe es zumindest im Gefühl. Vielleicht wird es sich dann bestätigen.

    @kona:
    Auch dir ein Dankeschön für diesen Ideenvorschlag. Und auch für's Willkommen heißen! :) Kannst du mir vielleicht noch erklären, wie genau sowas funktioniert? Mein erster Gedanke ging in Richtung Ouija, nur eben ohne andere Teilnehmer und ohne vorgegebene Buchstaben/Zahlen. Aber wo man auch seine Hand (in diesem Falle mit einem Stift) von "etwas" führen lässt.
     
  5. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    hey :)

    ah, ich hab da nicht so weit gedacht, hihi, setz dich einfach hin und mach platz für "deine runen", das ist alles. jan fries schreibt davon, dass man mit seinem "tiefenselbst" spricht und es darum bittet, in diesem fall "deine runen" hervorzubringen, zu dir zu bringen, whatever.
    aber ich denke mit einem einfachen "meine runen" in einer leichten trance kommst du auch da hin. entscheide du, ob du mit dir selber reden willst oder nicht :D

    ...die hand fremd führen zu lassen ergäbe dann ja wohl nicht mehr deine eigenen zeichen.

    nur so als idee: wenn du z b dich mit dem prinzip (feuer, wasser, etc, oder tod oder liebe...), dessen rune du zu dir einladen möchtest verbindest im vorfeld, und dann zeichnest, das gäbe wohl auch spannende ergebnisse. "meine feuerrune", etc...

    viel spass, und liebe grüsse!
     
  6. -Hime-

    -Hime- Guest

    Werbung:
    Hi kona!

    Och ich denke Selbstgespräche führt jeder mal. :D
    In einer leichten Trance klingt gut.

    Deine Ideen klingen wirklich interessant. Da werde ich bestimmt etwas von ausprobieren, danke!
    :danke:
     
  7. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    gerne :)

    ...falls du lesen magst: jan fries' "visuelle magie" ist ein schön kreatives, verspieltes buch mit viel backgroundwissen des autors, und angenehm geschrieben. bringt einem gut drauf mit sich selber und den eigenen kräften, find ich...
    vielleicht kennst du's ja schon.

    X ;)

    kona
     
  8. -Hime-

    -Hime- Guest

    Werbung:
    Kennen tu' ich das Buch noch nicht, habe es aber auf meiner Merkliste im Kopf abgespeichert. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen