1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage Applikative Aspekte

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Hephaistion, 27. Juni 2009.

  1. Hephaistion

    Hephaistion Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2008
    Beiträge:
    40
    Werbung:
    Hallo an alle,

    da ich in Sachen Horoskopsynthese noch am Anfang bin, räume ich gerade erstmal in der Darstellung des Radix auf. Das heißt, ich lasse mir von Astroplus nur die Hauptaspekte anzeigen, damit ich nicht gleich von 30 Linien erschlagen werde. So glaube ich, daß ich die Hauptthemen besser ausmachen kann.

    Leider weiß ich nicht, ob ich die applikativen Aspekte auch weglassen sollte. Da es im Programm einen Menüpunkt "Applikative Aspekte Bevorzugen" gibt, scheint das ja möglich zu sein.
    Daher meine Fragen:
    Wie stark unterscheidet Ihr zwischen den annährenden und sich entfernenden Aspekten ? Was würdet Ihr mir empfehlen ?

    Über eine Hilfe wäre ich sehr dankbar.
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo

    Applikative sind für mich die wichtigsten. Da kann man auch einen recht grossen Orbis berücksichtgien (aber wenn sie innerhalb der jeweiligen Zeichen, in denen sich die Planeten befinden, gebildet werden). Die separativen berücksichtige ich generell auch, gewichte sie ab 1.5° Orbis aber auch schon anders, sie gehen symbolisch weg, sie verlieren an Wirkmacht. Da gibt es deutungsmässig sicher noch eine Menge zu erzählen...; Applikative Aspekte verstärken den Druck, den beide Planeten aufeinander ausüben. Besonders der schnellere Planet, der ja den Aspekt mit der Zeit genauer macht, stößt an den langsamen. Das kann man symbolisch als Ansatz für die Deutung nehmen. Langsamere Planeten sind ja immer bestimmender.

    Wenn du "applikate Aspekte " bevorzugen wählst, dann erhältst du vorzugsweise NICHT DIE SEPARATIVEN, aber applikativen Aspekte schon.

    Applikative Aspekte bilden sich im Fortlauf der Zeit noch, werden also genauer um dann exakt zu werden (0° Orbis).
    Separative Aspekte aber verlassen im Fortlauf der Zeit immer mehr ihren Orbis.

    Es gibt aber noch Einstellgrößen: Du kannst in einem extra Menüpunkt (LINIENDESIGN) es so einstellen, die separativen Aspekte ganz wegzulassen, dann kreuzst du in den beiden Kästchen: Aufhellen und/oder strichlieren GAR NICHTS an.

    Aufhellen mache ich nicht. Ist mir zu bunt.
    Strichlieren mache ich aber, und halbiere die separativen Aspekte.

    Separative Aspekte sind generell etwas schwächer, aber wenn sie innerhalb von 1.5° sind, macht das so gut wie keinen Unterschied.

    Du kannst auch gerne auf meiner AP-Layout Seite das eine oder andere Design dir mal anschauen. Ich muss diese allerdings bald mal etwas verbessern, gerade im Orbis. Du kannst da die Orben noch nachjustieren. Recht günstig ist "Stundenastrologie", aber der Mond hat da einen zu grossen Orbis und die Transsaturnier einen zu kleinen. Und strichlierte Aspekte habe ich da noch nicht eingestellt.

    http://www.stefan-arens.de/astrologie/astroplus/astroplus_layouts.html

    LG
    Stefan
     
  3. Hephaistion

    Hephaistion Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2008
    Beiträge:
    40
    Werbung:
    Danke Iakchus, für die schnelle Antwort.

    Ich glaube, ich werde also die seperativen Aspekte zwar in grau mit anzeigen lassen, aber erstmal nur die applikativen Aspekte in die Deutung mit einbeziehen.


    Nachtrag:

    Andererseits habe ich hier gerade ein Quadrat mit dem ziemlich kleinen Orbis von -0,3 Grad.
    Hmmm, das frag ich mich dann doch, ob ich das wirklich außer Acht lassen sollte....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen