1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage an die Schüßler-Salze-Profis

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Ronja, 9. Januar 2009.

  1. Ronja

    Ronja Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    374
    Ort:
    RLP
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Ich möchte mir Schüßzlersalze holen und nehmen und habe schonmal nachgelesen, wie ich vorgehen könnte.

    Mein Problem:

    Mir gehen seit ein paar Jahren in regelmäßigen Abständen die Haare aus. Vergleiche ich Fotos von heute mit welchen von vor 3 Jahren, haben sich meine Haare auf dem Kopf halbiert :(
    Zudem leide ich auch stressbedingt unter häufigen Spannungskopfschmerzen und Schmerzen im Nacken und in der Schulter.

    Meine Idee:

    Ich dachte mir, ich lege mir Salz Nr. 5 ( Bei Haarausfall und Spannungskopfschmerzen ), Nr. 11 (Haarausfall) und Nr. 21 (Nervösität, Schlafstörungen, Haarausfall) zu.

    Die drei nehme ich 3 mal täglich, indem ich von jedem Salz jeweils 2 Tabletten in ein Glas tue, mit warmen Wasser aufgieße, einige Minuten stehen lasse und es dann schlückchenweise kauend trinke. Den Milchzuckersatz im Glas lasse ich drinne, da ich Lactose-Intoleranz habe.
    So nehme ich also 3x 6 Tabletten tägl.

    Dazu würde ich mir Salz Nr. 7 holen und bei Bdarf mir eine heiße 7 machen, wenn ich merke, es geht mit den Schmerzen wieder los.

    Was meint ihr dazu? Kann ich so vorgehen oder muß ich noch was anderes beachten? Darf ich vielleicht nicht so viele Salze nehmen? Oder stimmt die Menge nicht?
    Wie lange, glaubt ihr, muß ich diese Kur machen? Monate?

    Und ganz wichtig: Welch potenz muss ich nehemn?

    So, Fragen über Fragen und ich hoffe, es erbarmt sich jemand, sie mir zu beantworten ;)



    Alles Liebe

    Ronja
     
  2. Balder

    Balder Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Staufen
    Mein herzliches Grüß Gott!

    Wenn dir klar ist, dass meine weiteren Worte nicht den Charakter einer Fernberatung von Krankheiten hat, dann möchte ich gerne meine Gedanken zu deinen Sätzen schreiben.

    In der Ausbildung wurde von einem Haarausfall - Fall berichtet, der die Nr. 11 in der Potenz D12 eingenommen hat:

    wenn es regelmäßig über 1 bis 2 Jahre genommen wird, dann stellt sich neuer Haarwuchs ein, wenn nicht andere Salzmängel die Wiederherstellung hemmen und, wenn die Haarwurzeln noch intakt sind.

    Mir ist aufgefallen, bei dem was du schreibst, das du vielleicht auch einmal die Nr. 9 D6 prüfen solltest:

    der Siliceamangel der heutigen Zeit liegt an dem vorgeschaltenen Mangel an Natrium Phosphoricum, der die Blutübersäuerung zur Folge hat, durch die hervorgerufene Übersäuerung des Blutes, beschmutzt und belastet mit Fremdstoffen werden auch die Nervenfäden in ihrer Leitfähigkeit beeinträchtigt. Außerdem wird der Bestand an Natrium Phosphoricum durch den allgemein Mangel stark verringert. Zu den erforderlichen Reinigungsarbeiten müssen dauernd Silicea Moleküle geopfert werden.

    Das Schüssler Salz Nr. 5 D6 ist eher ein Salz, das zu der schnellen Eingreiftruppe gehört. Der Mangel ist sehr schwer im Antlitz zu erkennen:

    ähnelt der Zigarettenasche, Holzasche, silbrig-grau

    Ich bin so einer, der diesen Mangel hat, immer dann, wenn ich mein Schlafkonto nicht auffülle, oder das Finanzamt nervt.

    Was dies nun mit Haarausfall zu tun hat, erschliesst sich mir nicht wirklich. Bei Spannungskopfschmerz würde ich eher mich um die Spannungen kümmern, als dafür ein paar Schüssler Salze einzuwerfen.

    Bei der Dosierung mag ich dir nicht wirklich reinreden, auch wenn es mir wahnsinnig kompliziert erscheint. Vielleicht als Anregung:

    * Aufgelöste Schüssler Salze müssen innerhalb 5 Minuten verwendet worden sein
    * nicht mit einem metallischen Löffel umrühren. Warum? Wirf mal ein einziges Schüssler Salz in eine Flasche mit Mineralwasser.
    * wichtig ist, das die Schüssler Salze mit den Mundschleimhäuten korrespondieren, damit sie aufgenommen werden (ca. 20 sec). Das runterschlucken ist nicht erforderlich, da sie im Zusammenhang mit dem Magensaft eh sich dann so verändern, das sie nicht mehr wirken.


    Die Stückzahlen und die Einnahme erscheint mir sehr von dem Gedanken geprägt zu sein, Schüssler Salze sind schulmedizinische Tabletten, was sie nicht sind. Sie sind auch kein homöopathisches Mittel. In der Ausbildung haben wir 3 Wochen lang 400 Pastillen täglich als Crash - Kur genommen, nur mal um zu zeigen, wie sich die Mängel im Gesicht verändern. Das geht zum einen ins Geld, zum anderen ist es meist unnötig so hohe Stückzahlen zu verarbeiten. Aber dafür gibt es ja die Antlitzdiagnostiker.

    Was ich nur spannend fand, eine Frau erzählte, das sich ihre Tochter über ein kg Nr.4 Schüssler Salze hergemacht hat. Ihr Mann wollte das Kind zum Magen auspumpen in die Klinik fahren. Die Frau hat nur gelacht, und das Kind hatte auch seine Freude.

    In der Ausbildung sagte man, das das Symptom genauso lange braucht zu verschwinden, wie es gebraucht hat, um aufzutauchen.

    Schüssler Salze sind gut wenn es akut sind, aber unschlagbar in der Prophylaxe. Daher wäre es sicher gut, wenn sich das Antlitz mal jemand ansieht, denn auf den Schmerz zu warten ist sicher menschlich, aber erscheint mir trotzdem nicht wirklich sinn - voll.

    Gutes Gelingen

    Stephan Pohl
     
  3. Ronja

    Ronja Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    374
    Ort:
    RLP
    Danke für deine Antwort.
    Gerne würde ich mal eine Antlitzdiagnostik stellen lassen, aber ich glaube, hier in der Nähe gibt es da keine/n, der das kann :(

    Dass ich die Salze flüssig zu mir nehmen will, liegt daran, dass ich Lactse-Intoleranz habe. Das ist wahrlich etwas komplizierter, als sie einfach im Mund zergehen zu lassen. Aber anders geht es nicht.

    Wie gesagt, ich hab noch nie Salze genommen, von daher noch total unerfahren.

    Meinst du denn, ich könnte auch weniger nehmen? Wäre mir natürlich recht, da es ja schon recht kostspielig sonst wird ;)

    Tja, mit den Verspannungen ist das so eine Sache. Klar würde ich die am liebsten nicht mehr bekommen, aber da geht nicht so schnell. Ich habe berufsbedingt viel Stress und ab und an natürlich auch im privaten Bereich. Da hab ich einfach dann meine paar Tage, wo alles zu viel wird und nichts mehr geht. Ich werde versuchen, dass auf Dauer in den Griff zu bekommen, aber bis dahin brauche ich etwas, was mir über den Schmerz hilft...

    Was würdest du denn an meiner Stelle nehmen bei Haarverlust?
    Salz 9 habe ich mir durchgelesen udn einige Sachen passen auch auf mich. Aber ich glaube, ich würde an jedem Salz was finden, was ich auf mich übertragen könnte;)

    Wie gesagt, ich bin verunsichert, wie ich vorgehen muss.

    Lieben Gruß

    Ronja
     
  4. Balder

    Balder Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Staufen

    Nach dem Gesetz der Anziehung ist dies unmöglich, zumal du dich ja vielleicht erst sehr kurz mit diesem Thema beschäftigst. Insofern bin ich sehr optimistisch, dass du gefunden wirst. Wenn du den Begriff "Sonnerschau" googelst, denke ich, wird dir sehr gerne Auskunftstechnisch weiter geholfen.

    Das habe ich schon verstanden. Du kannst sie ja ohne Probleme verflüssigen, und musst das Ganze dann nur nicht runterschlucken.

    Wir haben in der Ausbildung auch 2 gehabt, die diese Lactose - Intoleranz hatten. Normalerweise schreibe ich angeblich, aber ich mag dich nicht aus der Ferne ärgern. Jedenfalls nach 3 Wochen Ausbildung haben sie ganz fröhlich und in ihrer eigenen Entspannung ihre Pastillen gelutscht.




    Darauf kann ich dir nicht antworten. Ich denke einfach, du wirst das schon richtig und stimmig für dich machen.



    hm, ich glaube zwar zu verstehen was du meinst, nur darf es nicht auch in kleinen bekömmlichen Schritten gehen? Mir fallen da Übungen zur Erdung ein, gerne auch mal, das nicht jedes Problem der Welt von dir in Sekundenbruchteilen gelöst werden muss, oder, das du auswählst, was tatsächlich für dich ist. Damit hast du mehr Kraft und Energie für die Dinge, die wirklich wichtig für dich sind.


    Ich bin nicht du, und ich bin auch kein Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker.


    Ja, so sind sie, die Salze.

    Es ist einfach ein schwieriger Ansatz, wenn man in einem Büchlein nachschlägt, zu welchem Symptom welches Salz passen könnte. Es ist dieser typische schulmedizinische Ansatz, übertragen auf ein heilpraktisches System. Im Prinzip hilft dir das, was du am dringensten benötigst (Gesetz vom Minimum / Liebig).


    Ja, das verstehe ich gut, ändert aber nichts daran, das es dein Weg ist, die Dinge zu deiner Zeit, in deinen Schritten zu tun oder zu lassen oder sportlich zu modifizieren.


    Alles Liebe

    Stephan Pohl
     
  5. bona

    bona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo Ronja,
    es gibt auch laktosefrei Schlüssler Globuli aus Saccharose (Rohrzucker).
    5 Globuli entsprechen einer Tablette.
    Mir hat, bei meinen stressbedingten Spannungskopfschmerz, Yoga und regelmäßiges Schwimmen geholfen.
    Letztendlich kommt es darauf an seins zu finden.
    Ich finde Du bist auf einem guten Weg und sende Dir liebe Grüsse.
    Bona
     

Diese Seite empfehlen