1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

frage an die erfahreneren user unter euch

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von naninia, 12. Februar 2011.

  1. naninia

    naninia Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    191
    Werbung:
    hallo :)

    habe schon öfter hier hereingelesen und mich nun entschlossen, mich auch anzumelden.
    habe eine frage, die mich schon länger beschäftigt, mal mehr mal weniger intensiv.
    es geht um gläserrücken und dessen folgen (?).
    habe es vor langer zeit mit freunden gemacht, natürlich waren wir alle supercool und erfahren :rolleyes: fakt ist, es geschah ohne jegl.schutz. buchstaben wurden auf papier gezeichnet und ausgeschnitten, der geist befragt und danach alles weggeräumt.
    nun zur frage: zu dieser zeit passierten merkwürdige sachen: nachts hörte man schritte auf dem parkett (man hatte das gefühl, jemand geht durch das haus - auch gäste, die hie und da übernachteten hörten die schritte), türen, die einen spalt offen waren, öffneten sich trotz der teppiche, die normalerweise als türstopper funktionierten (will heißen, dass beispielsweise beim lüften das türblatt nur bis zum teppichrand geht, über den teppich ging das nur mit etwas mehr nachdruck).
    kurzum, niemand fühlte sich dann im haus wohl. später stand es für einige jahre unbenutzt, nun fahren meine eltern öfter dorthin (haben aber nie über "seltsame erlebnisse" gesprochen), wissen aber nicht, was damals passierte.
    nun meine frage: was war/ist das? kann es sein, dass dieses etwas noch immer im haus ist, auch wenn dieses jahrlang unbewohnt war?
    bitte um eure geschätzten inputs und meinungen.
    danke :)
     
  2. JunaJuna

    JunaJuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.649
    Ort:
    Deutschland, ländlich
    ein Mensch, der was hören WIll. der hört das und der was sehen WILL der sieht das

    und ein Jügendlicher doppelt so viel
    gehört mit der Entwicklung und übersteigerten Einbildungskraft.

    Vielleicht willst du dich nur wichtig sehen, denn die realen Kontakte- sehen leider anders aus.
    Das was du beschreibst ist eine Vorlage für eine Spuckgeschichte

    lg
    Juna

    (Bin Erfahren)
     
  3. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
  4. Melanka

    Melanka Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    130
    Bin nicht ganz dieser Meinung.Da ich schon als Kind die ersten Erlebnisse mit der Anderswelt hatte und ich es wollte das ich mir das nur einbildete.Naja mit den Jahren hab ichs gewöhnt.
    Und es kommt mir ganz normal geschrieben vor,nicht wie manch andere total versessen darauf.

    Es könnte möglich sein das eine Energie('Geist') in diesem Haus ist.Ob es durch das Gläserrücken erst in dieses Haus kam ist auch möglich.Wichtig ist das man sich verabschiedet zum Ende.Aber bitte tu das einfach nicht mehr,denn diese Antworten die du bekommst stimmen nur zum Teil,wenn überhaupt.Es sind meist ortsgebundene Seelen, auch welche die man sogenannte Foppgeister nennt und es dir rein gar nichts bringt.

    Lg Melanka
     
  5. Sadivila

    Sadivila Guest


    Wie kann eine Seele Ortsgebunden sein?
     
  6. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Werbung:
    Hallo Naninia

    Ich sehe da zwei bis drei Möglichkeiten:

    1) Ihr habt alle damals beim Gläserrücken einfach so sehr erwartet und seit davon ausgegangen, dass etwas passieren wird, dass ihr ganz unbewusst verursacht habt, dass etwas passiert. Soll heissen, ihr wolltet einen Geist herbeirufen, ihr habt angefangen, einen Geist zu sehen, wo möglicherweise gar keiner war. Schallwellen können merkwürdige Wege gehen, vielleicht ist ja tatsächlich ab und an jemand herumgelaufen, der im Haus war zu dem Zeitpunkt, und ihr habt es einfach nicht gemerkt und es etwas Übersinnlichem zugeordnet. Vielleicht habt ihr unbewusst Türen offen gelassen oder geschlafwandelt.

    2) Das geht zwar teilweise ins erste hinein, halte ich aber für weniger wahrscheinlich, weil das hier unter Punkt 2 mit Problemen zusammenhängt. Es kann vorkommen, dass Personen aufgrund innerer Probleme, die ihnen nicht klar sind, eine so starke Energie erzeugen, dass Gegenstände sich bewegen oder Glas kaputt geht, merkwürdige Dinge passieren. Diese gehen aber immer von einer Person aus, die sich dessen nicht bewusst ist, wird das Problem erkannt, verschwinden auch die Phänomene.

    3) In diesem Haus gibt es tatsächlich etwas, dass der menschliche Verstand nicht erklären kann. Doch selbst wenn, mach dich nicht verrückt! Es ist ganz wichtig, dass du dich nicht zu sehr hineinsteigerst und die Sache nüchtern angehst. Ein Spuk ist nicht gefählrich, solange der Betroffene nicht vor Angst aus dem Fenster springt. Die Gestalt kann oder will den Menschen dort nichts Böses, sonst hätte sie es schon längst getan. Es gibt offenbar (sprich aus eigener Erfahrung geschlossen) Geistererscheinungen, die einfach nur erhört werden wollen.

    Dagegen kannst du zweierlei Dinge tun. Entweder ignorieren und keine Angst haben (denn die würde dir nur selbst schaden). Oder du stellst dich, wenn du im Haus angekommen bist fest hin und sprichst laut aus, dass es dein Haus ist, du jetzt dort wohnst und dass du wünschst, nicht belästigt zu werden. Dafür braucht es keine magischen Rituale, das geht auch so. Du kannst dir vorstellen, wie deine eigene Energie durch das Haus fliesst und die Überhand übernimmt, sollte aber nicht nötig sein.

    Soviel nur aus meinen bisherigen Erlebnissen abgeleitet. ;) Noch einmal, das wichtigste ist, dass du dich nicht vor Angst verrückt machst.

    LG
    Stormy
     
  7. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    anscheind is ja alles im lot...
    wieso fragst du dann, wenn da nichts mehr abgeht!?
     
  8. Melanka

    Melanka Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    130
    Sorry ortsgebunden war eher der falsche Ausdruck,meinte das der 'Geist' immer im selben Gebäude erscheint.

    Das hab ich auf ner website gelesen,obwohl ich nicht ganz genau der Meinung bin wie unten geschrieben.

    Sie sind oft an ihre frühere Wohnung gebunden, d.h., sie leben in ihrer alten Umgebung. Einige leben in einer Art "Zeitkapsel", d.h., für sie ist die Zeit stehen geblieben. Sie sehen die heutigen Bewohner der Wohnung NICHT, sie sehen die Wohnung vielmehr so, wie sie zu ihrer Zeit aussah.
     
  9. naninia

    naninia Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    191
    zunächst einmal lieben dank für deine antwort.
    nein, keine vorlage für eine spukgeschichte.dafür hätte ich weder zeit noch lust. und zu deinen anderen anregungen: wir waren damals so um die 20, einige über 30.
     
  10. naninia

    naninia Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    191
    Werbung:
    danke, werde gleich nachlesen :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen