1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

frage an die eltern der "kinder der neuen zeit"

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von kleine fee, 28. August 2005.

  1. kleine fee

    kleine fee Guest

    Werbung:
    was gebt ihr euren kindern mit auf den weg? welche werte versucht ihr ihnen zu vermitteln? was macht ihr anders als die generationen vor euch? wie sieht für euch eine "spirituelle kindererziehung" (irgendwíe´n doofes wort :rolleyes: )aus?

    das thema beschäftigt mich, seit ich selbst eine kleine tochter habe.. ich finde, es ist echt eine riesenverantwortung, so eine kleine seele auf ihrem weg in´s leben zu begleiten..

    würde gerne wissen, wie ihr das macht..
    bin ganz gespannt auf eure antworten,

    alles liebe,
    die kleine fee :blume:
     
  2. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Liebe kleine Fee-Mama,
    spontan dazu fiel mir ein, dass ich meinem Sohn in letzter Zeit durch viele Änderungen in unseren noch gemeinsamen Leben gezeigt habe, dass es immer eine Lösung gibt für alles, was sich uns im Alltag in den Weg stellt.

    Und mittlerweile macht es mir Spaß, auch unkonventionelle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen.
    Teilweise bin ich dann über mich selbst überrascht, dass scheinbar nichts mehr unmöglich ist. Das ist mal ein Spruch aus der Werbung, der mich seit ein paar Jahren begleitet und irgendwie froh stimmt, weil er viel Wahrheit hat: "Nichts ist unmöglich!"

    Dabei konnte ich beobachten, dass das für meinen Sohn völlig selbstverständlich ist. Er ist im Denken viel offener für alles, als ich es aus meiner Erziehung kannte.
    Dass sich diese Weltsicht bei mir geändert hat, freut mich.

    Andererseits denke ich, ist es wichtig, den Kindern auch Stabilität und Werte zu vermitteln, damit sie in unruhigen Zeiten etwas haben, woran sie festhalten können und einen Ort, wo sie in Ruhe einkehren können, um die nächsten Schritte zu finden.

    Verbindlichkeit der Eltern für die Kinder gehört für mich auch dazu. Was ich sage und verspreche, muss eingehalten werden. Wenn es nicht funktioniert, gehört dazu eine entsprechende Erklärung und auch eine Entschuldigung, damit sich das Kind ernst genommen und angenommen fühlt.

    Liebe Fee - viel Glück!

    Bin gespannt, was andere noch dazu schreiben,
    Romaschka
     
  3. NEITHER-NOR

    NEITHER-NOR Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    97
     
  4. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Erstmal Glückwunsch zu deiner Tochter.

    Gebe ihr ganz viel Liebe, Herzlichkeit, Offenheit, Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit und viele Gespräche mit in ihrem Leben.
    Und das spirituelle fließt bestimmt jetzt schon in ihrem kleinen Körper.

    Ganz viel Spass mit deiner kleinen Tochter :)

    Gruss Tigermaus :maus:
     
  6. Alexus

    Alexus Guest

    Werbung:
    Ich habe Zwillinge und mein Mann ist nicht sehr spirituell. Das heisst, ich versuche das Positive zu sehen, was wir ihnen dennoch beide zukommen lassen wollen:

    Die Sicherheit, das wir sie lieben, egal, was ist. Das wir nie sagen: "Du bist böse", wenn sie ein Glas haben fallen lassen o.ä.
    Das wir ihnen Freiraum lassen, selbständig alles zu erforschen. Das sie ihre eigenen Erfahrungen machen dürfen und wir sie nicht zu sehr "beglucken".
    Ich speziell, lege Wert auf rein positiv formulierte Sätze. "Streitet nicht. Fass das nicht an oder ähnliches" gibt es bei mir nicht.

    Ich kann eigentlich höchstens noch sagen, was ich nicht tue. Zum Beispiel die "schlechte-Gewissens-Schiene", die meine Mutter so gerne gemacht hat:
    "Ooooooooch, dann ist Mama aber sehr traurig, wenn Du das nicht machst" oder die Psychospielchen meiner Mutter, wenn sie mich bestraft hat, indem sie mich für lange Zeit ignoriert hat.

    Ich beziehe meine Kinder voll ein, obwohl sie erst 2 sind. Sie lernen, das es ein MITEINANDER gibt. Das auch ich Bedürfnisse habe und ich aber auch ihre voll respektiere.
    Klappt verblüffend gut. Erst spiele ich mit voller Aufmerksamkeit, wie wir den Pooh-Bär verarzten und bekochen, dann kann ich im Gegenzug auch mal allein Tee trinken und hab kurz Zeit für mich.
    Natürlich ist das nicht so einfach, wie es sich anhört, aber ich arbeite daran :rolleyes: !
     
  7. kleine fee

    kleine fee Guest

    hey, :blume:

    danke schonmal ganz herzlich für euere antworten, ihr habt vieles angesprochen, was ich auch total wichtig finde.. :danke:

    meine kleine maus ist erst 5 monate alt, und zur zeit ist es mir am wichtigsten, ihr unendlich viel liebe, wärme, zärtlichkeit, geborgenheit und sicherheit zu geben und das gefühl, das immer für ihre bedürfnisse gesorgt wird.

    ich lasse sie zum beispiel trinken, wann immer sie hunger hat (und nicht im 4-stunden-takt), denn ich möchte nicht, daß sie jetzt schon gefühle von mangel erlebt..
    es macht mich immer traurig, wenn ich von müttern gleichaltriger babies höre, daß diese sich (nach anfänglichem protestgeschrei!) daran gewöhnt haben, nur zu bestimmten zeiten nahrung zu bekommen oder daß sie "gelernt" haben, daß sie um feste zeiten schlafen müssen und deshalb liegen gelassen werden, auch wenn sie weinen.. ich fürchte dann immer, daß diese kinder gelernt haben, daß es nicht lohnt, seine befindlichkeiten und bedürfnisse zu äußern, weil ja eh keiner darauf eingeht.. so ein kleines schätzchen kann doch solche regeln noch gar nicht begreifen,oder?.. bei uns hat sich ein rhythmus einfach von selber eingependelt, ganz ohne vorgaben..aber man wird da leider doch immer noch ganz schön beeinflußt,so von wegen verwöhnen.. bis jetzt komme ich am besten klar, wenn ich einfach meinem gefühl folge...

    aber noch ist das ja auch alles ganz einfach, zumal ich ein total ausgeglichenes, fröhliches und zufriedenes kind habe.. :)
    da ich von ziemlich "klassischen" eltern umgeben bin, bin ich super-dankbar für eure anregungen :kiss3: , und ich bin echt begeistert davon, wie ihr das macht...

    freue mich sehr über weitere antworten,
    liebe grüße,
    die kleine fee
     
  8. Alexus

    Alexus Guest

    Ja, kleine Fee, folge DEINER Intuition. Wie oft musste ich meinen Klienten den Stress im Alter der Ursache von ca 6 Monaten ablösen, weil sie schreien gelassen wurden......... Sie wollten etwas sagen und keiner reagierte. Sie lagen in dunklen Räumen und wurden allein gelassen..........:cry2:

    Ich wünsche Euch beiden noch eine wunderschöne "Kennenlernzeit" :)
     
  9. vittella

    vittella Guest

    Hallo fee,
    ich war Esoterikerin als ich meine zwei Kinder bekahm und ich hatte soviel vor,wollte ihnen alles mitgeben,was gut ist,besser,was ich damals als gut ansah....
    Meine Kinder waren vegetarier,eines ist es immer noch,das andere nicht mehr....sie meditierten,eines ist heute Buddhist,der andere Atheist...
    Eines ist völlig frustriert,innerlich zu und gegen alles in der Gesellschaft und das andere liebt das Leben,die Menschen und ist sehr offen...

    Ich hab so vieles versucht und heute muss ich zugeben,dass genau das "wollen" das schlechteste war,was ich tun konnte....
    Heute würde ich fast alles anders machen,mich nur von meinem Herz leiten lassen und täglich neu beginnen.....
    Aber das wichtigste,wovon ich mich fernhalten würde,wäre die Esoterik...
    Leider kann ich die Vergangenheit nicht ändern,ich kann nur zurück schauen und zugeben was ich für eine Versagerin war...
     
  10. kleine fee

    kleine fee Guest

    Werbung:
    guten morgen!!! :)

    gestern abend war ich zu müde, um noch weiterzuschreiben...

    @romaschka: ich find´s toll, daß du deinem sohn vorlebst, daß er an sich glauben soll und das man alles für möglich halten sollte... ich finde, so bekommt er eine wunderbare form von selbstvertrauen mit auf den weg..
    werte und stabilität finde ich auch ganz wichtig, eben verläßlichkeit! dann entwickeln kinder auch ein ganz anderes vertrauen in die welt..

    @neither-nor: ich finde auch, daß man sein kind unbedingt und in allem ernstnehmen sollte.. dein beispiel fand ich sehr gut, an die monster im kinderzimmer erinnere ich mich noch sehr gut, und ich fand sie damals sehr real. ein lapidares: "das bildest du dir nur ein" hilft da echt so gar nicht weiter...
    und noch was zum thema "ernstnehmen": neulich lag meine kleine in ihrer wippe neben uns, während wir gegessen haben. sie fand das wohl langweilig und fing an zu quengeln und guckte immer wieder zu meinem mann hoch, ob der jetzt nicht mal reagieren wollte.. er hat sie aber nur angelacht und meinte: "ach süße, sooo schlimm ist das jetzt aber nu auch nicht, oder?" das hättet ihr mal sehen sollen: sie hielt kurz die luft an, wurde feuerrot und begann zu brüllen - mein mann hat sich geschworen, sie nie wieder nicht ernstzunehmen.. :)

    @tiegermaus: danke!! das ist genau das, was ich auch denke :kiss3:

    @doppelmama: daher also der name :) ! ich finde, ihr habt tolle erziehungsgrundsätze!!! das die kinder sich ausprobieren dürfen und wissen, daß sie auch fehler machen dürfen (so lernt man schließlich, und ich hab später mühsam daran arbeiten müssen, mir auch fehler zuzugestehen..) und daß sie, was auch immer sie tun, geliebt werden - das ist wohl eins der wichtigstern dinge überhaupt!!! ich find´s aber auch gut, daß deine beiden lernen, daß auch mamas bedürfnisse haben, die, wie ihre eigenen, auch respektiert werden wollen..

    alles liebe euch, :kiss4: ,
    bin gespannt auf weitere ansichten,


    :danke: die kleine fee
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen