1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

FORTSETZUNG "meine beste freundin hat mich enttäuscht"

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von lilaengel1965, 17. Juli 2006.

  1. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hi @ all,

    die, die damals meinen thread "meine beste freundin hat mich enttäuscht" gelesen haben, und auch meinungen abgegeben, (bzw natürlich auch die "neuen" ... bitte halt den alten thread mal überfliegen), hier die fortsetzung:

    - also, ich habe lange wochen versucht, ein normales verhältnis zu ilona herzustellen. sie ist ja meine arbeitskollegin, sitzt vis a vis am gang in einem zimmer und is so wie ich chefsekretärin ...
    wir haben beruflich einige male die woche miteinander zu tun.

    - die freundschaft habe ich schlussendlich beendet, habe einige male versucht, mit ihr zu reden, ohne erfolg. schließlich schrieb ich ihr einen 4 seiten langen brief, in dem ich ihr meine gefühle rüberbrachte, und auch, dass es von meiner seite aus keinen sinn mehr hätte.

    - die letzten wochen waren so lala, man sah sich ab und an am gang.
    seit etwa 3 wochen jedoch passieren mir immer wieder mobbing ähnliche dinge mit ihr.

    ein beispiel:
    sie ist verantwortlich für das eintragen in der edv in den sitzungskalender. bis dato war ich auch berechtigt, wurde aber (von ihr und einer andren kollegin) gesperrt ...
    nun trägt sie ein, ich schrieb ihr ne mail, ich brauche den sitzungssaal am, um .. bla bla.
    sie trägt ein.
    ne woche später war dann die sitzung, ich schau (gott sei dank) in der früh zur sicherheit nochmal in der edv nach, hat sie mich/bzw meine abteilung rausgelöscht ...
    nun stand ich da. mit 10 gästen von auswärts, ohne sitzungssaal ....
    ihre rechtfertigung war "na, da hat wohl einer rumgemacht" ....

    HAHAHAHAA ....

    für den heutigen termin war wieder so was ähnliches; rechtfertigung keine, sie hat einfach - ohne mich zu fragen - einen verteiler an alle sekretärinnen geschrieben, dass sie ab sofort den edv- kalender nicht mehr macht, dass ICH den jetzt überhabe ...

    so geht das irgendwie die ganze zeit ... seit drei wochen ...

    noch ein beispiel meiner gutmütigkeit:
    - sie hatte nen riesenkopierstau verursacht, fand den fehler nicht. ich war zufällig in der nähe; habe ca 20 minuten herumgetan, und den stau schlussendlich beseitigt. nicht mal ein DANKE kam über ihre lippen.

    zwischenzeitlich war ich ein zweimal bei ihr im raum kaffee trinken, da war sie wie früher; ganz normal, hat geplaudert, von ihrem kind erzählt, etc.

    für mich gibt es keine zukunft unserer freundschaft mehr, für sie wohl auch nicht, ich frage mich nur, warum es menschen nicht schaffen, dann wenigstens eine normale arbeitskollegin zu sein ....

    bin mal gespannt auf eure kommentare,
    gruß in die runde,
    die lilaengel
     
  2. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    noch ein beispiel:

    - wir müssen öfter sitzungen herrichten, oft fehlt was an geschirr, dann borgt man sich das in der andren abteilung.
    das klappte bis dato immer total gut !

    letzte woche brauchte ich allerdings ne kaffeekanne und häferln; frag ich sie, ob ich mir das leihen kann, sperrt sie demonstrativ ihren schrank zu, und sagt, nein, sorry, mein geschirr verschwindet auch immer ......

    zwei tage später kommt sie zu mir, ob ich ihr gläser borgen kann!

    ich finde es nur mehr lächerlich, kindisch, echt - kindergarten lässt grüßen!

    die lilaengel
     
  3. Quargelbrot

    Quargelbrot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.121
    Ort:
    Wien, Wien nur Du allein!
    Frage: Wie lange seid Ihr Freundinnen?
     
  4. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hallo quargelbrot,

    wir haben einander im juni 2004 im büro kennengelernt;
    wir haben hier ne neue sekretärin gesucht, und beim auswahlverfahren
    habe ich mir ilona ausgesucht.

    (wir hatten dann über ein jahr lang ein doppelsekretariat, arbeiteten also total eng und gut zusammen)

    langsam entwickelte sich eine freundschaft ....

    gruß die lila
     
  5. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Oh, dass ist blöd, dass du die Ilona ausgesucht hast. Damit hast du dir ja auch das was jetzt passiert mit ausgesucht. Ist jetzt natürlich eine schwierige Situation.

    Mir fehlen jetzt aber die Worte
     
  6. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    ich kenne den ersten thread nicht, aber wobei hat dich deine freundin enttäuscht?
     
  7. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien

    yepp, hab ich offenbar ...
    gruß die lila
     
  8. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hi,

    das wär ne lange geschichte; ihr mann hat bei uns im haus die fliesen verlegt; 1. tag kam er zu spät um 5 stunden weil betrunken.
    um die zeit aufzuholen half sie am 2. tag mit.

    allerdings hatte sie ihren kampfhund dabei (der in meinem neuen garten gassi ging und löcher grub) sowie ihre 3-jährige tochter, auf die ich aufzupassen hatte.
    (o-ton: heute musst du der s. folgen ....)
    dabei hatte ich auch genug zu tun, wände streichen, etc.

    als es ans zahlen ging, hatten die beiden auch die arbeitsstunden von ilona voll verrechnet. (10.- die stunde)

    für essen und trinken wurde meinerseits gesorgt, logisch, allerdings war auch das net recht, da erwartet wurde, dass ich warmes koche, ich habe aber "nur" pizza oder essen von mc donalds bzw semmeln und wurst gekauft.

    die fliesen sind so schlampig verlegt, dass wir überlegt hatten, sie teilweise wieder rauszureissen, bzw so schlecht geputzt gewesen, dass ich eine woche lang (!!) am boden kniete und schrubbte ...

    klärende gespräche brachten nichts ...

    das ist die vorgeschichte in kurzform,
    winke nach linz
    die lilaengel
     
  9. Quargelbrot

    Quargelbrot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.121
    Ort:
    Wien, Wien nur Du allein!
    Da werden viele Faktoren mitgespielt haben, schätze ich.

    Aber -> wie tief kann eine Freundschaft sein, die erst 2 Jahre existiert?
    Ich frage das jetzt metaphorisch und möchte dies zur Diskussion stellen, da mir der Horizont dafür fehlt.

    Meine wirklichen Freunde, ein halbes Dutzend (Gott sei Dank) davon, kenne ich seit der Sandkiste, seit 30 Jahren.

    Deshalb bin ich bei solch "Kurzzeit"-Freundschaften immer ein wenig skeptisch.
    Ich schätze, das versteht ihr.

    Vielleicht fehlt mir als Mann aber auch der Horizont, denn auch ich habe immer wieder erlebt, daß miterlebte Freundschaften zwischen Frauen immer etwas mit Konkurrenzdenken zu tun hatten.
     
  10. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo,

    dein ansatz "wie tief kann eine freundschaft nach 2 jahren sein", den kann ich mittlerweile tw. nachvollziehen ...

    damals, in meinem 1. thread, bekam ich von einer userin die worte:

    - du wurdest ent- täuscht ...

    das gab mir viel zu denken, ja, ich hatte mich wohl getäuscht, und wurde dann ent-täuscht.

    prinzipiell denke ich jedoch nicht, dass es notwendig ist, einander schon fast ein leben lang zu kennen, um eine tiefe freundschaft zu erfahren!

    über die erfahrung generell bin ich ja froh, ich habe viel daraus gelernt, das ist keine frage!

    lg die lilaengel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen