1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

fortlaufende Träume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Fauny, 19. April 2011.

  1. Fauny

    Fauny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    ..ergeben eine Geschichte.. in naher Zukunft ?! :(

    Hallo.. mich beschäftigt seit langem ein großes Problem.. für mich ist es leider groß

    Kurz zur Vorgeschichte.. Mein Exfreund hatte vor einem halben Jahr mit mir Schluss gemacht.. ich hatte davor schon jemanden.. doch er hat so an mir gehangen, dass ich mich wieder für ihn entschied, wobei ich dachte, dass diese Entscheidung doch richtig war. Ich bin von zu Haus weg gezogen, sodass wir nun eine Fernbeziehung hätten führen können.. er hatte mich dann besucht, alles war zwar anders, aber ich hab mich dennoch von Zeit zu Zeit wohl gefühlt.. bis er dann doch auf einmal Schluss machte. Vorher noch so um mich gekämpft, nun im Stich gelassen.

    Nun, ich hab mich natürlich auch schon hier und da nach anderen Leuten umgeschaut, finde einige ganz nett und könnte mir mehr mit ihnen vorstellen. Mein Problem liegt aber eher darin, dass ich Träume träume, die wie eine Art Geschichte aufgebaut sind. Jede Nacht und jede Nacht immer etwas weiter in der Story..

    Die Träume handeln von meinem Ex, angefangen darüber, dass er mich nie im Stall besuchte und nun auf einmal mit seiner Neuen auftauchte und er mich eines Blickes nie würdigte.. Ich sie immer zusammen gesehen habe in den darauffolgenden Träumen und unter Tränen aufgewacht bin. Seit einigen Tagen ist es aber so, dass wir in den Träumen wieder immer mehr zueinander finden. Wir hatten wieder Blicke miteinander ausgetauscht, Telefonate geführt, wir hatten Sex (und alles so verdammt echt, die Berührungen, die Blicke, und nein, es war nicht einer dieser „feuchten Träume“).. Wie er mir sagte, dass er doch noch so viel für mich empfinden würde. Seine Hand zu halten, sie festzuhalten und nie mehr loslassen zu wollen.. alles war/ist in meinen Träumen so verdammt real.. und selbst wenn ich an andere Personen denke, kommt er immer wieder im Traum drin vor.. und wir lernen uns wieder kennen.. es ist, wie eine Steigerung, sodass wir wieder zusammen geführt werden.. aber das wird ja nicht passieren .. und genau das macht es für mich so schwer, das dann noch alles zu sehen, wie schön es sein kann.. wie schön es hätte sein können wenn ich damals nicht diesen dummen Fehler begangen hätte..

    Ich weiß nicht was ich machen soll.. es ist jetzt nichts großes, wie manch anderer vielleicht an Problemen hat, aber mich belastet es doch sehr, weil ich ihn trotz allem noch unendlich viel Liebe entgegen bringen kann und ich jedes Mal Herzrasen bekomme, sobald ich seine Nummer auf meinem Handydisplay sehe..

    Ich kann mich irgendwie grad doof ausdrücken.. ich weiß nicht ob ihr es versteht :\.. oder etwas dazu sagen könnt, wie ich mich wieder besser fühlen kann, wie die träume verschwinden (auch, wenn ich nicht an ihn denke kommen sie dennoch).. oder ob es nur eine Verarbeitung der erlebten Dinge ist, eine Verarbeitung, mit dem Schmerz klar zu kommen, etwas neues auf mich zuzulassen..

    Für Antwort und Rat bin ich sehr dankbar..
     
  2. Waagemutig

    Waagemutig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    26
    Liebe Fauny,

    das tut ja ganz schön weh.
    Du hast jemand anderen aufgegeben, um mit ihm zusammen zu sein
    und dann verlässt er dich.
    Eine Fernbeziehung war ihm vielleicht doch zu "umständlich".

    Ich verstehe deine Träume als Wunschdenken.
    Ich denke eine Zeit der Trauer ist sehr angemessen und wichtig für dich.

    Aber... lass ihn los,
    dann werden auch die entsprechenden Träume weniger.

    Viele Grüße

    Waagemutig
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen