1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Forscher: Impfen macht schwul

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von esoterik2805, 3. April 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. esoterik2805

    esoterik2805 Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    615
    Werbung:
    Ein Wissenschaftler und Aktivist der Protestpartei «Fünf-Sterne-Bewegung» glaubt, Impfungen verwandeln Kinder in Schwule und Lesben. Homosexualität sei eine leichte Form von Autismus.

    Der italienische Wissenschaftler und Journalist Gian Paolo Vanoli ist ein erklärter Impf-Gegner. Eine der grössten Sorgen des 70-Jährigen: Impfen soll Kinder in die Homosexualität treiben. In einem Interview mit dem Magazin «Vice» sagt der Aktivist der «Fünf-Sterne-Bewegung», es werde in der nächsten Generation «so viele Schwule geben, das gibt eine Katastrophe.»

    «Während ein Kind seine Persönlichkeit entwickelt, fliesst Quecksilber und andere Stoffe einer Impfung in sein Gehirn. Und dann wird das Kind schwul», sagt der Forscher gemäss einer Übersetzung der «Huffington Post». Das Problem würde in folgenden Generationen sichtbar werden, weil die Homosexuellen ihre Krankheit durch die DNA an ihre Kinder weitergeben würden. «Homosexualität ist eine Krankheit, auch wenn die Weltgesundheitsorganisation es anders sieht», so Vanoli. «Es ist sozusagen eine Mikro-Form von Autismus.»

    «Sie können nichts für ihre Krankheit»

    Trotzdem unterstützt der Italiener die Ehe und das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare. Ich gebe ihnen nicht die Schuld für ihre Krankheit, genauso wenig wie er jemandem die Schuld gebe, der Krebs oder ein Herzinfarkt hat, sagt er zu GayStarNews. Trotzdem sei es eine Krankheit, und Impfungen seien Schuld. «Der Beweis ist der massive Anstieg an Homosexuellen seit es Massenimpfungen gibt.»

    http://www.20min.ch/panorama/news/story/Italienischer-Forscher--Impfen-macht-schwul-27468141
     
  2. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Möglich ist ja alles - sagt zumindest die Lotto Werbung!
    Vielleicht ist Impfen auch am Schnee am 2. April,
    bitte 2. April und Schneefall :wut2::wut2::wut2::wut2: schuld, ist ja alles Möglich.

    Es ist faszinierend was das menschliche Hirn sich alles ausdenken kann...
     
  3. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.517
    Ort:
    Weltenbummler


    Ja klar. Was denn sonst. Jetzt wissen wir es :lachen:
     
  4. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.727
    Ort:
    Berlin
    Und was ist deine Intention das zu posten, esoterik?

    :)
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    wenn das Rom liest owei...gleich mal abschaffen:lachen:
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.727
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Wer impft denn da die ganzen Tiere?

    :lachen:
     
  7. evy52

    evy52 Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    494
    Ort:
    I am from Austria
    Und was bewegt dazu, ein Thema ins Lächerliche zu ziehen - zynische und sarkastische Postings unmittelbar darauf folgen zu lassen - ohne darüber nachzudenken? -

    Einerseits gelten wissenschaftliche Forschungen und deren ,Ergebnisse´ als die einzige Wahrheit - andererseits gehen sie manchen total gegen den Strich! Doppelmoral!

    Die heutigen Chemiekeulen, mit denen schon ein Neugeborenes malträtiert wird, können so allerlei Veränderungen im menschlichen Organismus auslösen....also sooo abwegig muss diese These gar nicht sein!

    Jedenfalls sollte sie zum Nachdenken anregen.....

    ..............
     
  8. Palo

    Palo Guest

    Über Homophobie?
     
  9. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    evy, ich denke mit Sicherheit nach!
    Dieser "Forscher" ist ein Mensch mit Vorurteilen,
    Vorurteile sind ein schlimmes Übel der Menschen;
    Frauen können nicht Autofahren,
    Blondinen sind etwas langsamer von Begriff,
    Männer sind Machos,
    Rottweiler sind alle Kampfhunde, etc. etc.
     
  10. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Werbung:
    Was ist daran jetzt genau "wissenschaftliche Forschung"?

    Der Mann weiß nichtmal, dass heutige Kinderimpfungen schon längst kein Quecksilber mehr enthalten. Dass Homosexualität eine "Krankheit" sein soll, noch dazu offensichtlich eine, die man vererben kann, das sagt eigentlich nur eins aus;
    dass Impfgegnerschaft Hand in Hand einher geht mit völliger Gehirnamputation.

    Würde mich auch interessieren.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen