1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

folgen der sexualität

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von herzverstand, 9. März 2012.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    ich habe gehört und auch festgestellt dass sexualität (zwischen partnern) dazu führt dass man sein karma mit dem partner zum teil austauscht und zum teil (astrologische) eigenschaften des partners übernimmt.
    wenn man also ein horoskop eines menschen erstellen will, muss man das horoskop des partners/sämtlicher sexualpartner einbeziehen. :tomate::rolleyes:;)
     
  2. Luiserl

    Luiserl Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Österreich
    also das hört sich für mich sehr sehr komisch an! wo hast du das denn gehört? :D
     
  3. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    soweit ich noch weiß in einem buch von ute kretzschmar. und die channelt immerhin konfuzius und kuthumi.
     
  4. iamagambler

    iamagambler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    233
    noch nie so einen Schund gehört.

    was machen die one-night-standler, wie kommen die an die Daten?

    ich war immer besser als meine Betthupferl, habe ich mein positives, könnendes Karma weitergegeben?!

    haben die mich mit ihrem Nichtkönnen angesteckt und verunsichert?

    verschiedene Praktiken sind Karma, astrologisch?

    wenn man jeden Mist, der in die Welt gelangt, glauben würde.

    leider ist es aber so, dass die Unwissenden sowas weitertragen.
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.454
    Ort:
    Wien

    Das könnte echt viel Arbeit für die Astrologen bedeuten .....


    :rolleyes:
    Frl.Zizipe
     
  6. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    hm,hab ich weder noch gehört noch gelesen und klingt wirklich eigenartig.sorry
     
  7. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Es kann schon sein dass sich energien übertragen aber wie bei allem reinigt sich das system auch wieder von selbst.
    achtung: mangelnde Prüfung bei der partnerwahl kann zu energetischen unpässlichkeiten führen :D
    Aber lass dich nicht von channelern verar...
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    du solltest einfach den stand deiner venus mal angucken
    dann wirste in etwa wissen ...wen du da kennenlernen könntest...und was das für ne beziehung sein könnte..
    also welche art von liebe du in dein leben ziehst und anziehst...:)
     
  9. Hallo foris,

    es gilt als bewiesen, dass (gemeinsam) erlebte Orgasmen die Bindung zwischen Partner stärkt. Verantwortlich im positiven Sinn ist das Hormon Oxytocin. Die beim Orgasmus freigesetzten hohen Oxytocindosen bewirken danach eine Phase der Entspannung und Müdigkeit. „Auf jeden Fall ist es vermutlich am Gefühl der engen persönlichen Verbundenheit nach einer befriedigenden sexuellen Begegnung beteiligt, so ähnlich wie es die Bindung zwischen der stillenden Mutter und ihrem Säugling verstärkt.“ Zudem bewirkt „die moderate Ausübung taktiler Reizung auf das Hautorgan in rhythmischen Abständen, mit anderen Worten: das Streicheln“ eine Freisetzung von Oxytocin „und führt zu einer Beruhigung und einem Wohlgefühl, das die Bindung der beteiligten Personen verstärkt.“

    Quelle: Wikpedia

    Lieben Gruß

    Martin
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    macht süchtig willste sagen oder?:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen