1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

flutwelle

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von flyon, 25. August 2009.

  1. flyon

    flyon Guest

    Werbung:
    hi, ich hatte letztens einen traum, an den anfang erinner ich mich nicht mehr gut, jedenfalls war ich dann mit einer freundin und ein paar kindern von bekannten im haus meiner eltern (wo ich grad auch war).. ich stand vor der balkontür, schaute raus und sah bei blitzblauem himmel wie eine riesige flutwelle, die fast den ganzen horizont bedeckte, direkt auf das haus und uns zukam. ich rannte weg, sagte zu den anderen wir müssen uns in sicherheit bringen und überlegte, ob es besser ist in den keller, wo wir eine art `schutzraum´ hatten oder in den dachboden zu gehen. dann rannte ich zurück, weil ich vergessen hatte die balkontür zuzumachen, und drückte in letzter minute die balkontür zu. die welle raste über uns hinweg, und ich dachte, was kommt jetzt? dann sah ich aus dem fenster und sah lauter `schäfchenwolken´ am himmel........ es waren ganz viele, sah komplett `irreal´ aus und ich wunderte mich auch im traum.. dann wachte ich auf.
    habt ihr eine ahnung was das bedeuten könnte?
     
  2. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Hallo flyon

    Es liegt auf der Hand, es geht um die Reinigung deiner Seele. Wasser, insbesondere Wellen haben mit Reinigungsprozessen aber auch überschwappenden Gefühlen zu tun. Bei dir scheint es mir, als sei es eine Mischung aus beidem. Das Haus zeigt deinen Seelen-Zustand. Die Freunde und Bekannte sind Aspekte von dir, die dir bei solchen Prozessen wichtig sind...also zb Entscheidungskraft oder Gewisse Ansichten oder Vorstellungen... deine Eltern zeigen dein ganzes Selbst (also Verstand und Gefühle), die über das alles "wachen". Da du im Haus deiner Eltern bist, hast du wohl Verstand und Gefühle gut in dir harmonisch vereint, doch trotzdem gibt es da eine Welle, die das ganze sauber macht. Oder eben ein Gefühl, das über das alles hinwegfegt.
    Das der Himmel sich danach wieder öffnet, ist ein gutes Zeichen. Es ist wieder alles so, wie es sein sollte und wie du es magst.

    Kommt das etwa hin?

    lg
     
  3. flyon

    flyon Guest

    hey stormcrow..
    danke für deine deutung..
    puh. also reinigung der seele und überschwappende gefühle, das ist gerade sehr aktuell.. und auch sonst ergibt deine deutung sinn, obwohl ich nach dem aufwachen mich irgendwie unwohl fühlte. ich hab mich nur gefragt, ob es gut ist oder war dass ich im haus bin..
    manchmal denk ich mir es wäre besser, mit dem wasser zu schwimmen, wie ein fisch im meer...
    ich bin gerade fast wassersüchtig, ist wie ne reinigung auf allen ebenen für mich..
    danke dass du dir zeit genommen hast.
     
  4. perspektive

    perspektive Guest

    Juhu, freies interpretieren...will mitspieln will mitspieln :D

    Was die einzelnen Traumelemente bedeuten, hängt von dir ab. Es gibt zwar Ählichkeiten, die recht allgemein zuzutreffen scheinen, trotzdem würde ich da genauer hinsehen. Evtl. hat Wasser für einen Moslem andere Bedeutungen wie für den Durchschnittsabendländler usw. Sowas liegt auch an Fremdprägung durch Umfeld nd selbstprägung durch dich selbst.
    Ein Büroangestellter, oder ein Waldarbeiter träumt von einer Axt. Da wird die Axt halt unterschiedlich besetzt sein. Daher wäre ich zumindest kritisch bei pauschalaussagen bzgl. Bildbedeutungen.

    Ich finde immer interessant die Komponente Gefühl im Traum.
    Dein hin und her gerissen sein, Dachboden oder Schutzraum im Keller...
    ...als Reaktion auf etwas, was auf dich zukommt, bedrohlich/überwältigend empfunden, ...

    Zum Ende des Traumes ist es allgemein so, dass das eigene Ende für den Geist nicht im betroffenen Sinne simulierbar ist, daher möglicherweise die irreale Wendung zum Schluss.
     
  5. flyon

    flyon Guest

    hi perspektive,
    geb dir da vollkommen recht, dass man träume aufgrund des gefühls im grunde nur selbst interpretieren kann. bei diesem hier wusst ich aber nicht weiter, da ich zu sämtlichen `komponenten´ unterschiedliche gefühle hatte..
    wahrscheinlich auch nur ausdruck der zerrissenheit gerade in mir..
    wie meinst du das im letzten satz, dass das eigene Ende für den Geist nicht im betroffenen Sinne simulierbar ist?
     
  6. perspektive

    perspektive Guest

    Werbung:
    ...eigenes ende für geist i.d.R. nicht erlebbar im traum...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen