1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Flugzeug / Grabstätte / ?Indianer?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Twilight_Zone, 20. April 2006.

  1. Twilight_Zone

    Twilight_Zone Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    158
    Werbung:
    Einen guten Morgen und einen sonnigen Tag wünsche ich meinen lieben TraumFR:liebe1:NDEN

    Ich war auf dem Weg in ein sehr großes Flugzeug und jemand war bei mir. Das Flugzeug war so groß, daß man nur über Treppen zu den verschiedenen “Abteilen” im Flugzeug kam. Mein Platz hatte die Nummer vier und ich ging eine Treppe hinauf und fand einen runden Knopf (ähnlich einem Knopf im Fahrstuhl) mit der Zahl vier. Dann war ich plötzlich in der Werkstatt des Flugzeuges. Man konnte sich alles ansehen und das tat ich auch. Da war ein Mann, der zeigte mir die großen Muttern vom Flugzeugrad. Ich sah auch eine Katze unter einer Werksbank sitzen. Dann war ich außerhalb des Flugzeuges und ging geradewegs auf eine Grabstätte zu. Dort waren ungefähr 9 bis 12 Gräber auf einer grünen Rasenfläche und ich fragte jemanden, warum denn die Gräber hier wären. Vielleicht sind diese Menschen vor oder nach dem Ein- bzw. Aussteigen aus dem Flugzeug gestorben, antwortete jemand. Ich fand es komisch, dass die Toten hier am Flugzeug begraben wurden und nicht auf einem Friedhof in der Nähe ihrer Familie. Ich ging weiter und sah einen kleinen Fluß. Das Wasser war trüb. Seitlich am Ufer stand ein Mann im Wasser. Er war bis zum Kopf im Wasser und hatte schwarze geflochtene Zöpfe, einen links, einen rechts. Er sagte etwas zu mir, aber ich erinnere mich leider nicht mehr. Dann wachte ich auf.

    Mir kommt gerade der Gedanke, ob der Mann mit den Zöpfen vielleicht ein Indianer war? Die Katze unter der Werksbank, soll da etwas repariert werden? Die Grabstätte, ein Platz an dem ich alte Gefühle vergraben habe und deshalb auch weit weg von der Familie?
     
  2. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Das Flugzeug drückt unsere Gedanken und unseren Intellekt aus. Es verweist auf den notwendigen Überblick und warnt dich vor dem Abheben. Du solltest, eine distanziertere Haltung deinen Verwicklungen gegenüber einnehmen.
    Hmmm, dein Platz hat die Nummer 4 und auch der Fahrstuhl gibt dir diese Zahl vor.
    Ich schweife mal in die Nummerologie ab:
    Die Zahl Vier ist ein Symbol unserer irdischen Wirklichkeit. So schuf nach antiker Überzeugung Gott aus dem Nichts zunächst die vier Elemente aus denen er dann die gesamte Schöpfung wob. Deshalb ist alles, was in dieser Welt existiert, eine Mischung aus Feuer, Erde, Luft und Wasser. Vier ist aber auch die Zahl, die unsere zeitliche und räumliche Ordnung strukturiert; wir gliedern das Jahr in die vier Jahreszeiten, das Leben in die vier Abschnitte Kindheit, Jugend, Reife, Alter und den Horizont in die vier Himmelsrichtungen. Die Neigung, das Ganze wie selbstverständlich in vier Segmente zu gliedern ist so ausgeprägt, dass C.G. Jung diese "Quarternität" einen Archetyp an sich nannte. Aus "Astrologie Heute", Heft 94

    In Verbindung mit der Werkstatt, wo ich auch Werkzeug vermute, denke ich das etwas gerichtet bzw. repariert werden soll. In deinem Fall, deine geistige Haltung gegenüber der Welt, dass kannst aber nur du genau wissen. Die Werkstatt bietet dir da gewisse Hilfsmittel – vielleicht deine Träume?

    Die Katze symbolisiert deine Gefühlsseite. Einerseits ist sie ein Symbol der Falschheit und Hinterhältigkeit, auf der anderen Seite ein Symbol der Selbständigkeit, der Lust, des Eigensinns und des Willens. Sie ist ein Symbol des weiblichen Geschlechtsorgans („pussy“ im Englischen) und der "Unzucht". Aber auch ein Zeichen für körperliche Geschmeidigkeit, Orgasmusfähigkeit und Unabhängigkeit. Es wird deine weibliche Seite angesprochen.
    Das kann darauf hinweisen, dass du dabei bist, von Personen und von deiner inneren Verbundenheit zu ihnen, Abschied zu nehmen.
    Wichtig dabei ist, wie bei anderen Personen denen du im Traum begegnest, was dich mit diesen Menschen verbindest. Häufig haben diese "etwas mit ins Grab genommen", das du bisher vielleicht nicht vermisst hast oder auch bewusst zu vergessen versucht hast und auf das du offensichtlich in der momentanen Lebensphase wieder hingewiesen wirst.
    Ich möchte aus persönlichen Gründen den Rest nicht deuten. Ich bitte um Verständnis.

    Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen

    Greez Zwielicht:zauberer1
     
  3. Twilight_Zone

    Twilight_Zone Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    158
    Guten Morgen lieber Zwielicht :zauberer1

    Vielen Dank für Deine Antwort :liebe1:

    Aber damit möchte ich mich doch auseinander setzen.

    Sorry, das ist wohl schlecht ausgedrückt von mir gewesen, ich meinte den Satz in Klammern eigentlich nur als Beispiel, um zu erklären, wie der Knopf aussah bzw. an was er mich erinnert hat). Die vier Jahreszeiten und auch die vier Himmelsrichtungen sind mir auch gleich durch den Kopf gegangen. Sehr interessant, was Du da über Jung (Quarternität) schreibst. Dazu werde ich im Internet nochmal näher suchen ;)

    Ja, ich empfinde meine Träume als ein sehr grosses Hilfsmittel für mich, ohne sie würde ich über mein Innerstes sicher immer noch nichts wissen!

    Ich vermute, dass es meine Gefühle zu ihnen sind, die ich langsam ändere. Einige lege ich nach und nach ab und andere ändere ich.

    Ein schönes WE wünsche ich Dir und allen anderen :banane:
     
  4. Twilight_Zone

    Twilight_Zone Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    158
    :liebe1: Lieber Zwielicht

    Mir ist gerade nochmal dieser Traum und Deine Worte dazu in den Sinn gekommen ;)

    Was meinst Du genau mit "deine geistige Haltung gegenüber der Welt"? Es ist ja immer schwer so etwas bei einem selber zu sehen, denn man tritt ja irgendwie immer wieder in die gleichen Spuren und braucht hier und da mal jemanden, der einem da raus hilft ;) Vielleicht hast Du Lust, mir Deine Meinung dazu zu schreiben?

    Danke :liebe1:
     
  5. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Hmmm, ich versuch es mal. Ich gebe dir recht, es ist nicht einfach
    sich selbst objektiv zu beurteilen (falls überhaupt möglich).
    Wir alle laufen in bestimmten Situation unser Programm ab (in der Regel
    unbewusst), dieses hat uns unsere Erziehung, Umwelt, Freunde, usw. eingetrichtert. Die Summe aller Erfahrungen ist unsere Haltung die wir gegenüber
    der Welt vertreten.
    diese Erfahrungen müssen wir im Laufe der Zeit einer Revision unterziehen, entweder selber oder unsere Umwelt zwingt uns dazu.
    Sind diese "Programme" hilfreich und ergiebig überstehen sie diese Zeit, sind sie aber nicht mehr zeitgemäss, zerfallen sie wie ein Kartenhaus.
    In der Regel sind es Freunde aber auch Gegner die uns zwingen unsere geistige Haltung zu revidieren.

    Ich hoffe dass ich das ungefähr jetzt beschreiben konnte, was ich sagen wollte.

    Greez Zwielicht:zauberer1
     
  6. Twilight_Zone

    Twilight_Zone Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    158
    Werbung:
    Guten Morgen lieber Zwielicht ;)

    Vielen Dank für Deine Erklärung. Jetzt weiß ich, was Du meintest.
    Man verstrickt sich immer wieder schnell in alte Muster und merkt
    es vielleicht selber gar nicht, dann ist es wirklich hilfreich, wenn
    jemand einen mal in eine andere Richtung schiebt!

    Einen sonnigen Tag wünsche ich Dir und allen anderen auch :liebe1:

    Alles Gute
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen