1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Flüche erkennen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Elli_Tagy, 19. März 2015.

  1. Elli_Tagy

    Elli_Tagy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2015
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo miteinander,

    ich bin ein junges Mitglied im Forum. Allerdings nicht ganz so jung in den Themen.
    Ich habe eine Frage zu Flüchen und - bevor es irgendwelche Mutmaßungen gibt - ja, es betrifft mich selbst.

    Ich habe die begründete Annahme verflucht worden zu sein. Ich weiß nicht von wem, ich weiß nicht wann.
    Allerdings geht in meinem Leben so einiges schief, vor allem, was sich eigentlich zum Guten wenden sollte. Es ist immer irgendetwas. Mir passieren auch ständig ziemlich "strange" Sachen. Es verschwinden Dinge oder sobald etwas gut läuft, wendet sich das Blatt. Apropos Blatt, das ist beim Kartenlegen immer gut. Vielleicht nicht sensationell, aber gut. Und nur die Naja-Prognosen erfüllen sich. Und die Schlechten treffen wie die Faust auf das berühmte Auge (sogar mit absolut richtigen Personenbeschreibungen).

    Ich habe mittlerweile auf die Jahre hinweg ein Muster erkannt, das ich aber an mir selbst nicht mehr ändern kann. Keine Angst, da habe ich sehr viel an mir gearbeitet. Ich habe erkannt, gelernt und gesehen. Ich kenne viele meiner Leben, habe nur sehr ausgewählte schlechte Gedanken gegenüber anderen und mir selbst.

    Trotzdem, passieren immer wieder sehr, sehr seltsame Dinge, die mir das Leben schwer machen.

    Wenn alles Mögliche ausgeschlossen wird, muss das Unmögliche die Wahrheit sein, hat einmal Sherlock Holmes gesagt. Tja, da bin ich nun.

    Kann man Flüche erkennen? Also, außerhalb von dem, was einem so an Pech als klares Indiz passiert.
    Das ist glaube ich, die Grundfrage, die ich an Euch habe. Denn ich bin zutiefst davon überzeugt, dass man erst den erkannten Feind, das erkannte Problem, anpacken und lösen kann.

    In "üblichen" Möglichkeiten hat sich dieser Fluch (der eine unmögliche Möglichkeit für mich mittlerweile ist) nicht gezeigt. Diverse Wahrsager, Kartenleger, Channeling (naja, daran glaube ich nur begrenzt), Pendeln, Rückführungen (da ist sogar etwas ähnliches entdeckt und von mir aufgelöst worden) ect. lassen nichts anmerken. Ich würde echt gern wissen, was zum Wasauchimmer los ist. Denn "normal" ist das nicht.

    Wir hat Tipps?

    Danke,
    Elli
     
  2. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.314
    Ort:
    -
    Du hast es im Grunde bereits selbst beschrieben. Divination ist in solchen Fällen eine Möglichkeit, aber nie 100% sicher.
     
    Hellequin gefällt das.
  3. nostra

    nostra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    860
    Welche seltsamen Dinge,beschreibe das einmal,und seit wann?
     
  4. Elli_Tagy

    Elli_Tagy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2015
    Beiträge:
    2
    An sich passiert mir das schon seit langer Zeit. Ich habe erst jetzt das Muster erkannt.
    Es sind "Kleinigkeiten", dass meine Schlüssel verschwinden, in letzter Zeit mein Pass, der Schein mit den Lottozahlen, die ich geträumt habe ect. Mein Handy ist mir an einem Tag runtergefallen und komplett unlesbar geworden, an dem ich es besonders dringend gebraucht hätte, das neue drei Tage später gestohlen. Wenn Dinge verschwinden, hat das wenig mit eigener Schlampigkeit zu tun. Ich weiß, wo ich sie hingetan habe, aber sie sind weg. Oft binnen Sekunden. Da ist es wirklich schon zu sehr seltsamen Vorkommnissen gekommen.

    Wenn beruflich alles gut läuft und ich mich wohl fühle, passiert meist im Zeitraum von 1 bis 2 Jahren irgend eine Krise, die zwar nicht durch mich ausgelöst wird aber mich dann sehr stark betrifft.

    Gesundheitlich sind wir alle in meiner Familie angeschlagen. Nix tragisches aber überfordert, müde, gestresst - überproportional zu der Arbeit. Es wäre mal mit "einmal ausschlafen" erledigt, funktioniert aber nicht.
    Geld zerrinnt.

    Wie schon geschrieben, man könnte das alles auch einfach nur Pech nennen. Es tritt gerne gehäuft auf und vor allem, wenn etwas wirklich gut läuft. Irgendwie ist das wie so ein Motorregler, der die Geschwindigkeit begrenzt. Alles geht gut, könnte besser werden und dann Bumm. Es kommen die irrwitzigsten Problemchen daher, mit denen keiner rechnet, die es aber in sich haben.
    Das Seltsame ist, nicht nur das Gefühl, sondern auch diverse Divinations-ExpertInnen (wirklich renommierte, nicht die Telefonhotline ;-) ) sehen es eigentlich gut weiter laufen und keine Schwierigkeiten. . .

    Meine Familie und ich wohnen in einem älteren Haus, das wie ich erst nach dem Kauf herausgefunden habe, energetisch "Schwierigkeiten" hat. Es wurde geräuchert, gependelt, ein Schamane hat gereinigt. Ein anderer, mittlerweile verstorbener Herr hat gleich mehrere Seelen von diesem Haus weggeschickt, allerdings meinte er, nur eine hätte eher einen negativen Einfluss gehabt, diese haben wir bereits beim Räuchern erkannt und in den Garten geschickt. Dort hat sie der Herr unabhängig davon 4 Jahre später erkannt und noch weiter geschickt. Meine Mutter meint, das allgemeine Kränkeln hätte mit dem Haus angefangen. Könnte sein. Aber, da wir dieses Haus sehr gut gereinigt haben, steht es nicht unbedingt als erstes auf meiner Verdachtsliste.

    Ich werde aber den Verdacht nicht los, dass es eben nicht so läuft, wie es sollte. Das da irgendwo etwas dagegen arbeitet.
     
  5. nostra

    nostra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    860
    Ich nehme mal an das im Haus noch negative Energien vorhanden sind,die nicht eindeutig beseitigt wurden.Was hat dieser Schamane denn genau getan,bitte Vorgänge.

    Es hängt an euch noch einiges dran das,noch nicht beseitigt wurde,sonst wäre es definitiv umgänglicher bei euch.Sind bei Deiner Familie die gleichen Symptome vorhanden oder andere Anzeichen zb.Aggressivität,unruhiges Verhalten usw.
     
  6. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.314
    Ort:
    -
    Werbung:
    Tja, die können aber jederzeit zurückkehren, egal wie weit da wer was "geschickt" hat. "Schicken" kann man vieles, ob das aber auch so geschieht und bleibt, ist eine andere Geschichte.
     
    weisse hexe38 gefällt das.
  7. cheerokee

    cheerokee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    waldviertel raabs
    Da´sage ich das die Negativen Energien zurückkehren und dich oder Euch beeinflussen . gibt es einen Grund d as du verflucht sein solltest ?
     
  8. Sannam

    Sannam Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    2.052
    Wenn's ein Haus im Wald sein sollte, oder in der Nähe davon, wär mein erster Tipp beim Verschwinden von Gegenständen weniger ein Fluch, sondern eher die Beteiligung von Naturgeistern oder sowas.

    Falls es wirklich das Haus selbst sein sollte, würde ich es mal mit freundlichen Methoden versuchen statt krankhafter "Reinigung", möglicherweise hat es ja seinen Grund, mies drauf zu sein. Falls es aber einfach einen unschönen Charakter haben sollte und bei aller Liebe nicht dazu zu bringen ist, euch irgendwie zu mögen, würde ich es dabei belassen und mir einen anderen Ort zum Leben suchen. Hilft ja nichts, außer abreißen, wenn es übelst stur sein sollte.
    Manchmal ist die ganze Ortsenergie, also im gesamten Gebiet, einfach nur zum Davonlaufen, und an so einem Ort hätte man nie überhaupt Wohnmöglichkeiten errichten sollen. Aber erzähl sowas mal modernen Bauherren und Architekten.

    PS: Und bei allgemeinem Kränkeln kann man manchmal auch an sehr materielle Ursachen denken, an Beschichtungen beispielsweise (Asbest in normalen Gebäuden wohl nicht, obwohl das in diversen Gebäuden, in denen ich zu tun hatte, auch schon ein Problem war) oder schlichtweg Schimmel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2015
    cheerokee und Grey gefällt das.
  9. Li11

    Li11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2014
    Beiträge:
    5
    Ja, das kann man!Existieren verschiedene Techniken um das zu erkennen:Karten legen, Kugel, wachs gissen u.s.w
     
  10. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.691
    Werbung:
    PS: Und bei allgemeinem Kränkeln kann man manchmal auch an sehr materielle Ursachen denken, an Beschichtungen beispielsweise (Asbest in normalen Gebäuden wohl nicht, obwohl das in diversen Gebäuden, in denen ich zu tun hatte, auch schon ein Problem war) oder schlichtweg Schimmel.


    Bingo!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen