1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fluch

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von KleineElbin, 28. Mai 2012.

  1. KleineElbin

    KleineElbin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2012
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    hallo ihr lieben, ich habe mal ein frage zum thema flüche wie kann man erkennen ob man verfucht wurde oder ob mein einfach nur eine sehr lange pechsträhne hat ;) und ob sowas überhaupt möglich ist das ein anderer einen flüch über einen legen kann und wenn ja wie lange so ein fluch anhält und wie man ihn wenn ja brechen kann.
     
  2. Signe

    Signe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    1.530
    Die Frage sollte nicht sein, woran man das erkennt, sondern -
    ob man es akzeptiert und für real hält.
     
  3. Kelli

    Kelli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2012
    Beiträge:
    722
    vielleicht hat man einfach keine andere erklärung gefunden für das pech .
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.536
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Ein Fluch ist wie ein Same, wenn er einmal ausgesät, beginnt er zu keimen und unaufhaltsam zu wuchern. Man muß Gleiches mit Gleichem begegnen, nur so lassen sich solche Dinge neutralisieren. Hinter einem Fluch muß aber nicht zwangsweise ein anderer Mensch stehen, gelegentlich streuen wir uns selbst diesen Samen in unsere Seelenwelt.

    Merlin
     
  5. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.864
    tja... schwierige sache; was ist denn überhaupt ein fluch bzw. wie wirkt sowas?

    schau mal, das habe ich im "Kleinen Forumsmagier", dem oben im magie-forum angepinnten info-fred gefunden:

    ich denke, das beantwortet deine frage, wenn auch in einer anderen weise als du vmtl. erwartet hast, weil es etwas eigeninitiative und abgeklärtheit in der ganzen sache erfordert.

    lg
     
  6. Fauni

    Fauni Guest

    Werbung:
    ......köstlich!:D
     
  7. raiy

    raiy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    192
    Ort:
    nirgends
    Was Sie da aus dem anderen Thread gepostet habe ist wirklich sehr gut. Um ehrlich zu sein, ich bin erstaunt und höchst erfreut.

    Allgemein traue ich mir kaum zu hier etwas konkretes zu sagen, abgesehen davon, daß ich dazu raten würde, wirklich ernsthaft zu schauen, ob es sich nicht um Selbstsabotage handelt.
    Das ist etwas, was so unglaublich häufig vorkommt, daß es einfach viel viel wahrscheinlicher ist.

    Man muß zunächst einmal hinnehmen, daß das, was unser handeln determiniert überhaupt nur zu einem geringen Teil von uns bewusst gestaltet wird. Das ist fast niemandem klar, der sich nicht damit befasst. Entsprechend bleiben Selbstsabotageakte oft im dunkeln.

    Mein Rat an Sie wäre es zu schauen, ob Probleme in einem bestimmten Bereich auftreten und dann einfach mal wirklich in sich zu gehen und zu schauen, ob das, was man da macht auch das ist, was man eigentlich will.

    Das ist auch der Weg, den man nutzt um Flüche zu brechen - naje einer. Ein geschickter Magier wird immer diejenigen Prozesse beim Opfer utilisieren, deren sich das Opfer nicht bewusst ist. Halte ich allgemein aber für sehr unwahrscheinlich schon aufgrund der verschwindend geringen Anzahl potenter Magier.
     
  8. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.115
    nachdem ich glaube mitbekommen zu haben, dass Sie ein potenter magier sind -
    gestatte ich mir-
    und hoffe, dass sie mir gestatten -

    mir, einer in magie völlig unbedarften -
    eine frage zu stellen.

    kann es auch positive 'flüche' geben?

    z.b. den 'fluch' -

    'du bist verflucht zur selbstheilung.'?

    wie definiert sich denn überhaupt fluch?

    eine prophezeihung, die für den verflucher ersatz ist für real ausgeübte rachehandlung?

    die zukunftswatschen - sozusagen?

    kann sich, was für den 'verflucher' als strafe erscheint, möglicherweise in glück verwandeln für den 'verfluchten'?

    hmmm - so frei nach dem motto -

    wer anderen eine grube gräbt fällt selbst hinein?

    fragen über fragen....:)
     
  9. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.674
    Ort:
    Berlin
    Ein Fluch ist das Gegeteil von einem Segen.
    Während Flüche Negatives bewirken sollen, sollen Segen Positives bewirken.

    Insofern ist ein "positver Fluch" schlicht absurder Sprachgebrauch.

    :)
     
  10. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.115
    Werbung:
    ahhhhhhhhh - :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen