1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fluch, verhext, verwünscht…

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Cerdwhyn, 11. Juli 2015.

  1. Cerdwhyn

    Cerdwhyn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!
    Weiß nicht, ob ich hier richtig bin, ich erzähl mal mein Problem( das wird länger) und vll verschiebt mich ein Admin oÄ.
    Also: Vater und ich hätten immer schon einiges an Beziehungsschwierigkeiten, er war halt nie da usw. aber das würde zu weit führen…Irgendwann hat er mir dann erklärt er und eine Kollegin Seelenverwandte wären und schon in früheren Öeben versucht hätten beisammen zu sein, nur hat's nie funktioniert. Angeblich hat sie "Ausbildungen" zur weißen Hexe. Ein paar Jahre später ( letztes Jahr) haben meine Eltern sich scheiden lassen, wobei mein Vater, ein richtiges A. zu meiner Mutter war. Nun hat er seine Seelenverwandte geheiratet und anfangs war alles ok und wir 3 haben uns gut verstanden. Mittlerweile spricht er nur selten mit mir, er trifft sich nicht mehr mit mir und schreit mich gemeinsam mit ihr vor anderen an und beschimpft mich. Er wirkt wie verhext oder jedenfalls stark beeinflusst. Auch ist mein Asthma viel schlimmer geworden. Es könnte dies alles nur psychosomatisch sein, aber da sie zugegeben hat, dass sie meine Mutter aus seinem Leben"weggehext" hat, bin ich mir nicht so sicher. Vll mach ich mir umsonst Sorgen, aber mein Gefühl sagt mir, dass da etwas ist. Vll kann mir jm helfen? Lg
     
  2. Sannam

    Sannam Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    2.052
    Was heißt denn hier "zugegeben"? Das ist ganz offenkundig Größenwahn ihrerseits, und nachdem du ja nun offenbar Angst vor ihr hast, scheint es ja auch wunderbar zu funktionieren.

    Sorry, es liest sich einfach eher so, als sei dein Vater ein schwacher Charakter. Sowas kommt vor, auch wenn man die als "die Erwachsenen" kennen gelernt hat, von denen man immer glaubte, sie seien toll und machten alles richtig und so.

    Wenn du mich fragen würdest, was du da tun solltest: Vergessen, dass das irgendeine Magie sein könnte, deinem Vater die Verantwortung zurückgeben, die du nun seiner aktuellen Partnerin zuschieben willst, und daraus die Konsequenzen ziehen.
    Soll heißen, wenn du nicht so abhängig von ihm bist, dass du's dir nicht leisten kannst, dann brich mal für ein paar Jahre den Kontakt ab, bis du dich von dem Menschen erholt hast.

    Es ist vielleicht nicht schön, einzusehen, dass Menschen nicht automatisch gut dadurch werden, dass sie Eltern werden, auch nicht, wenn sie die eigenen Eltern geworden sind .. aber irgendwann sollte man das schon begreifen.
    Wie weit man von dir verlangen kann, das zu begreifen, wird allerdings wohl AUCH von deinem Alter abhängen.
     
  3. petrov

    petrov Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Venlo Holland
    Wenn mann geistlich/emotional ""keine luft zum atmen"" bekommt , kan das indertat zur mehr astmatische beschwerden kommen.

    Also mein gefuhl sagt, such dir eine eigene wohung/appertment/zimmer und du bekommst wieder luft zum atmen , freiheit.

    Gruss
    petrov
     
    dr.snuggels gefällt das.
  4. Alesius

    Alesius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    551
    Liebe Cerdwhyn, :)
    so wie du es beschreibst war dein Vater schon vorher so. Er ist einfach unzufrieden mit seinem Leben und versucht die "Schuld" anderen zu geben. Dadurch zieht man solche neuen Partner an. Hier hat er einfach nur das Schöne sehen wollen und dass sich ein Gefühl der Zufriedenheit einstellt, ohne das er was bei sich zu ändern braucht. Da er anfangs überfälltigt von der neuen Partnerschaft war, hat er auch zu Dir eine recht gute Beziehung haben können. "Zauber" versprechen einem Menschen innerlich, dass alles gut wird, wenn sie nur den Zauber wirken lassen. Aber sowas geht stehts nach hinten los, weil es nichts weiter als eine Lüge ist. Wenn Du Dich dazwischen stellst wirst Du zermalmt werden, weil beide all ihre Probleme auf Dich projizieren werden.

    Du, liebe Cerdwhyn, willst einfach nur geliebt werden, doch Dein Vater kann Dir diese Liebe momentan nicht geben. Mach Dir bewußt, dass das nicht direkt etwas mit Dir zu tun hat. DU hast das Recht geliebt zu werden, so wie Du bist! Du brauchst Dich nicht klein und angreifbar zu machen, um geliebt zu werden. Liebe DICH selbst so wie du bist - mit Haut und Haaren.;)

    Lass Deinem Vater die Möglichkeit seine Erfahrungen zu machen, jedoch ohne Dich zu verletzen. Behalte Deine Liebe für Deinen Vater, erwarte aber nichts von ihm dafür. Sage z. B.: "Ich wünsche mir, dass sich diese Situation zum Wohle aller löst". Dadurch bleibst Du in der Liebe, löst Dich aber aus der "Abhängigkeit" zu Deinem Vater und damit aus der Angreifbarkeit.

    Selbst ohne Zauber wäre dein Vater einen ähnlichen Weg gegangen, er verstärkt das ganze was nun passiert nur. Also vergebe auch dieser Frau, denn letztendlich gibt sie deinem Vater die Möglichkeit zu erkennen, dass er selbst für sein Leben verantwortlich ist.

    Besinne Du Dich auf Dich SELBST. Tue das was Dir gut tut, Liebe Dich und lebe Dich aus. Alles was Du wirklich brauchst befindet sich bereits IN Dir, Du brauchst die vielen "Geschenke" in Dir eigentlich nur anzunehmen und zu "öffnen".;) Gehe den Weg der Selbstliebe und Du wirst Stück für Stück erkennen, dass DU bestimmst wie Dein Leben verläuft. :)


    liebe Grüße
    Alesius
     
    Almaz, übermütig und maexxhaexx gefällt das.
  5. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.314
    Ort:
    -
    Wie stellst du dir denn diese Hilfe genau vor? Kannst auch per PN antworten.
     
  6. Sannam

    Sannam Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    2.052
    Werbung:
    Ich denke, die Klage darüber, dass der Betreffende sich mit der TE nicht mehr hinreichend häufig treffe, spricht gegen die Idee einer gemeinsamen Wohnung.

    Achso, und wenn das Asthma schlimmer wird, kann das durchaus auch eher am Vater und seinen Aggressionen liegen als an irgendwelchen Flüchen seitens der neuen Partnerin. Da man mit den Eltern für gewöhnlich ziemlich eng verbunden ist, treffen die Einen fast immer, seelisch und geistig, insbesondere, wenn sie anfangen, bewusst oder unbewusst ungute Dinge zu wünschen. Das kann sich durchaus körperlich niederschlagen, ohne, dass die dafür einen großen Aufwand oder großartige magische Kenntnisse haben bräuchten.
     
  7. andreea83

    andreea83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2015
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Straubing
    Hallo, ich bin ganz neu hier
    zuerst möchte ich euch gerne meine Geschichte erzählen und den Grund warum ich überhaupt hier bin:
    Mein Mann und ich sind seit 13 Jahren verheiratet. Seit ungefähr 4 Jahren streiten wir uns immer mehr. Jede Kleinigkeit löst einen Streit aus. Wir haben sogar über Trennung gesprochen. Alles was wir machen gelingt nicht. So als hätten wir eine Pechsträhne.
    Vor ein paar Tagen sind wir auf dem Gedanken gekommen, dass uns evtl. jemand verflucht hat. Es gibt da eine Person, die sich mit sowas beschäftigt, mit der wir befreundet waren uns aber zerstritten haben. Ungefähr in dem Zeitraum als unsere Streitereien anfingen.
    Am Samstag beim Aufräumen stieß ich auf ein Blumengesteck ( Kunstblumen) , die mir besagte Person geschenkt hatte. Mein Mann riet mir das Gesteck in den Ofen zu werfen. Also habe ich es getan und es gab eine riesige Flamme anschließend erschien eine schwarze Gestallt auf der Ofentür ( hat mein Mann fotografiert). Mein Mann und ich haben Gänsehaut bekommen so gruselig war das. Wir dachten, dass es nur ein Zufall war und haben irgendetwas anderes gesucht, um ins Feuer zu werfen, irgend etwas von uns. Als wir es dann taten war auf dem Glas nichts zu sehen bis auf die Flammen.
    Dann erinnerte mein Mann sich, dass er noch einen Pullover von ihrem mann hätte und warf es auch ins Feuer. Es erschien wieder diese schwarze Gestallt.
    Ich weiß nicht, ob wir uns das einbilden oder es tatsächlich so ist.
    Wer kann uns da helfen herasu zu finden, ob wir wirklich verflucht wurden und was man dagegen tun kann.

    Übrigens seit dem mein Mann das Foto gemacht hat funktioniert sein Handy nicht mehr.

    So das war jetzt sehr lang. Ich hoffe Ihr könnt uns weiterhelfen

    bis bald
     
  8. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.095
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Sowohl Kunstblumen , als auch ein Pullover aus Kunstfaser brennen nun eben auch lichterloh.. ( davon abgesehen, daß es verboten ist, so etwas in einem Ofen zu verfeuern ) Ich würde das Ganze nicht überbewerten...
     
    Grey und Palo gefällt das.
  9. andreea83

    andreea83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2015
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Straubing
    das ist eine logische Erklärung. Was ich mir aber nicht erklären kann ist diese schwarze Gestallt, die auf dem Fenster zu sehen war. Kann natürlich auch Zufall sein aber irgendwie habe ich ein ungutes Gefühl.
    Gibt es denn jemanden der das irgendwie prüfen kann, ob wir verflucht sind? Denn dann hätten wir Gewissheit und wenn es nicht ist könnten wir dann eine Paartherapie ins Auge fassen ;-)
    Liebe Grüße
     
  10. nostra

    nostra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    860
    Werbung:
    Negative Grüße, die man sich genauer ansehen solle, wie ein "Kunstblumenstrauß"was es enthalten kann wenn es negative Folgen auslöst,wie Streit,Unzufriedenheit,Neid ,Missgunst und anderes.Und wenn das ständig anhält und nicht eine Besserung eintritt sind es mögliche Auswirkungen eines Fluches die man angehen sollte,lösen.
    Da der Strauß nicht mehr angesehen werden kann, ist was vernichtet worden was hätte weiterhelfen können,es war nicht klug es ins Feuer zu werfen was wiederum alles noch verschlimmern könnte,neues auslösen der alten Situation mit schlimmeren Folgen.Ja man kann es prüfen wenn man verflucht wird oder ist,und man muss sich einer Reinigung in dem Falle unterziehen wenn es so ist, unter anderem.
     
    andreea83 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen