1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fluch oder Dummheit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von neptunia, 29. Juni 2006.

  1. neptunia

    neptunia Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    Werbung:
    hallo liebe Foris!


    meine Nachbarin hat mich gebeten hier ihr Problem zu schildern..

    weiß nicht so recht wo es reinpasst - bitte korrigieren bei Bedarf.

    es geht darum dass sie (Nachbarin) in einer ziemlich komplizierten Beziehung lebt.

    sie ist 29, hat keine Kinder und lebt seit 4 Jahren mit einem anderweitig gebundenen Mann. Er kommt aus Slowenien und hat dort Frau und Kinder(8 und 11 Jahre) er ist 39. arbeitet in Österreich und lebt mit meiner Nachbarin in ihrer Wohnung.

    Er sagt er liebt sie über alles und hilft ihr bei vielen Dingen(Studium).
    bis vor einem Jahr war sie glücklich, was ich persönlich mir eigentlich schwer vorstellen kann, da er jedes 3. WE zu Frau fährt. Silvester und Weihnachten ebenso(sie ist immer alleine in dieser Zeit).. aber was tut man nicht alles aus Liebe :( .:nudelwalk

    Ich weiß, es werden viele von euch verurteilen.. aber das Leben geht seltsame Wege. Sie hat mir erzählt, dass sie ohne Vater aufgewachsen ist, dass Ihre Mutter sie spät bekommen hat(mit 40 oder so). Und, sie ist ebenfalls aus einer Beziehung entstanden, wo der Mann anderweitig gebunden war. Ihre Mama hatte eine ähnliche Beziehung, bis der Vater nach 5 Jahren(Beziehung) bei einem Autounfall ums leben kam. ( In der Bibel steht, die Ehebrecher werden auf der Straße bestraft - ist es vielleicht das gewesen..?)


    Vielleicht ist sie deshalb so bedürftig nach Liebe, dass sie wirklich alles tut für ein Fünkchen Glück?

    Vielleicht befindet sie sich aber auch in einer Art Teufelskreis wenn auch unbewußt, vielleicht hat sie deshalb so viele gescheiterte Beziehungen hinter sich weil sie unbewußt keinem Mann vertraut, weil sie kein richtiges Bild von einem Mann hat(weil kein Vater) oder weil sie unbewußt gegen ihre Mutter rebelliert weil diese ihr fast täglich Druck macht endlich zu heiraten.. (Mutter weiß nicht von dieser Bezeihung, ihre Freundinnen aber schon..)

    als Kind wurde sie einerseits verwöhnt andererseits geschlagen von den Großeltern, weil die Mutter auch nur einmal im Monat gekommen ist(hat im Ausland gearbeitet). Verwöhnt insofern, dass sie genug Taschengeld und Geschenke erhalten hat.. Liebe war immer nur da wenn Mutter gekommen ist, und nach ein Paar Tagen ist sie wieder gegangen und das Kind(Nachbarin) hat ihr bittere Tränen nachgeweint. Sie meint, sie wäre dazu verflucht immer wieder verlassen zu werden seit der Kindheit(Mutter) und jetzt jedes 3. WE..

    immer wiede gepackte Koffer..

    Obwohl sie eigentlich meiner Einschätzung nach recht intelligent und auch hübsch ist.. sie kommt einfach nicht raus aus diesem Kreis.

    Vor ein Paar Tagen mußte ihr Freund zurück in seine Wohnung weil seine Frau angeblich eine Zyste in der Brust entdeckt hat und jetzt hier eine Weile bleibt um zu verschieden Ärzten zu gehen. das heißt vielleicht für ein oder zwei Wochen ist sie wieder alleine.. ich kann mir nicht helfen, aber ich denke einfach an andere Dinge wie: er will sie(Nachbarin) loswerden, Frau ist erneut schwanger und dieser Dinge. bin halt ziemlich skeptisch.

    sie meint, er ist oft überfordert mit seiner Arbeit uns will oft keine Auseinandersetzung mit ihr, dass wäre eine große Belastung für ihn und sie solle sich in seine Lage versetzen.. es ist schwierig meint er.. auf ihre Frage hin was er denn so mit ihr plane ob es eine Zukunft geben wird, meint er: er warte ab bis die Kinder für sich selber sorgen können. dann wird sie aber in 5 Jahren immer noch in der gleichen Situation stecken.. hoffnungslos.

    sie geht ihm zuliebe nicht am WE oder am Abend arbeiten, weil sie will dass sie füreinander da sind. er ist ziemlich(krankhaft) eifersüchtig und hat ein Problem wenn sie weggeht. er macht es aber auch nicht, er meint sie genüge ihm. sie ist sein ein und alles. beide haben freunde vernachlässigt, bis auf wenige..

    so, ich hoffe ihr könnt helfen, denn ich bin mit meinen Ratschlägen am Ende(nicht dass ich mich für ober klug halte, es ist nur gesunder Verstand denke ich).

    wir sind für eure Antworten dankbar. danke fürs lesen :kuss1:

    neptunia & nachbarin
     
  2. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Stmk.
    Was möchte sie eigentlich? Welche Art von Ratschläge?

    Liebe ist schön, ja, das streite ich nicht ab. Aber ist sie glücklich damit, so wie es jetzt ist? Erträgt sie es, wenn sie weiß, dass die Frau ihres Freundes erneut schwanger ist? Wenn er zu seiner Frau fährt und sein Neugeborenes in der Hand hält? Ich weiß es ja nicht, ich kenne sie nicht, aber ich denke viele Frauen würden sich mit so ein Leben schwer tun.

    Möchte nicht solche Ratschläge geben wie: "um gottes willen, der nutzt sie doch nur aus..." etc.

    Wichtig ist, dass sie weiß, will sie SO leben? Wie stellt sie sich die Zukunft mit ihm vor?

    Lg Niviene
     
  3. neptunia

    neptunia Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    dass die Frau schwanger sein könnte ist nur eine Vermutung meinerseits.. bei dem Mann denke ich mir er lügt sobald er denn Mund aufmacht. sie ihrerseits möchte gern wissen ob es noch jemanden mit solchen Erfahrungen gibt und was ihr von der Beziehung haltet.. sie hat täglich den Gedanken sie müsse es beenden, tut sich aber schwer weil sie seit 4 jahren zusammenleben und sie nicht allein sein kann. er meint, sag mir was du willst und ich tue es wenn es dich glücklich macht kann ich gehen. in meinen Augen ist er nur feige weil er die Auseinandersetzung scheut und Angst davor hat. davon dass er die Frau betrügt will ich gar nicht reden.

    und was die Erkrankung angeht, vielleicht greift jetzt das Schicksal ein, vielleicht ist es ein Wink, dass er zu seiner Frau gehört und die Freundin es endlich beenden soll und eine normale Beziehung anfangen, falls sie dazu in der Lage ist..
     
  4. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Stmk.
    Man merkt, dass sie bestimmte Gedankenstrukturen hat, wie zB angst vor dem allein-sein.

    Solche Gedankenstrukturen sollte man auflösen, dann ist sie wahrscheinlich auch bereit den nächsten Schritt zu tun, (je nachdem wie sie sich entscheidet.)

    Wenn man es gleich beenden würde, dann wäre man danach auch nicht gerade glücklicher.

    Und wenn der Mann Angst hat, vor solchen Gesprächen, dann will er keine Verantwortung übernehmen. Wenn man sich liebt, dann übersteht man solche Gespräche auch und findet gemeinsam eine Lösung, wo alle Beteiligten glücklich sind.

    Ich wünsche deiner Nachbarin alles Gute! Lg Niviene
     
  5. neptunia

    neptunia Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    danke Niviene!

    da könntest du recht haben!

    lg

    neptunia
     
  6. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Werbung:
    immer wieder gepackte koffer....

    ...sie kann nicht allein sein...


    in mir kommen da die fragen auf...

    was bedeuten für sie persönlich gepackte koffer ?

    was wäre dann anders, wenn sie allein ist (in ihren augen)..was bedeutet das für sie ? welche bedürfnisse konkret bleiben da "auf der strecke" ?

    und....

    wann und welche bedürfnisse betreffend verlässt deine freundin sich selbst am meisten...was glaubt sie ?
    wo meint sie...täte es ihr gut, fest mit sich selbst zusammen zu halten, ganz nah bei sich zu bleiben ?

    :) Jo
     
  7. bergfee

    bergfee Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    599
    Ort:
    hoch droben in den Nordalpen
    sorry, aber das hat alles keine Zukunft meiner Meinung. Sie scheint nicht stark genug zu sein, um aus dieser "Beziehung" ( ist es überhaupt eine Beziehung?) ausbrechen zu können.
    Ich schätze mal, sie ist eine liebenswerte, hübsche, gescheite Frau. Und dann läßt sie sich gar so unterkriegen?
    Sie hat Recht auf eine erfüllte und harmonische Partnerschaft und sicherlich RECHT auf einen Mann nur für sich, der sie - UND NUR sie liebt und dem sie sehr sehr viel bedeutet, der sie schätzt und nicht anlügt.
    Ist ihr eigentlich klar, dass , wenn er zu seiner Frau fährt, er ihr so ziemlich dasselbe sagen wird wie ihr ( dass er sie liebt etc.) und dass er natürlich mit ihr Sex hat und mit ihr schöne Stunden verbringen wird.
    Er wird da lügen und dort lügen, das ganze ist nur ein Kartenhaus ( vom Mann aus) das leicht in sich zusamenfallen wird, sobald es brenzlig wird.
    Sie hat etwas Besseres verdient, als nur eine " Zweitfrau" zu sein, aber anscheinend fühlt sie sich nur wert genug, um als Nebenfrau zu gelten. Das zu begreifen, wird ihr sehr viel Kraft ( und Schmerz) kosten, aber danach, also wenn sie kapiert hat, worum es geht, wird sie wesentlich gücklicher sein als jetzt. Egal ob mit oder ohne ( neuen) Mann.
    ich wünsche ihr alles alles Gute
    Lg Gabrielle
     
  8. neptunia

    neptunia Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    Werbung:
    danke Gabrielle!

    so denke ich auch. das ist genau das was ich versuche ihr zu verstehen zu geben.

    lg

    Neptunia:kuss1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen