1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fluch der Eltern

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 2. Februar 2012.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namaste,

    ich möchte nun hier etwas sehr komisches schildern.

    Ich weiss nicht, ob dies auch in anderen Kulturkreisen verbreitet ist.
    Im albanischen Kulturkreis ist es leider Gang und gebe. :(

    Eltern verfluchen ihre Kinder!!!
    Warum?
    Weil sie nicht den Willen der Eltern gehorchen.
    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    Beispiel 1
    Der wohlhabende Sohn aus Deutschland möchte im Kosovo ein Haus bauen.
    Dem Vater gefällt der Plan nicht, der Sohn lenkt nicht ein und will sein Traumhaus.
    Es kommt zum Streit.
    Der Vater fühlt sich seiner Macht geraubt und verflucht seinen Sohn, das Haus und das Grund auf dem dieses Haus stehen wird. Er verflucht es für die jetztige und alle kommenden Generationen.
    Der Fluch lautet in etwas "Ich verfluche dich bis an dein Lebensende. Mögest du dir deine Haare vom Kopf reisen. Mögest du nie Ruhe in deinem Leben finden. Mögest du unglücklich werden. Möge Gott dich umbringen"

    Krass oder?

    Wie kann man solche Flüche abwehren?

    Gruß

    Emanuel
     
  2. samo

    samo Guest

    Vielleicht mit einer Familienaufstellung.
    Oder den Frust des Vaters annehmen und in Form eines Rituals umwandeln.
     
  3. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namaste,

    ich würde mal nicht zu sehr nur an das eine Beispiel kleben, da gibt es noch unsinnigere Beispiele.

    Wie das einfache nicht gehorchen oder einfach eine andere Meinung haben etc.

    Man wird für nichts verflucht.
    Ja selbst, wenn man sagt "Ich will dann eben nix mehr mit euch zu tun haben...."
    wird man verflucht und sogar prof. schwarz-magisch angegriffen.
     
  4. samo

    samo Guest

    Wenn dich Eltern in Kleider stecken die du nicht tragen willst?

    Ich würde schaun welches Bedürfnis hinter der Emotion steht.
    Klarheit schaffen...
     
  5. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Ich glaube es ist wirklich schwer zu verstehen was gemeint ist, wenn man es nicht selber erlebt hat.

    Das Bedürfnis ist klar "alleinige Machtanspruch....."
     
  6. samo

    samo Guest

    Werbung:
    Mir ist die Problematik in solchen Kulturkreisen durchaus bekannt. ;)
    Der enorme Zusammenhalt kann Fluch und Segen zugleich sein.

    Der Fluch deiner Familie wird nicht wirken wenn du deine Eigenverantwortung
    bei dir hast. Du kannst verstehen lernen warum Sie dich zu lenken versuchen
    und du wirst sehen, es sind Ihre persönlichen Mängel und Ängste, die Sie mit der Manipulation deiner Person zu vertuschen versuchen.
    Du kannst Ihnen Ihre Mängel in Form eines Rituales, sei kreativ, zurückgeben. --> Deine Macht wieder erlangen.
     
  7. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    durch die verbindung zu den eltern bleibt dieses muster (des verfluchens) aufrecht und wird genährt - würd ich sagen

    ich würd in solchen fällen so schlimm es klingen mag den kontakt zu den eltern zu 100% abbrechen ...
    ging mir auch aus eigener erfahrung besser wenn ich mich von schlechtgesinnten menschen auf distanz hielt und jedem kontakt vermied
    eine beschäftigung mit dem problem stärkt nur die verbindung sodass man gefahr läuft noch mehr opfer zu wehren obwohl man glaubt als opfer sich durch kontakt wieder klarheit verschaffen zu können in dieser beziehung - was aber glaub ich selten gelingt
    weil der täter(der einem schlechtes wünscht) ja zur einsicht gelangen müsste und sich dann bedrängt sieht sich zu ändern - was wiederum an seinem selbstwert nagt und sein ego sich dagegen wehrt

    im prinzip aber traurig wenn eltern ihren kindern den tod wünschen
    (das fühlt sich gar nicht gut an sozusagen)

    daher no contact to killing people (auch in gedanken)
    und am besten keinen gedanken mehr verschwenden - obwohl das leicht gesagt ist weil einem sowas schon heftigst beschäftigen kann - das wird aber auch gestärkt wenn man den kontakt aufrechterhält (materiell, örtlich sowie gedanklich)

    grüße liebe
    daway
     
  8. samo

    samo Guest

    Ich glaube es geht eher darum, sich nicht mehr als Opfer zur Verfügung zu stellen. Sich zu sammeln und als eigenständiges Wesen wahrzunehmen.
     
  9. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namaste,

    danke!

    Aber es geht hier nicht um meine Familie.
    Die pflegen solch eine Vorgehensweise nicht.
     
  10. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namaste,

    deine Antwort finde ich ganz interesannt.
    Aber, wie wehrt man sich dann vor den anderen magischen Angriffen?

    Ich kenne da ein Beispiel.
    Da wollte das Mädchen einen Mann heiraten, die Eltern es aber nie zulassen.
    Sie verfluchten sie und die Tochter dachte sich "gehts noch???" und brach den Kontakt ab.
    Was machen die Eltern?
    Flogen extra deswegen in die Heimat, gaben tausende von EUROs aus um die Tochter und den Freund schwarzmagisch anzugreifen und auseinander zu bringen, innerhalb von 2 Wochen hatten sie was sie wollten. Eine völlig zerstörte Tochter und eine zerstörte Beziehung.
    Sie stellten sich als die liebevollen Eltern vor und sagten, dass es deren gutes Recht ist.

    Wie schützt man sich vor sowas?

    Es gibt Kulturkreise, die greifen an nur weil du ein Auto kaufst.

    Ein Onkel von mir baute renovierte uns ein Haus.
    Als es zum Geld kam und er nicht das bekam was er wiollte und er wollte "Wucher-Preise" sagte er "möget ihr nie glücklich werden mit diesem Haus"

    Das andere Problem man muss alles aufgeben um keinen Kontakt mehr mit den Leuten zu haben.

    Daher frage ich - vor allem für meine Klienten - gibt rs das einen passablen Schutz???
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen