1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fleischqualität

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Anevay, 3. August 2016.

  1. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.569
    Werbung:
    Das kommt ganz darauf an, wie das Tier gelebt hat. Massenware, ja, da stinkt es schon in rohem Zustand, aber faulig. Nicht schweißig.

    Der Geschmack alleine befriedigt einen Fleischgenießer nicht, die Konsistenz ist mit maßgeblich. Die Happ-tik. :D

    Umgekehrt, wer mal Atkins gemacht hat, kennt die Sehnsucht nach zartem Gemüse und knackigem Salat und saftigem süßen Obst. Das kann man auch nicht mit anderen Stoffen nachmachen.

    Insofern haben wir damals nicht die Erwartung gehabt, dass etwas fleischig sein muss, sondern den Wunsch nach bestimmten Geschmacksrichtungen umgesetzt. Und das funktioniert dann auch, weil die Erwartungshaltung nicht überstrapaziert wird, etwas, nur weil das Wort Fleisch mitschwingt, auch so zu schmecken hat. :)
     
    Loop und Pfeil gefällt das.
  2. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.916
    Blödsinn.
     
    Loop und Anevay gefällt das.
  3. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.386
    Deine Aussage ist für die meisten Menschen Blödsinn,
    die meisten Fleischarten schmecken nach nichts ohne Gewürze,
    haben kaum Eigengeschmack, ohne Röststoffe schon gar nicht,
    so das man sogar einige Fleischsorten
    ohne Aromen nichtmal blind verköstigt auseinanderhalten kann.

    Man kann oftmals bei rohem Fleisch Eiweisse und so weiter riechen,
    sogar Hormone, irre dich nicht wie intensiv die Nase eines Veganers ist.
     
    Pfeil gefällt das.
  4. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.569
    Die Nase und auch der Geschmackssinn werden schon sehr sensibel, wenn man fast ausschließlich frisch selbst kocht.

    Dann schmeckt man wieder von allem die Unterschiede. Echt. Und Kantinenessen geht gar nicht mehr. Oder Massentierzeug. Insofern war unsere Veggiezeit ein Einstieg zum Frischkochen. :)
     
    Hatari, Loop und Sabsy gefällt das.
  5. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.916
    Kann ich nicht bestätigen. Ich esse oft genug rohes Fleisch, Rind, Schaf, Schwein, Wildschwein, Hirsch... da kann ich nicht widerstehen, wenn sich die Gelegenheit bietet, wobei Wild natürlich am intensivsten schmeckt... Tabu ist Geflügel wegen der Salmonellengefahr...
    Und auseinanderhalten? Das riecht man doch... :dontknow:
    Egal, von mir aus kann jeder essen, was er will. Ich reagiere eigentlich nur auf Unsinn wie eben den, daß rohes Fleisch nach Schweiß schmecken oder riechen soll (und wenn, dann frage ich mich, woher so ein Schrottfleisch kommt)...

    Hmmm, vielleicht ist's ja inzwischen besser geworden, aber ich kann mich gut an die Veggietage in der Mensa erinnern (Bratlinge, Getreidepäppchen und Co.): Allgemeine Massenflucht zum Metzger oder Chinesen umme Ecke (die hatten dann richtig zu tun), gähnende Leere in der Mensa...
    Über einen schönen Salat aus Tomaten, Gurken, Schafskäse, Thunfisch (k.A., ob das dann noch als vegetarisch gilt) Olivenöl, Brombeeressig plus diverse Kräuter (inkl. ausdauernder Kresse!) lasse ich mit mir reden, besonders bei Hitze, aber sonst...? Nicht wirklich...
     
    Anevay, Sabsy und SoulCat gefällt das.
  6. Zaphod Beeblebrox

    Zaphod Beeblebrox Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2016
    Beiträge:
    565
    Werbung:
    Das kann ich nur bestätigen. Ich habe es zB früher immer für übertrieben gehalten, wenn Veganer behaupteten, dass Fleisch nach Verwesung riecht und dachte mir, sie spielen sich auf. Seit ich allerdings selbst auf vegan umgestiegen bin, habe ich irgendwann völlig überrascht festgestellt, dass das stimmt. Da kam mir Leberkäse-"duft" in die Nase und da konnte ich es tatsächlich riechen. Klar, man kann das nicht mit sogenanntem Qualitätsfleisch vom Biobauern vergleichen, denn in Leberkäse und Co kommt wirklich der allerletzte Schrott rein, den man niemandem mehr andrehen könnte, wenn man nicht die gesamte "Gewürzpalette" aus dem Labor dazumixt. Nichtsdestotrotz konnte ich es plötzlich riechen, die Verwesung, und musste tatsächlich würgen. Nicht mal als Vegetarier habe ich das riechen können und als Omnivor habe ich Leberkäse geliebt.
     
    Damour, Sabsy und Pfeil gefällt das.
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien
    Es ist genauso wie beim Gemüse oder bei Nudeln und Reis. Supermarktnudeln oder ein Glashauskohl schmeckt ungewürzt oder ungesalzen genau nach kaum was. Wie schmeckt denn Salat ohne Dressing?

    Ein gutes Stück Fleisch, Wild z.b oder Hochlandrind schmeckt auch mal roh oder ungewürzt oder nur mit einer Prise Salz. Fleisch aus Massenproduktion wahrscheinlich nicht so. Ist genau wie bei Gemüse auch.

    Versteh nicht, warum die Leute immer nur sagen, Fleisch schmeckt nur gewürzt. Reis ohne was schmeckt auch nach Pampe.

    :o
    Zippe
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2016
    Loop, SPIRIT1964 und Anevay gefällt das.
  8. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien

    Das ist schlichtweg falsch Sabsy. Wer ein Rind nicht von einem Schwein oder Wild unterscheiden kann, der hat einfach ein Problem mit seinen Geschmacksnerven oder dem fehlt da einfach die Sensibilität dafür.

    Ich kann sogar ein Zeburind von einem Hochlandrind unterscheiden, egal ob das Fleisch nun roh, gewürzt oder ungewürzt ist.

    Du widersprichst dich, wenn du einerseits sagst, dass Veganer feine Nasen haben und andererseits, dass du Fleischsorten geschmacklich nicht auseinander halten kannst. Die kann man sogar auch vom Geruch her auseinander halten.

    :o
    Zippe
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2016
    Loop, SoulCat, Anevay und 2 anderen gefällt das.
  9. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien
    Wenn du Fleisch nicht riechen kannst, dann deswegen, weil du es halt nicht magst. Und nicht deshalb, weil Fleisch nicht gut riecht.

    Ich kann Dille nicht riechen.

    Riechst du eigentlich das Verwelken bei geernteten Gemüse auch. Bei Fleisch heisst es verwesen und bei Gemüse verwelken. Aber es ist eigentlich dasselbe.

    :o
    Zippe
     
    Loop, Anevay und GrauerWolf gefällt das.
  10. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Werbung:
    Der Geruch von Fleisch wird auch durch die Haltung des Tieres beeinflusst.
    Der Japp darauf übrigens auch, noch mehr sogar durch den Schlachtvorgang.
    Es ist wie beim Fisch, wenn der im Schlamm geschwommen ist, schmeckt er auch nach Schlamm.
    Deswegen finde ich es voll eklig, wenn Leute die gegrillte Haut von einem Massenzuchthänchen essen. Wenn man mal gesehen hat wo die sich drin rum suhlen (zwangsweise) oder Nackensteak - genau die Stelle wo das Schwein immer alle Spritzen rein bekommt - einfach ein unschöner Gedanke und ein unschöner Geschmack.
    Wer den Unterschied nicht bemerkt ist einfach nur süchtig auf die ganzen Stesshormone und stopft wahrscheinlich alles in sich rein.

    Ich esse schon sehr lange kein Fleisch mehr - aber an die Unterschiede erinnere ich mich noch sehr gut.
    Ist ja bei Gemüse auch so. Da liegen auch Welten zwischen den Sorten und dem Geschmack - je nach Anbau.

    LG
    Waldkraut
     
    Loop und Anevay gefällt das.

Diese Seite empfehlen