1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Flammen und Panik

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von missalice, 7. Oktober 2009.

  1. missalice

    missalice Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    Hallo ich bin 17, weiblich und geh in ein Gymnasium. Momentan tut sich in meinem Leben nicht wirklich viel.

    Heute Nacht hatte ich folgenden Traum:

    Erst spielten sich ein paar banale Dinge ab die nicht mit dem eigentlichen Traum zusammenhängen.
    Dann befinde ich mich mit meinen Eltern und meiner kleinen Schwester (5) und meinem Hund und unsrem Kater, der auch an einer Leine ist (real: er darf nicht weglaufen wegen einer bevorstehenden HüftOP) auf dem Parkplatz eines nahegelegenen öffentlichen Badeplatzes. Es is später Abend und wir haben vor, uns ein Feuerwerk anzusehen das sich auf der anderen Seite des Sees abspielt. Die Landschaft ist eigentlich ganz normal, nur der See liegt ein bisschen anders. Das Feuerwerk fängt an und wir sind vollauf begeistert. Nun befindet es sich auch direkt vor uns aber das fällt uns im Traum nicht auf. Ich genieße es einfach. Plötzlich sprühen Funken direkt auf uns herunter. Ich lache noch und denke das ist Absicht vom Veranstalter und nicht weiter schlimm. Dann fällt ein brennendes stück holz auf meine Jacke, die neben mir im Gras liegt. die Jacke fängt Feuer. Auch das erschreckt mich noch nicht wirklich und ich ersticke das Feuer indem ich die Jacke umdrehe.
    Dann verändert sich die ganze Stimmung, denn ich drehe mich um und bemerke, das ihn einem großen weißen blechdach über uns ein riesiges brennendes Stück Holz steckt. Totale Panik bricht aus, alles steht in Flammen und wir sind praktisch eingeschlossen von dem blechdach und umgefallenen Bäumen die brennen. Alles brennt und ich bin total verzweifelt da merke ich dass mein Hund weg is. An diese Stelle hab ich wenige Erinnerung, ich weiß nur dass meinem Hund etwas passiert und ich verzweifelt nach ihr rufe. Ich schreie und weine und breche in Panik aus, suche mit den Augen nach einer Möglichkeit, mich zu verkriechen. Da sehe ich unsre katze, die halb tot unter einem Baum liegt und meine Mutter wie sie, wie betäubt, an der Leine zerrt und verdrängt dass die katze eigentlich schon verloren ist. Sie sieht mich an und will mich mitziehn, sagt wir müssn jetzt hier weg aber irgendwie will ich nicht ich will mich nur noch verkriechen, ich habe furchtbare Angst. Dann fällt mir etwas ein, das einen Tag zuvor in der Wirklichkeit war: Gestern vor dem Einschlafen hatte ich das Gefühl, irgendetwas sei nicht in Ordnung, irgendetwas würde passiern.
    Völlig panisch schreie ich nun im Traum "Ich hab doch gewusst dass etwas passiern würde ich habs gespürt" ich kann es nicht fassen und plötzlich fällt mir ein es könnte ein traum sein, ich versuche verzweifelt aufzuwachen und es gelingt mir.

    Die restliche Nacht konnte ich kaum ein Auge zumachen und hatte auch im Wachzustand panische Angst, konnte mich kaum beruhigen und die Wirklichkeit schien mir sehr unreal. Den ganzen Tag beschäftigt es mich jetzt schon.


    Wenn ihr irgendeine Ahnung habt welche Bedeutung das haben könnte, bitte helft mir^^
     
  2. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Hallo Alice

    Zunächst einmal zu deiner Beruhigung: der Traum bedeutet nichts Negatives, nichts wovor du Angst haben müsstest. Es geht lediglich um einen Umbruch, der sowohl in dir drin als auch um dich herum passiert/passieren sollte oder bald passieren wird.

    Die anderen Menschen in dem Traum spiegeln Wesensanteile von dir. Die Tiere verborgene Aspekte die du in dir hast, aber nicht erkennst. Das können sein: Eigenschaften, Verhaltensweisen, Charakterzüge. Hier lohnt es sich, zu überlegen, was du mit diesen Wesen (zb deiner Katze oder deinem Hund) verbindest, um herauszufinden welche Aspekte das sind.

    Die Landschaft zeigt dir deine Vorstellungen auf, die Art und Weise wie du deine Umwelt wahrnimmst. Das ist ja schon mal positiv. Du siehst auf der anderen Seite eines Sees ein Feuerwerk, was heisst, dass du etwas zu feiern hast, dieses Fest aber erst jenseits eines Reinigungsprozesses stattfindet. Dieser Prozess wird mit dem Feuer dargestellt: Altes wird abgebrannt, damit danach Neues entstehen kann. Deine jetzige Wahrnehmung deiner Umwelt wird "sterben" und auf dem Boden den das schafft entsteht eine neue Wahrnehmung.

    Die Tiere, die sterben und weglaufen, sind die verborgenen Aspekte, die abgelegt werden, damit sie den Umbruch nicht mehr behindern. Die Menschen zeigen jene Aspekte auf, die dir helfen werden, mit der ganzen Situation klarzukommen.


    So, ich hoffe das ist einigermassen verständlich und kommt etwa hin ;)

    lg
    Krähe
     
  3. missalice

    missalice Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    hui danke^^

    Das klingt ziemlich verständlich - und beruhigend :) zum Glück^^
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen