1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Flächenland" ... von Edwin A. Abbott

Dieses Thema im Forum "Buchvorstellungen" wurde erstellt von Elli, 27. März 2006.

  1. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Buchtitel: Flächenland
    Autor: Edwin A. Abbott
    ISBN: 3881200207




    Hierzu sag ich lieber nicht viel, um die Wirkung nicht zu verderben. Eigentlich ist das ein von einem Mathematiker geschriebenes Kindermärchen.
    Die Lektüre hilft dabei, das Denken zu erweitern und den Horizont auszudehnen. Auch wenn es ein Kindermärchen ist, ist die Wirkung auf Erwachsene, die sich diesem dimensionalen Konzept das erste Mal gegenübersehen, nicht geringer.
    Wer es liest und versteht, gewinnt eine höhere Perspektive. Wer meint, er sei über Kindermärchen erhaben und es nicht liest, ist selbst schuld :D Er verpasst eine wunderbare Erweiterung seiner Wahrnehmung.
    Von mir aus betrachtet sollte das Buch eigentlich als Pflichtlektüre in jeder Esoterik-Bibliothek stehen.

    Als Kindermärchen ist das Buch für Leser jeden Alters geeignet. Ich empfehle sogar, das Buch in möglichst frühem Alter zu lesen, weil die Wirkung auf das erweiterte Vorstellungs- und Denkvermögen dann umso grösser ist.


    ps: Sollte ich diese Wettbewerb gewinnen, was ich nicht glaube, da ich eh nie Wettbewerbe gewinne *ggg*, verzichte ich auf den Preis. Da ich nicht daran interessiert bin, mich selbst in Astrologie einzulesen, würde ich das Buch dem Nächstplazierten überlassen.
     

Diese Seite empfehlen