1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fischezeitalter und Märtyrertum gehen zu Ende!?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von herzverstand, 18. Dezember 2008.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    Das derzeitig zu Ende gehende Fischezeitalter macht vielen Menschen zu schaffen. Immer mehr Menschen bekommen psychische Krankheiten, wenn man überhaupt davon sprechen kann (mich eingeschlossen). Der frühere Papst sagte, die Menschen "spielten immer mehr verrückt". Ich weiß nicht, aber ich glaube ein wichtiges Merkmal des Fischezeitalters ist/war, dass es Märtyrer gibt. Jemand opfert sich für irgendeine Sache auf - ein gutes Beispiel für das Fischeprinzip. Wir alle leben auf dem Übergang vom Fische- zum Wassermannprinzip. In größeren Zeitabständen schüttelt es mich gewaltig durch und es drängt mich, ein großes Opfer zu bringen - wenn ich es nur könnte. Doch dann entschließe ich mich, mein Leben zu behalten. Große Fußballturniere sind solche Ereignisse die das auslösen - ich weiß auch nicht warum. Wahrscheinlich weil die ganz großen Emotionen bei diesen Turnieren immer mehr fehlen, zumindest für mich. Die Gedanken ersetzen immer mehr die Emotionen in einer Weise, die mir nicht gefällt - weil ich es noch nicht schaffe, meine Gedanken optimal zu wählen. Mir gefallen viele fortschrittliche Ideen, aber ohne Emotionen möchte ich nicht leben. Fällt euch dazu etwas ein?

    lg
     
  2. Aladdin

    Aladdin Guest

    Es kommt...es geht...es ist....es war....es wird erschaffen..es wandelt sich..es wird neu erschaffen...SEIN DASEIN

    Ich freue mich hier zu sein. :)
     
  3. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    wenn ich was von fussballturnieren mitbekomm denk i a imma an selbstmord :clown:
     
  4. kokomiko

    kokomiko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.147
    Das Fischezeitalter ist schon längst zuende. Nur die wenigsten sind aber bereit sich aus ihm zu lösen - indem sie sich endlich von der Opferrolle eines *Herdentieres* befreien, um dann eigenverantwortlich selbst ihr Leben in die Hand zu nehmen.
     
  5. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Ja, einer meiner Lieblingssprüche: Wer der Herde folgt rennt Ärschen hinterher. Und denken muss man dabei auch nicht. Nur gut kriechen können.

    Wodurch soll sich das Wassermannzeitalter auszeichnen? Selbständiges, eigenverantwortliches Handel und Denken? Könnte für sehr viele, sehr schwierig bis unmöglich werden. Oder etwas anderes?
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Wassermann, Fische, sind doch alles Meeresfrüchtlein....

    was sich ändern wird? nichts, und alles

    wie auch immer... warum sehen eigentlich alle im Wassermannzeitalter immer ein Goldenes Zeitalter? die nächsten 2000 und ein paar zerquetsche Jahre werden ihre eigene Grausamkeit, ihre Eigenen Kriege, ihr eigener Gedankenterror, ihre eigene Unterdrückung, ihre eigene Psychosen und ihre eigenen Weltkriege und Shoas haben... warum also die Zukunft die nicht ist und einzig und alleine von der Interaktion der Menschen untereinander abhängt auf einen so hohen Sockel stellen, dass man schon alleine an der Möglichkeit etwas neues zu wagen zerbricht?

    Der Gott des Neuen Zeitalters ist Flüchtig, aber nichts desto trotz ein Gott, dem ein Schemel, ein Thron, eine Kirche gebaut wird und dem Opfer dargebracht werden

    lG

    FIST, Kontrapunkt zum Wassermann
     
  7. Klartext

    Klartext Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    2.415
    Zeitalter-Label scheinen eine tolle Ausrede für alle zu sein, die nicht die Verantwortung für ihre Neuröschen und ihr Fehlverhalten übernehmen wollen.

    Wenn ich dem Fischezeitalter huldige, denn in Form von gegrilltem oder gebratenen Fisch.

    Und ansonsten räume ich eben meine Gedanken und Gefühle, die mir missfallen, mit den entsprechenden Methoden auf.
     
  8. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    schöner beitrag von fist der auf die realität zurück führt^^

    es ist wirklich komisch wie oft "eigenverantwortung" in die "verantwortung eines zeitalters" gelegt wird...

    das maß an möglichkeiten trifft keine aussage über die realitäten.
    und diese werden sicher alles und nichts sein.






    es wird zudem nicht das letzte "zeitalter" sein^^ ... ist das nicht komisch?
     
  9. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest


    das ist kosmisch, da es sich um keine zeitalter, sondern phasen im numinosen bewusstsein handelt, die erleuchtet - also erkannt - werden...
     
  10. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    Werbung:
    komm zum punkt euro...

    es ist unnötig sich über floskeln zu streiten

    fakt ist dass das ganze gesülze sich an "zodiakalen deklarationen" orientiert.
    ich habe sie nicht notiert und verwende sie in meinen normalen ausführungen auch nicht, weil es ebend nur beschreibungskategorien bestimmter wirkungskonstellationen sind.punkt

    diese verändern sich entsprechend ihrer periodischen dauer etc.

    ende des inhalts
     

Diese Seite empfehlen