1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fische können sich ihren Körper 'denken'!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von erfolgsgefahr, 13. Juli 2009.

  1. erfolgsgefahr

    erfolgsgefahr Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    154
    Werbung:
    Eben sah ich eine Doku über die Unterwasserwelt Indonesiens, in der unzählige Tiere gezeigt wurden, die in absoluter Dunkelheit die tollsten Formen und Farben zeigen - wirklich toll!
    Im Laufe der Zeit haben sich viele dieser Tiere farblich oder auch organisch an ein sich veränderndes Umfeld immer wieder angepasst - was doch bedeuten muss:
    Tiere stellen sich erst VOR, wie sie aussehen sollten, um bestmöglich zu leben - und WERDEN DANN DAS, WAS SIE DENKEN.
    Oder nicht?:zauberer1
     
  2. Cades

    Cades Guest

    Da können wir ja noch was lernen :D
     
  3. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Chameleons und Eidechsen machen ähnliches.
    Die einen können ihre Farbe wechseln, die anderen werfen bei Gefahr ihren Schwanz ab, und der wächst sogar wieder nach.
    :)
     
  4. phlsheep

    phlsheep Guest

    Nur soweit wie es ihre Art zulässt einem Fisch werden keine Flügel wachsen ;) oder vielleicht doch...:confused:
     
  5. Zugvogel

    Zugvogel Guest

    Ne, du - so läuft die Evolution nicht ab.

    Es ist nicht so, dass die Tiere sich aktiv anpassen, es ist einfach so, dass ganz viele Mutationen passieren und die, die zufällig erfolgreich ist, kann sich weiter vermehren und irgendwann eine neue Art bilden.

    Um es mal auf die Farben zu beziehen: Vielleicht gab es mal eine Mutation, der neongrüne Schuppen gewachsen sind. Diese Fische waren so auffällig, dass sie prima Futter für die Haie waren. Sind also prompt ausgestorben. Eine andere Mutation führte zu dunkelgrünen Schuppen - die Fische waren damit super getarnt und konnten sich vermehren.

    So funktioniert das. Ich kann mir ja bspw. auch noch so sehr Nachwuchs mit pinken Haaren wünschen, klappt max. mit Färben... Auch in drei Generationen!

    HG der Zugvogel
     
  6. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    Werbung:
    Fische denken nicht... sie sind und werden gedacht.
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    .......aber sie fühlen!
     
  8. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    mag sein... sie wissen aber nichts von...
    und hier gehts ja ums Denken.
     
  9. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    .....kann ein fisch nicht denken?
     
  10. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    Werbung:
    nö...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen