1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Firmung

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von RaF_Ka, 2. Juli 2004.

  1. RaF_Ka

    RaF_Ka Guest

    Werbung:
    Hi @ all
    ich hab mal ne frage....ich hab gestern n brief vonner kirche bekommen ...ne einladung zur firmung....jetzt würd mich interessieren wozu sie gut ist!
    ich hab nur so viel mitbekommen das es irgendwie so wie ne zweite taufe ist!
     
  2. Namo

    Namo Guest

    Wozu das gut ist? Keine Ahnung. Es ist eine Tradition - über 3500 Jahre alt. Sie stammt aus der indischen vedischen Religion und ist eine symbolische äussere Handlung die die 'Reinigung der unsterblichen Seele' von der 'profanen sterblichen Körperlichkeit' ritualisiert. Manu hat das in seinem manusmriti in Kapitel II, 60 so beschrieben: "Zuerst lasse ihn dreimal Wasser nippen; danach wische zweimal seinen Mund; und zuletzt benetze die Höhlungen des Kopfes mit Wasser, den Sitz der Seele." Die Übung ist von vielen Religionen übernommen worden als Taufe auch als Taufe im Christentum. Im Katholizisms ist diese ursprüngliche hinduistische symbolische Bedeutung nicht mehr enthalten: http://theol.uibk.ac.at/itl/377-7.html#h464 . Im Gegenteil. Die Freiheit der Seele von der Bindung an diese körperliche und soziale Welt ist invertiert worden zu einer neuen lebenslangen Gefangenschaft in der Katholischen Kirche.

    Namo
     
  3. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    @Namo:
    Woher weisst du sowas jeweils? Hast du mal Theologie studiert oder einfach eine Unmenge drüber gelesen?

    Interessanter scheint mir aber, dass du dein angeeignetes Wissen nicht grade für extremst relevant hältst. Oder wie soll ich sagen: Dass du dort nicht stehen bleibst, wo Diskussionen allzu oft letztlich lediglich in Streitereien um Kleinigkeiten und Detailprobleme ("Ist Gott eins in drei oder drei in eins? Gibt es soziale Unterschiede zwischen der Gleichstellung von Engelinnen und Engeln? War Karl Marx Vegetarier mit Abneigung gegen Mehlspeisen oder hatte er eine Abneigung gegen Mehlspeisen, die mit Schweineschmalz zubereitet wurden? Wieviele Kamele besass Abraham wirklich?") ausarten.
     
  4. Ashtar-Linara

    Ashtar-Linara Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Haigerloch-Hart/BaWü
    So viel ich noch weiss bedeutet die Firmung die Erneuerung des "Taufgelübdes", welches Deine Eltern anlässlich der Taufe stellvertretend für Dich gaben.
    Mit viel Pomp (der Bischof kommt und gibt Dir eine symbolische "Ohrfeige" - aber nur leicht! *ggg*) wird man damit als "vollwertiges" Mitglied in die Erwachsenenwelt der Kirche eingeführt...

    Liebe Grüsse -
    Ash-Li
    :kiss3:
     
  5. Calendula

    Calendula Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    303
    die Zeremonie ist ohne Pomp. Es ist weder eine auffallende Kleidung von Nöten noch gibt es ein Hochamt dazu.

    Das andere stimmt. Wer sich firmen läßt, entscheidet sich selbstständig für die Kirche. :guru:
     
  6. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Werbung:
    ich weiss ja nicht ob es jemanden interessiert, ich schreib es einfach einmal hin.
    christliche Riten
    also sie haben Ihren Ursprung, soweit ich das erkennen kann, immer in einer Aussage. Diese Aussage wurde dann irgendwann einmal in einen Ritus zum toten Kultobjekt.
    Nehmen wir zB den Segen
    urspr war der Segen etwas das von einem Menschen kam der in Verbindung mit Gott stand oder einen erleuchteten Wesen: kurz einem Buddha oder Avatar. Dieser Energiestrom, diese Verbindung mit Gott wurde durch das auflegen der Hände für den der gesegnet wurde fühlbar.
    Kurz durch die Berührung fühlte der Berührte seine EIGENE gültige Verbindung mit Gott, die er noch nicht so klar wahrnehmen konnte.
    So ein Segen machte Mut..bei allen Gelegenheiten und gab Sicherheit.
    oder
    der Spruch erhebet die Herzen
    in Wahrheit sollte ein Diener Gottes die Menschen fröhlich stimmen..also bei dem Gedanken (das ist ja DER Schlussspruch, weiss man nicht ob man lachen oder weinen soll...aber in einer Kirche sollte man solche GEFÜHLS-ausbrüche ohnehin tunlichst vermeiden.
    oder
    die Kommunion
    ursprünglich war damit die EINHEIT mit Gott gemeint.
    Die Kommunion erhalten: dafür gibt es einen möglichen und einen sicheren Weg.
    Der Sichere ist die Einheit mit Gott im Sterben, Bei dem Wechseln von Di ins Jenseits ist das nur MÖGLICH in der Einheit mit Gott..nur wie bewusst einem das dabei ist, hängt vom entwickelten Bewusstsein ab. Der zweite Weg ist der Weg zur Erleuchtung/Einweihung oder Kommunion.
    Also der bewussten Entscheidung diese Einheit zu wählen. Das ist eine Lebens/Lernaufgabe und kein Ereignis.
    Die Wandlung
    wirklich..es ist einfach nur Schade wie wenig von der urspr Aussage erhalten werden konnte
    der Gedanke das man erst nach der Kommunion vom "Leib" des Herrn essen kann, ist gar nicht so falsch.
    Leib des Herren: damit sind die weiblichen Aspekte Gottes gemeint (Natur/Tiere)
    Nehmet und esset alle davon dies (die Euch umgebende Natur und Ihre Tierwelt) ist mein Leib. Dieser Leib wird hingegeben, damit die Trennung beendet wird.
    Die Trennung, der Schmerz..das ist ein und das selbe.
    Ob es der Mensch ist, der unter der Abtrennung von Gott leidet oder der Planet und sein Bewusstsein, das sich durch die Tierwelt erfährt.
    Das Leid der Abtrennung wird weitergereicht.
    Die Konsequenz ist der globale Zustand der Ökosysteme.
    Menschen fühlen sich in der Gegenwart von Natur und ia auch von Tieren wohl, die Natur aber nicht in der Gegenwart der Menschen, denn mehrheitlich erfährt sie Schmerz und Abtrennung durch Ihn.
    Alles ist bewusst.
    Man könnte sagen; es hat schon immer Katastrophen gegeben.
    Das ist nicht der Punkt: eine Vergewaltigung und eine sex.Vereinigung sehen auch der Form nach ähnlich aus, können ähnlich aussehen, und geistig läuft etwas komplett anderes ab.
    Diese Sicht der Dinge ist den Menschen verwehrt. Christus ist diese Sicht nicht verwehrt. Er weiss und sieht alles.
    Christus sagt: dies ist mein Leib, weil er und Gott EINS sind.
    Ein Avatar ist EINS mit der Natur und kann sie "beherrschen"/aus dieser Einheit heraus agieren.
    SEIN Ansatz war: dies ist mein Leib, ich gebe Ihn Gott hin auf das er die Trennung beende.
    Das bedeutet: diese Welt wird durch die Blindheit der Menschen vernichtet werden, doch da die Menschheit diese Transformation nicht überlebt, vergeht sie und wird wieder eins mit Gott, ein Akt der Liebe der den Trennungsschmerz beenden soll, auf beiden Seiten.
    Es gab aber noch einen anderen Ansatz, eine andere Wahrscheindlichkeit, die sich im Lamm offenbart: siehe auch Apokalypse-thread oder Offenbahrung.
    DORT wird eine andere Möglichkeit geschildert...die Wahl dieser Realität ist nun unsere Wahl.
    Aber das ist eine komplexere Geschichte.
    Ich wollte hier nur einmal aufzeigen WIE verfälscht die Botschaft wurde...
    Das Kreuz an dem das Selbst gekreuzigt ist, sind die Balken von Raum und Zeit...auch das wurde falsch verstanden...
    LG
    Regina
     
  7. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    In meinen Augen ist die Firmung vor allem eines: Die selbstständige und bewusste Anerkennung des Christlichen Glaubens, der heiligen katholischen Kirche,...

    Aber mal ehrlich: Wenn du nicht mal weiß wozu dir Firmung dient, solltest du vielleicht auch nicht hingehen.
     
  8. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    oder keine Fragen stellen.
    Das wäre überhaupt das Beste.
    Die Warum -Frage hat immer etwas ketzerisches an sich.
    Jetzt weisst Du es.
    War doch ganz simpel, oder?

    Regina
     
  9. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Hallo tenshi, Hallo alle,

    na aber wenigstens endlich mal eine/r/s der nach 3.500 Jahren mal auf die Idee kommt darüber nachzudenken und zu fragen.

    sozusagen: zuerst inFoRMIREN, dann FIRMIREN. :engel:

    T ALbi Genser GII zu K
     
  10. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    Werbung:
    ich hoffe doch, die firmung ist ne gute möglichkeit, unmengen geschenke abzugreifen ... zumindest ist das bei den evangelisties so.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen